So herzzerreißend nimmt eine Frau von ihrem Hund Abschied

So traurig: Kyle Amick verabschiedet sich von ihrer Hündin Hannah.
So traurig: Kyle Amick verabschiedet sich von ihrer Hündin Hannah.

Arizona - Diese Bilder rühren zu Tränen: Kyle Amick aus den USA dokumentiert den Abschied von ihrer geliebten Hündin Hannah.

Dem elfjährigen Terrier-Labrador-Mix ging es von Tag zu Tag schlechter. Das Tier litt unter schlimmen Krampfanfällen und Arthritis in ihren Hüften. Außerdem vertrug sie die Medikamente gegen die Anfälle nicht, schlimme Nebenwirkungen traten ein.

Ihr fiel das Laufen und Klettern zusehends schwerer. Zu sehen, wie ihre Hündin unter immer größer werdenden Schmerzen leiden musste, brach Kyle das Herz.

"Ich sah ein, dass es egoistisch gewesen war, sie mit den Medikamenten zuzudröhnen. Aber diese abzusetzen wäre ein Verbrechen."

Irgendwann halfen selbst die starken Arzneimittel nichts mehr. Die Amerikanerin traf eine Entscheidung, die ihr das Herz brach:

Hannah sollte eingeschläfert werden - doch nicht ohne einen perfekten letzten Tag zu haben.

Zuerst gab es eine Aroma-Therapie für die Mix-Hündin. "Damit du dich entspannst und fantastisch riechst", schreibt Kyle zu den Fotos. Dann gab es ein letztes, leckeres Essen - ausnahmsweise von McDonald's.

Dann wurde Hannah ausführlich von ihrer menschlichen Familie verabschiedet. "Mir fällt es nicht einfach zu lächeln, aber ich liebe sie", erklärt ihr Herrchen. Mit ihren tierischen Freunde wurde noch einmal ausführlich getobt.

Auf Kyles Schoß wurde das elfjährige Tier dann zum Arzt gefahren. Auf dem letzten Bild sieht man die Amerikanerin dann mit Hannah auf dem Boden liegen. Mit einem schmerzerfüllten Gesicht hält sie ihre Hündin in den Armen. Doch eines weiß sie ganz sicher: Hannah ist jetzt an einem besseren Ort, ohne Schmerzen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0