Arbeitslose Bauarbeiter feiern Bandjubiläum

Die Arbeitslosen Bauarbeiter - René Furtiká, Prof. Dr. rhythm Hansch und MMB Friedhelm (v.l.) - feiern ihren 17. Bandgeburtstag.
Die Arbeitslosen Bauarbeiter - René Furtiká, Prof. Dr. rhythm Hansch und MMB Friedhelm (v.l.) - feiern ihren 17. Bandgeburtstag.

Chemnitz - Die Arbeitslosen Bauarbeiter (DAB) machen „Feierabend“. Im besten Wortsinn: Am Freitagabend schmeißt das Chemnitzer Spaßpunk-Trio im Flowerpower eine Party zum 17-jährigen Bandjubiläum. Live zu hören neben DAB-Klassikern auch die Songs aus der neuen EP „Meine Liebe - Mein Verein“.

Als Markus „Friedhelm“ Brückner und Hendrik „Hank“ Herrbach am frühen Abend des 15. Oktober 1998 in der elterlichen Garage bei einer Flasche Bier eine Band gründeten, ahnte wohl keiner von beiden, dass ihr spontanes Projekt namens Die Arbeitslosen Bauarbeiter mal ins ausgewachsene Teenageralter kommt.

Nun ist die Band 17 Jahre alt geworden. Friedhelm ist immer noch Frontmann, seine Haare immer noch bunt. Hank, der Drummer, tauschte vor einigen Jahren seinen Platz am Schlagzeug gegen das Band-Management. Seinen Sitz übernahm Prof. Dr. Rhythm Hansch, während René Furtiká den Bass zupft und singt.

In ihrer 17-jährigen Bandgeschichte veröffentlichten Die Arbeitslosen Bauarbeiter - von denen im wirklichen Leben keiner ein arbeitsloser Bauarbeiter war - 13 Tonträger.

In ihren Songs geht’s um alles, was sie lieben - Punkrock, Party und Fußball. So heißt ihr neue EP „Meine Liebe - Mein Verein“ und ist eine Liebeserklärung an den Sport und ihren Lieblingsverein, den Chemnitzer FC.

Gelegenheit, die Songs live zu hören gibt's am Freitag ab 21 Uhr im Chemnitzer FlowPo (Brückenstraße 17). Der Eintritt zur Party ist frei.

Fotos: Ernesto Uhlmann


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0