Tatort-Termin passt ihm nicht: Til Schweiger ist empört

Hamburg - Und wieder Tatort ARD! Das Erste veröffentlichte erst vor Kurzem die Sendetermine der "Tatort"-Folgen - beziehungsweise der vielen, vielen "Tatort"-Wiederholungen, die wie immer im Sommer laufen (TAG24 berichtete).

"Ich fühle mich total im Regen stehen gelassen."
"Ich fühle mich total im Regen stehen gelassen."  © Imago

In dieses absolute Sommerloch fällt allerdings auch Til Schweigers (54) Kino-Epos "Tschiller: Off Duty". Das schmeckt dem Hamburger Schweiger offenbar gar nicht.

Til Schweigers im Jahr 2016 groß angekündigter Kinofilm "Tschiller: Off Duty" fiel bekanntlich an den Kinokassen durch. In der ARD läuft der Film dennoch. Am 8. Juli soll der Baller-Film in der ARD Premiere feiern - also inmitten der Tatort-Sommerpause und während der Fußball-WM.

Schweigers Mega-Flop-Kino-Tatort wollten damals nur 110.000 Leute am Start-Wochenende sehen... Das knatternde Epos ging also an vielen vorbei.

Die Nachricht des bedauernswerten Sendetermins hat nun offenbar auch Til Schweiger erreicht. Dieser zeigt sich darüber enttäuscht, denn der "Bild am Sonntag" verriet er Folgendes: "Ich hätte mir einen anderen Termin, zum Beispiel nach der Sommerpause als Auftakt der neuen Tatort-Saison oder, noch besser, im Herbst, gewünscht."

Und weiter sagt der Hamburger, der Regen gewöhnt sein sollte: "Ich fühle mich total im Regen stehen gelassen."

Im Hamburger "Tatort“ geht Schweiger als Ermittler Nick Tschiller auf Verbrecherjagd

Im Hamburger "Tatort“ geht Til Schweiger (54) als Ermittler Nick Tschiller auf Verbrecherjagd.
Im Hamburger "Tatort“ geht Til Schweiger (54) als Ermittler Nick Tschiller auf Verbrecherjagd.  © Imago

Trotz der Schmach will der 54-Jährige Gastronom und Regisseur dennoch für die ARD-Krimireihe weiter mitwirken! "Ich werfe nicht das Handtuch. Aber es kann ja sein, dass der NDR hinschmeißt, weil ich gesagt habe, was ich empfinde."

Glaubt Til Schweiger, dass dem NDR Ehrlichkeit nicht zusagt? Klar wäre ein Sendetermin "als Auftakt der neuen Tatort-Saison" für jeden großen Schauspieler etwas Besonderes gewesen... Aber es ist doch besser, das Kriminal-Werk wenigstens im Sommer(loch) zu zeigen als niemals.

Übrigens, seine bereits in der ARD gelaufenen Tatort-Folgen feierten nur mäßige Quoten-Erfolge. Manche Folge hatte nur 7,59 Millionen Fans vor die Röhren geholt. Til Schweiger sah den Grund damals "in den zu grausamen Einstiegsszenen", die "ältere Zuschauer" verschreckt hätten (TAG24 berichtete).

Til Schweiger hatte am 18. Mai schon auf seiner Facebook-Seite für die Wiederholungen ("Der große Schmerz" und "Fegefeuer") mächtig geworben... Nun also zeigt sich der Schauspieler enttäuscht über die "Off Duty"-Erstausstrahlung in ARD.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0