Wurde ein Psychologe aus Rache in seiner Praxis ermordet?

Ludwigshafen - Ein Psychologe wird in seiner Praxis ermordet. Ein Racheakt?

Lena Odenthal und Johanna Stern müssen nicht nur einen Mörder finden, sondern auch ein Attentat verhindern.
Lena Odenthal und Johanna Stern müssen nicht nur einen Mörder finden, sondern auch ein Attentat verhindern.  © SWR/Alexander Kluge

Die dienstälteste "Tatort"-Kommissarin Lena Odenthal (Ulrike Folkerts, 57) und ihr Team geraten bei den Ermittlungen wortwörtlich zwischen die Fronten.

In "Vom Himmel hoch" geht es nicht um Weihnachten, wie der Titel vermuten lässt, sondern bringt den US-amerikanischen Drohnenkrieg mitten in die Pfalz.

Der erschlagene Psychologe Dr. Steinfeld kümmerte sich um Menschen, die vom Krieg traumatisiert sind - etwa Heather Miller (Lena Drieschner).

DSDS: Neue DSDS-Jury steht fest: SIE ersetzen Dieter Bohlen!
Deutschland sucht den Superstar Neue DSDS-Jury steht fest: SIE ersetzen Dieter Bohlen!

Hat die depressive US-Soldatin etwas mit der Tat zu tun? Oder wollte sich Mirhat Rojan (Cuco Wallraff, 55) an seinem Therapeuten rächen?

Der Kurde hat bei einem amerikanischen Drohnenangriff im Irak seine beiden Kinder verloren und lebt bei seinem Bruder Martin (Diego Wallraff, 57) in Ludwigshafen?

Die Brüder Martin und Mirhat Rojan basteln an ihrer Drohne.
Die Brüder Martin und Mirhat Rojan basteln an ihrer Drohne.  © SWR/Alexander Kluge

Die Brüder fesseln schnell Odenthals Aufmerksamkeit. "Wir müssen töten, damit ihr uns endlich zuhört" - mit dieser mörderischen Logik planen sie ein Attentat auf einen US-Politiker.

Und plötzlich muss Odenthal nicht nur einen Mord aufklären, sondern auch den Anschlag verhindern.

Lohnt sich das Einschalten?

Ja. Trotz einiger Übertreibungen und manch überflüssigem Pathos hat Regisseur Tom Bohn (59) in Zeiten verbarrikadierter Weihnachtsmärkte einen Politthriller inszeniert, der kaum aktueller sein könnte. Er funktioniert auch, weil Dialoge und Musik gleichermaßen ausdrucksstark sind - genauso wie Kommissarin Odenthal, die plötzlich Gefühle zeigt: Sie hat zwar eine neue Kollegin, Johanna Stern (Lisa Bitter, 34), an ihrer Seite.

Aber so ganz kann sie deren Vorgänger Mario Kopper (Andreas Hoppe, 58) nicht vergessen. "Er fehlt halt", sagt sie. Und als ihre Kollegin fragt "Sind das Tränen?", kommt schroff zurück: "Jetzt übertreib' mal nicht."

Titelfoto: SWR/Alexander Kluge

Mehr zum Thema TV & Shows: