Aldi Süd trifft mit witziger Leinöl-Werbung genau den Nerv der Kunden Top Mega Verwandlung: Kaum zu glauben, wie Bachelor Oliver Sanne mal aussah Top 6 Dinge, worauf Ihr beim Fliesenkauf achten solltet 1.977 Anzeige Atemberaubend: Die offiziellen Hochzeitsfotos von Meghan und Harry sind da! Top Du kannst Programmieren? Dann suchen wir genau Dich! 15.575 Anzeige
538

Armin-Mueller-Stahl stellt in Dresden aus

Dresden - Der Schauspieler und Multitalent Armin Mueller-Stahl (84) eröffnete am Sonnabend eine Verkaufsausstellung eigener Werke in den Walentowski-Galerien im Hotel Kempinski. Mopo24 traf ihn zum Interview.
Armin Mueller-Stahl (83) präsentierte am Sonnabend die Bilder seiner neuen Ausstellung in den Walentowski-Galerien.
Armin Mueller-Stahl (83) präsentierte am Sonnabend die Bilder seiner neuen Ausstellung in den Walentowski-Galerien.

Von Guido Glaner

Dresden - Großer Bahnhof für Armin Mueller-Stahl. Der 83-jährige Alleskönner in Sachen Kunst eröffnete am Sonnabend eine Verkaufsausstellung eigener Werke in den Walentowski-Galerien im Hotel Kempinski (bis 14. Dezember).

Gut 120 Ölbilder, Aquarelle und Zeichnungen sind zu bestaunen und im Verkaufsangebot, zu haben im günstigsten Preissegment für um die 200 Euro, in der Spitze für über 30 000 Euro.

Ein Teil des Verkaufserlöses wird Mueller-Stahl dem Müttergenesungswerk spenden. Manch hochkarätiger Prominenter ließ den Künstler zur Vernissage hochleben.

Daniela Schadt (54), Lebensgefährtin von Bundespräsident Joachim Gauck (74) und Schirmherrin des Müttergenesungswerks, sprach. Björn Engholm (75), Ex-SPD-Chef und guter Freund Mueller-Stahls, hielt eine Laudatio.

Am Rande der Ausstellungseröffnung hatte die MOPO Gelegenheit, mit Armin Mueller-Stahl darüber zu sprechen, warum er zurzeit lieber Maler ist als Schauspieler, wo er seine Motive findet und wie er über den Freitod seines Schauspieler-Freundes Robin Williams (†63) denkt.

Armin Mueller-Stahl im Interview mit MOPO-Redakteur Guido Glaner.
Armin Mueller-Stahl im Interview mit MOPO-Redakteur Guido Glaner.

MOPO24: Herr Mueller-Stahl, Sie spielen in Filmen, machen Musik, schreiben Bücher und malen leidenschaftlich. Zuletzt konnte man den Eindruck gewinnen, dass die Malerei alles andere beiseitedrängt.

Armin Mueller-Stahl: Ich spiele unentwegt Geige und gebe sogar Konzerte. Aber mein Hauptaugenmerk liegt ganz klar auf der Malerei, das stimmt.

Die Schauspielerei dagegen, sie ist weit weg. Aber wer weiß? Sollte ich mit 90 Lust haben zu spielen, dann mache ich halt wieder einen Film. Zurzeit drängt mich nichts dazu.

Mein Freund Christopher Plummer wollte einen Film mit mir machen. Zwei alte Herren. Ich habe ihm abgesagt.

MOPO24: Schaut man auf Ihre Bilder, fällt auf, dass Sie sich hauptsächlich für Menschen zu interessieren scheinen. Woher nehmen Sie Ihre Themen?

Links das Gemälde „Trauer um Whitney Houston“; rechts das Bild „Victor Jara“.
Links das Gemälde „Trauer um Whitney Houston“; rechts das Bild „Victor Jara“.

Armin Mueller-Stahl: Es sind Situationen, die mich bedrücken oder anderweitig bewegen, die mich malen lassen. Das ist mein Weg, die Gefühle, die ich in mir habe, loszuwerden. Meine Motive sind meist Menschen und sehr oft bekannte Persönlichkeiten, weil ich gern in ihren Gesichtern lese.

Landschaftsbilder von mir werden Sie wenige finden. Mir fehlt das Talent dafür, die Natur so darzustellen, wie der liebe Gott sie geschaffen hat.

MOPO24: Zur Ausstellung gehört ein großformatiges, verstörendes Bild der Sängerin Whitney Houston, die vor zwei Jahren gestorben ist. In Ihrer Darstellung hat sie kein Gesicht. Haben Sie sie persönlich gekannt?

Armin Mueller-Stahl: Ich habe sie nicht gekannt. Aber ihre Musik, ihre Stimme hat eine Zeit lang Amerika dominiert.

"Selbst als Narr" (links); "Hamlet in Amerika" (rechts)
"Selbst als Narr" (links); "Hamlet in Amerika" (rechts)

Es ist doch ein Jammer, wenn ein Mensch sich auf solche Weise kaputtmacht, wie sie es getan hat. Das hat mich sehr beschäftigt. Ich wollte eigentlich ein anderes Bild malen. Dieses kam heraus.

MOPO24: Gut bekannt waren Sie mit Ihrem Kollegen Robin Williams, der sich im August das Leben nahm. Wussten Sie von seinen Depressionen? Hat Sie sein Freitod überrascht?

Armin Mueller-Stahl: Robin war ein wirklich guter Freund. Wir haben einen Film zusammen gemacht, „Jakob der Lügner“, das war 1999.

Abends beim Essen, nach den Dreharbeiten, hat er manchmal mir zur Freude improvisiert. Danach fiel er jedes Mal förmlich in sich zusammen. Er hatte sich leergespielt.

Ich habe seinen Tod nicht vorausgesehen, das wäre zu viel gesagt. Aber ich habe mir gedacht, dass diese Labilität in seinem Wesen nicht folgenlos bleiben würde.

MOPO24: Haben Sie auch ihn gemalt?

Armin Mueller-Stahl: Ich habe ihn gezeichnet, aber das Bild ist nicht in der Ausstellung. Es ist bei mir zu Hause.

Fotos: Holm Helis

Verbindungen zur Mafia: Ehemaliger Bayern-Spieler muss vor Gericht Neu Mysteriöses Virus tötet Menschen in Indien: Es gibt keine wirkungsvolle Behandlung! Neu Zu viel Papierkram beim versichern? Hier kommt die Lösung! 8.713 Anzeige Tankstelle überfallen! Mann bedroht Kunden und Angestellten mit Pistole Neu Megavertrag! Kicken Iniesta und Podolski bald gemeinsam? Neu Streit eskaliert: 20-Jähriger mit abgebrochener Flasche erstochen Neu Vierjähriger leblos im Wasser treibend gefunden: Wo waren die Eltern? Neu
Sechs Verletzte! Mann liefert sich Verfolgungsjagd mit der Polizei Neu Ärzte können es nicht glauben: Wird diese Frau mit 70 Jahren noch einmal Mutter? Neu Mann will mit Ethanol Lagerfeuer entfachen: Plötzlich brennen drei Frauen Neu
Vater rührt mit Hochzeitsrede Tausende Menschen zu Tränen Neu Vergiftet! Dutzende Schulkinder nach Unterricht im Krankenhaus Neu Zahn abgebrochen? Das solltest Du sofort machen! 8.831 Anzeige Sonderfolge: Hier zeigt Horst Lichter seine Lieblingsstücke Neu Bus bei Meisterfeier von Roter Stern Belgrad abgefackelt! Neu Schlimmer Verdacht: Musste Familienvater sterben, weil der Anschnallgurt riss? Neu 285.000 Euro Schaden! Ferrari und Porsche bei illegalem Rennen geschrottet? Neu Absoluter Schockmoment: Wohnmobil stürzt fast Abhang hinunter! Neu Er starb im Alter von 65 Jahren: Trauer um rbb-Moderator Jürgen Jürgens Neu Nach royaler Hochzeit: Gäste verscherbeln Geschenktüten auf Ebay Neu 30 Jahre nach brutalem Mord an Deutscher: Zwei Männer in Haft Neu Hier gibt es eine Woche Urlaub in Norwegen für 419 Euro pro Person 3.530 Anzeige Lawine reißt Autos mit, auch eine Sächsin unter den Opfern 5.512 Mann blickt aus dem Fenster und kann nicht glauben, was er da sieht 6.193 Kaviar statt Cordon bleu: Diese Familie hat genug vom armen Plattenbau-Leben 1.429 Wegen Facebook-Posting landet diese junge Frau für Monate im Knast 2.132 Was krabbelt denn hier für ein mysteriöses Tier? 604 Mit abgebrochenen Bierflaschen zugestochen: Die Polizei fahndet 1.009 Was für eine süße Sensation! Weißes Rentier-Baby erobert Herzen 337 Chef zerhackt Angestellte (16) in Stücke, als sie ihn nach Geld fragt 3.486 Gnadenlos! "Alpha Female" zerlegt Micaela Schäfer im Wrestling-Ring 1.484 Welche deutsche Promi-Lady zeigt uns denn hier ihren Knackpo? 1.709 Wen Pietro Lombardi einfach nur phänomenal findet 498 Kein Witz! Mann ruft Polizei, weil er von Schwein verfolgt wird 1.133 Sie verfolgten einen Raser: Zivilfahnder überschlagen sich 2.018 Zu freizügig und zu dünn? GNTM-Siegerin kassiert heftigen Shitstorm 2.361 Schock! Ex-Bundesliga-Profi Marcelinho soll in seiner Heimat ins Gefängnis 828 Trauer um Manfred Schaub: Hessens stellvertretender SPD-Chef ist tot 171 Alte Fehde eskaliert: Bauern gehen mit Stock und Messer aufeinander los 974 "Zwei eingesperrte Hunde!": Doch die Polizei findet etwas ganz anderes 3.810 Sprang ein Vater vom Dach, nachdem er seinen Sohn umgebracht hat? 1.060 DFB-Eklat und Medaillenwurf: Wagner mit "scheiß Woche" 3.541 "Du bist ein großes Vorbild": Emotionales Bushido-Foto sorgt bei Fans für weiche Knie 1.570 Totalschaden! Taxifahrerin schläft am Steuer ein 93 Maskierter zieht im Lokal Messer und geht auf Angestellten los 128 Sex-Chats mit Kindern: Ein Dutzend Priester suspendiert 731 Messer in den Bauch gerammt: Attacke in Flüchtlingsunterkunft 3.091 Leiche auf 7.200 Metern Höhe gefunden: Bergsteiger (36) stirbt am Mount Everest 2.017 Schottersteine! ICE in voller Fahrt beworfen und schwer beschädigt 6.676 Frankenstein ist zurück! Grusel-Klassiker begeistert in Hamburg 93