Mann stirbt bei Arbeitsunfall in Hürth, weiteres Opfer schwer verletzt

Hürth / Köln - Tragischer Arbeitsunfall in Hürth: Bei dem Unfall starb am Dienstagnachmittag ein Mann an den Folgen seiner schweren Verletzungen.

Ein Verletzter wurde ausgeflogen, ein anderer Mann medizinisch versorgt. (Symbolbild)
Ein Verletzter wurde ausgeflogen, ein anderer Mann medizinisch versorgt. (Symbolbild)  © Feuerwehr / pr

Nach TAG24-Informationen arbeiteten zwei Männer in einem Kraftwerk im Hürther Chemiepark Knapsack an der Industriestraße.

Aus ungeklärter Ursache stürzten die Männer von einer Hebebühne ab.

Einer von ihnen starb an den Folgen des Sturzes.

Ein weiterer Arbeiter wurde schwer verletzt. Die Polizei ermittelt jetzt den genauen Ablauf des Arbeitsunfalls.

Update, 21.16 Uhr

Die Mitarbeiter hatten sich am Dienstag in einem Kessel abgeseilt, wie ein Sprecher des Chemieparks Knapsack sagte. Dabei seien sie aus noch ungeklärter Ursache in den Kessel gestürzt.

Einer von ihnen wurde dabei tödlich verletzt, sein Kollege kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. Höhenretter der Feuerwehr waren den Angaben zufolge im Einsatz. "Die Bergung erwies sich als schwierig", sagte der Sprecher. Die Hintergründe waren zunächst unklar.

Titelfoto: Feuerwehr / pr


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0