Wegen Merkel: Anne Will zurück aus der Sommerpause

Berlin/München - Es sind Tage der Entscheidung – droht das Ende der Regierung? Eigentlich reißt der Sommer alljährlich ein riesiges Themen-Loch. Den Talkshows gehen da regelmäßig die Geschichten aus - die ModeratorInnen machen Urlaub und kommen erst ab Frühherbst zurück auf die Mattscheibe... Nicht so 2018!

Mittwochabend: Bei MAISCHBERGER hatte CSU-Chef Horst Seehofer auf seinem "63-Punkte-Asyl-Masterplan" heharrt - wegen angeblicher "Glaubwürdigkeitskrise".
Mittwochabend: Bei MAISCHBERGER hatte CSU-Chef Horst Seehofer auf seinem "63-Punkte-Asyl-Masterplan" heharrt - wegen angeblicher "Glaubwürdigkeitskrise".  © DPA

Dafür sorgte die CSU, die der Schwesterpartei und damit auch deren Vorsitzenden und Kanzlerin Angela Merkel gerade kräftig in die Parade grätscht.

Das Ende der Woche wird spannend, besonders für Merkel. Dann fällt die Entscheidung, ob CDU und CSU ihren alles bestimmenden Streit beenden. Finden sie einen Kompromiss in der Asylfrage? Ansonsten wird die aktuelle Regierungskrise noch verschärft.

Am heutigen Donnerstag haben Konservative in der Südwest-CDU den Rücktritt von Kanzlerin Merkel wegen ihrer Asylpolitik gefordert (TAG24 berichtete). Auch CSU-Chef und Bundesinnenminister Horst Seehofer beharrt auf seinem "63-Punkte-Asyl-Masterplan" (der vor Geheimniskrämerei überquillt), da er ansonsten in einer "Glaubwürdigkeitskrise" lande (TAG24 berichtete).

Nachdem Seehofer am Dienstag allein bei MAISCHBERGER saß, geht's am heutigen Donnerstag bei ILLNER weiter. Selbst ANNE WILL unterbricht ihre Sommerpause für das hochsommerliche Polit-Theater.

Kein Urlaub für Talkshow-ModeratorInnen

Am Donnerstag geht's bei ILLNER um Merkels Asylpolitik - am Sonntag dann bei ANNE WILL.
Am Donnerstag geht's bei ILLNER um Merkels Asylpolitik - am Sonntag dann bei ANNE WILL.  © DPA

Am Donnerstag lautete bei Maybrit Illner das Thema: "Tage der Entscheidung – droht das Ende der Regierung?" Ihre Gäste waren: Ursula von der Leyen (CDU, stellvertretende Parteivorsitzende), Annalena Baerbock (B'90/Grüne), Edmund Stoiber (CSU), Journalist Stefan Aust und Professorin Ursula Münch (Politikwissenschaftlerin).

Wer vom Ende der Regierung ausgehe, sei „weltfremd“ sagte Horst Seehofer bei MAISCHBERGER. Er ist davon überzeugt, dass die Kanzlerin seine Bedingungen erfüllen wird und dass sie alle anderen Europäer überzeugt.

Sonntagabend wird es jedenfalls die CSU sein, die Angela Merkels Leistung bewertet. "Wirkungsgleich" muss sie laut Seehofer sein mit dem, was er ansonsten umgehend anordnen will: Die Zurückweisung schon registrierter Asylbewerber an der deutschen Grenze.

Daher fragte Maybrit Illner: "Was kann Angela Merkel in Brüssel erreichen? Welchen Preis muss sie dafür zahlen? Macht die CSU mit ihren Drohungen diesmal ernst und könnte Angela Merkel auch ohne Unterstützung aus Bayern Kanzlerin bleiben?"

Und schon am Sonntag geht's weiter mit dem Merkel-Seehofer-Europa-Thema. Darauf zumindest bereitet sich nun auch Anne Will vor. Sie hat zwar Ferien, kommt aber zurück, weiß dwdl zu berichten.

Höchstwahrscheinlich zu Gast ist dann der Letzte aus der CSU-Führungsriege: Markus Söder, bayerischer Ministerpräsident. Er hat eine Schlüsselrolle im Politstreit inne. Es ist und bleibt ein heißer Talk-Sommer!

Update 1.7.2018

Die Gäste im Studio bei Anne Will sind: Markus Söder, Olaf Scholz, Daniel Günther, Robin Alexander, Katrin Göring-Eckardt und Giovanni di Lorenzo.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0