Armer Bastian Yotta: Giraffen und Co. sind jetzt auf Privatpartys verboten

Los Angeles (USA) - In Los Angeles werden die Partys jetzt nicht mehr so "wild" gefeiert, wie gewohnt. Diese Woche hat der Stadtrat von L.A. ein Gesetz verabschiedet, dass die Zurschaustellung von wilden Tieren auf privaten Partys untersagt.

Bastian Yotta bei einer seiner Feiern auf einem Elefanten.
Bastian Yotta bei einer seiner Feiern auf einem Elefanten.  © Screenshot/Instagram/yotta_life

In Deutschland ist es wohl kaum vorstellbar, dass private Feten den letzten Feier-Schliff durch Bären, Tiger oder Elefanten erhalten. Anders war das bis vor Kurzem noch im Bundesstaat Kalifornien in den USA.

Zwar sind dort schon seit Herbst 2019 Shows mit exotischen und wilden Tieren in Zirkussen verboten, für private Soireen galt dieses Gesetz zum Tierschutz aber noch nicht. Wilde Tiere konnten weiterhin zur Belustigung gebucht werden.

Ein Unding für das kalifornische Ratsmitglied David Ryu (44). Er gab den Anstoß für ein strikteres Gesetz zugunsten des Tierwohls, berichtet "RouteFifty.com".

Inspiriert wurde der 44-Jährige wohl durch ein Ereignis, dass ihn nachhaltig schockierte.

Damals sah er, wie eine Giraffe und ein Elefant über die Hollywood-Hügel zu einer Party marschieren mussten.

"Das ist nicht sicher, das ist nicht ethisch und verübt eine barbarische Auffassung, dass wilde und exotische Tiere Spielzeug sind," so der Politiker.

Wer für die, im wahrsten Sinne des Wortes "wilde Party" verantwortlich war, ist nicht bekannt.

Einer, der sich mindestens einmal ein wildes Tier für eine extravagante Party in Los Angeles mietete, ist der allseits bekannte und mal mehr, mal weniger beliebte Protz-Millionär und neu-Veganer Bastian Yotta (43). 2015 feierte er selbst ein rauschendes Fest, bei dem ein Elefant zum Reiten nicht fehlen durfte.

Nichtsdestotrotz, damit ist jetzt offiziell Schluss.

Der kalifornischen Gouverneur Gavin Newsom (52), der auch schon für das Verbot von Wildtieren in Zirkussen im ganzen Bundesstaat Kalifornien sorgte, verabschiedete jetzt auch das neue Gesetz zum Tierschutz.

Bastian Yotta und sein Elefant

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0