Hund rettet Frauchen und bringt sich selbst in Lebensgefahr

Anthem (Arizona) - Paula Godwin verdankt ihr Leben ihrem kleinen Hund Todd. Der Golden-Retriever-Welpe rettete sein Frauchen und brachte sich damit selbst in große Gefahr.

Paula Godwin wurde von ihrem Hund Todd gerettet.
Paula Godwin wurde von ihrem Hund Todd gerettet.  © Facebook/Paula Godwin

Die beiden waren morgens gerade auf einem Spaziergang unterwegs, als sie auf eine Klapperschlange trafen.

Paula hatte das giftige Reptil noch nicht entdeckt und war dabei versehentlich auf das Tier zu treten - wäre da nicht Todd gewesen.

Sofort reagierte der Vierbeiner und sprang Paula vor die Beine, um sie vor einem Angriff der Schlange zu schützen.

Das blieb nicht ohne Folgen: Während die US-Amerikanerin gerettet war, wurde jetzt Todd Opfer der Klapperschlange: Sie wurde direkt ins Gesicht gebissen!

Auf Facebook-Bildern sieht man den süßen Hund völlig entstellt, da vor allem seine Schnauze stark angeschwollen ist.

Paula brachte ihren Helden sofort ins Krankenhaus, wo man den Schlangenbiss behandelte. Zum Glück konnten die Ärzte das besorgte Frauchen beruhigen: Todd wird überleben!

"Mein Welpe Todd hat mich gerettet", schreibt sie auf Facebook. Der Beitrag ging viral und Tausende Menschen haben die Bilder des kleinen Hundes bereits angeklickt. In den Kommentaren wird der Golden Retriever bereits als großer Held gefeiert.

Klapperschlangen zählen laut Tierchenwelt zu den giftigsten Schlangen der Welt. Ein einziges Gramm ihres Gifts reicht bereits aus, um bis zu 5000 Mäuse zu töten! Es gibt einige Berichte, in denen man von Menschen liest, die nur 60 Minuten nach dem Biss einer Klapperschlange gestorben sind.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0