Off! Schweigers Kino-Flop wird zum ARD-Lückenfüller

Hamburg - Tatort Kino. Til Schweigers (54) im Jahr 2016 groß angekündigter Kinofilm "Tschiller: Off Duty" fiel an den Kinokassen durch. In der ARD läuft er dennoch - im "Sommerloch".

Im Hamburger "Tatort“ geht Til Schweiger (54) als Ermittler Nick Tschiller auf Verbrecherjagd.
Im Hamburger "Tatort“ geht Til Schweiger (54) als Ermittler Nick Tschiller auf Verbrecherjagd.  © ARD

Ob die Zuschauer-Zurückhaltung damit zusammenhing, dass die "Presse-Kritiker" keine Vorab-DVD-Exemplare bekamen? Bereits die Premieren-Zahlen waren nicht die besten.

Til Schweigers Kino-Tatort "Tschiller: Off Duty" kam als Rohrkrepierer daher. Nur rund 110.000 Leute wollten das knatternde Epos am Start-Wochenende sehen...

Nun kramt die ARD das Kriminal-Werk wieder aus. Allerdings mitten im Sommer(loch).

Seine bereits in der ARD gelaufenen Tatort-Folgen feierten ebenso keine Top-Quoten. Manche Folge hatte gerademal 7,59 Millionen Fans vor die Röhren geholt.

Schauspieler Til Schweiger sah den Grund damals "in den zu grausamen Einstiegsszenen", die "ältere Zuschauer" verschreckt hätten (TAG24 berichtete).

Schweigers Kino-Tatort "Tschiller: Off Duty" kommt ins Fernsehen

Ausstrahlungs-Termin laut Medieninformation: der 8. Juli 2018.
Ausstrahlungs-Termin laut Medieninformation: der 8. Juli 2018.

"Tschiller: Off Duty" schafft es doch noch ins Öffentlich-Rechtliche. Aber wenn man sich den Sendetermin genau betrachtet, zeugt das von wenig Quoten-Vertrauen seitens der Programm-Planer. Die Ausstrahlung erfolgt mitten im Hochsommer...

Jan Josef Liefers und Axel Prahl haben uns erst am gestrigeen Sonntagabend gezeigt, wie's geht (TAG24 berichtete). Münster lockte zwölf Millionen Zuschauer. Davon konnte Tschiller nur träumen. Und im heißen Sommerloch wohl erst recht. Im Sommer ist der "Tatort" quasi im Tiefschlaf. Es werden nur Wiederholungen gezeigt. Inmitten dieser platziert die ARD den Duty-Off-Film. Termin laut Medieninformation: der 8. Juli.

Die Quoten sanken bei Schweigers Tatorten kontinuierlich. Von Anfangs über 12 Millionen sackten die Zuschauerwerte auf mickrige acht Millionen ab. Der 4. Teil Anfang Januar 2016 brachte gar nur 7,59 Millionen Hardcore-Fans.

Da aber kaum einer im Kino war, könnte es halbwegs glimpflig ausgehen für die ARD, und es finden sich doch noch einige Fans, die sich im Juli an die Tschiller-Kost wagen...

Ende vergangenen Jahres gab es ein Lebenszeichen von "Kommissar Nick Tschiller". "Es gibt eine Idee für eine erste Folge und wie sich die Geschichte über drei Teile entwickeln kann", sagte Til Schweiger damals der "BamS". Baller-Orgien wie in den ersten Filmen seien nicht geplant: "Nach dem Kino-Tatort kann man die Action nicht noch mehr hochschrauben."

Doch bis Til Schweiger wieder als Nick Tschiller auf Verbrecherjagd geht, wird es lange dauern (TAG24 berichtete): "Wir haben da alle große Lust drauf, sind aber auch alle beschäftigt, sodass wir erst Anfang 2019 anfangen zu drehen." Schweigers "Tatort"-Pause im TV hält also an - nach der Kino-Folge im Sommerloch...


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0