Grausamer Fund! Mann entdeckt Wasserleiche bei Spaziergang

Neu

Arzt weist Hochschwangere ab! Aber dann verliert sie ihr Baby auf dem Weg in andere Klinik

Neu

Warum Du in Ostwestfalen statt Pudding auch an Eis denken solltest

14.745
Anzeige

WM-Affäre kostet den DFB "nur" 19,2 Millionen Euro

Neu

Halloween im Heide Park! TAG24 verlost 2x5 Freikarten!

2.733
Anzeige
527

Armin-Mueller-Stahl stellt in Dresden aus

Dresden - Der Schauspieler und Multitalent Armin Mueller-Stahl (84) eröffnete am Sonnabend eine Verkaufsausstellung eigener Werke in den Walentowski-Galerien im Hotel Kempinski. Mopo24 traf ihn zum Interview.
Armin Mueller-Stahl (83) präsentierte am Sonnabend die Bilder seiner neuen Ausstellung in den Walentowski-Galerien.
Armin Mueller-Stahl (83) präsentierte am Sonnabend die Bilder seiner neuen Ausstellung in den Walentowski-Galerien.

Von Guido Glaner

Dresden - Großer Bahnhof für Armin Mueller-Stahl. Der 83-jährige Alleskönner in Sachen Kunst eröffnete am Sonnabend eine Verkaufsausstellung eigener Werke in den Walentowski-Galerien im Hotel Kempinski (bis 14. Dezember).

Gut 120 Ölbilder, Aquarelle und Zeichnungen sind zu bestaunen und im Verkaufsangebot, zu haben im günstigsten Preissegment für um die 200 Euro, in der Spitze für über 30 000 Euro.

Ein Teil des Verkaufserlöses wird Mueller-Stahl dem Müttergenesungswerk spenden. Manch hochkarätiger Prominenter ließ den Künstler zur Vernissage hochleben.

Daniela Schadt (54), Lebensgefährtin von Bundespräsident Joachim Gauck (74) und Schirmherrin des Müttergenesungswerks, sprach. Björn Engholm (75), Ex-SPD-Chef und guter Freund Mueller-Stahls, hielt eine Laudatio.

Am Rande der Ausstellungseröffnung hatte die MOPO Gelegenheit, mit Armin Mueller-Stahl darüber zu sprechen, warum er zurzeit lieber Maler ist als Schauspieler, wo er seine Motive findet und wie er über den Freitod seines Schauspieler-Freundes Robin Williams (†63) denkt.

Armin Mueller-Stahl im Interview mit MOPO-Redakteur Guido Glaner.
Armin Mueller-Stahl im Interview mit MOPO-Redakteur Guido Glaner.

MOPO24: Herr Mueller-Stahl, Sie spielen in Filmen, machen Musik, schreiben Bücher und malen leidenschaftlich. Zuletzt konnte man den Eindruck gewinnen, dass die Malerei alles andere beiseitedrängt.

Armin Mueller-Stahl: Ich spiele unentwegt Geige und gebe sogar Konzerte. Aber mein Hauptaugenmerk liegt ganz klar auf der Malerei, das stimmt.

Die Schauspielerei dagegen, sie ist weit weg. Aber wer weiß? Sollte ich mit 90 Lust haben zu spielen, dann mache ich halt wieder einen Film. Zurzeit drängt mich nichts dazu.

Mein Freund Christopher Plummer wollte einen Film mit mir machen. Zwei alte Herren. Ich habe ihm abgesagt.

MOPO24: Schaut man auf Ihre Bilder, fällt auf, dass Sie sich hauptsächlich für Menschen zu interessieren scheinen. Woher nehmen Sie Ihre Themen?

Links das Gemälde „Trauer um Whitney Houston“; rechts das Bild „Victor Jara“.
Links das Gemälde „Trauer um Whitney Houston“; rechts das Bild „Victor Jara“.

Armin Mueller-Stahl: Es sind Situationen, die mich bedrücken oder anderweitig bewegen, die mich malen lassen. Das ist mein Weg, die Gefühle, die ich in mir habe, loszuwerden. Meine Motive sind meist Menschen und sehr oft bekannte Persönlichkeiten, weil ich gern in ihren Gesichtern lese.

Landschaftsbilder von mir werden Sie wenige finden. Mir fehlt das Talent dafür, die Natur so darzustellen, wie der liebe Gott sie geschaffen hat.

MOPO24: Zur Ausstellung gehört ein großformatiges, verstörendes Bild der Sängerin Whitney Houston, die vor zwei Jahren gestorben ist. In Ihrer Darstellung hat sie kein Gesicht. Haben Sie sie persönlich gekannt?

Armin Mueller-Stahl: Ich habe sie nicht gekannt. Aber ihre Musik, ihre Stimme hat eine Zeit lang Amerika dominiert.

"Selbst als Narr" (links); "Hamlet in Amerika" (rechts)
"Selbst als Narr" (links); "Hamlet in Amerika" (rechts)

Es ist doch ein Jammer, wenn ein Mensch sich auf solche Weise kaputtmacht, wie sie es getan hat. Das hat mich sehr beschäftigt. Ich wollte eigentlich ein anderes Bild malen. Dieses kam heraus.

MOPO24: Gut bekannt waren Sie mit Ihrem Kollegen Robin Williams, der sich im August das Leben nahm. Wussten Sie von seinen Depressionen? Hat Sie sein Freitod überrascht?

Armin Mueller-Stahl: Robin war ein wirklich guter Freund. Wir haben einen Film zusammen gemacht, „Jakob der Lügner“, das war 1999.

Abends beim Essen, nach den Dreharbeiten, hat er manchmal mir zur Freude improvisiert. Danach fiel er jedes Mal förmlich in sich zusammen. Er hatte sich leergespielt.

Ich habe seinen Tod nicht vorausgesehen, das wäre zu viel gesagt. Aber ich habe mir gedacht, dass diese Labilität in seinem Wesen nicht folgenlos bleiben würde.

MOPO24: Haben Sie auch ihn gemalt?

Armin Mueller-Stahl: Ich habe ihn gezeichnet, aber das Bild ist nicht in der Ausstellung. Es ist bei mir zu Hause.

Fotos: Holm Helis

Textnachrichten an Anis Amri sorgten für Terror-Alarm auf Straßenfest

Neu

Doktorin hielt Patienten als Geiseln und ist nun auf freiem Fuß

626

Schockierende Zahlen! Die Pest breitet sich rasant aus!

2.406

Messerattacke in Einkaufszentrum: Eine Tote, mehrere Verletzte

4.021

Er wurde ermordet! Wer hatte Hans-Günter Z. gesehen?

324

Zum ersten Mal! Transgender-Model posiert im Playboy

1.658

Entdecke Deine Freiheit! Diese Gemeinschaft hilft Dir dabei.

9.545
Anzeige

Gefangene Hündin schwimmt um ihr Leben

2.760

Dieser Berliner Fleischberg ist der größte Döner der Welt

813

Nazi provoziert bei Demo und kriegt die Rechnung

3.560

Aua! Wenn das Liebesspiel in einer Katastrophe endet

14.415
Anzeige

Bevölkerungszahl im Ländle steigt auf Rekordstand

117

Neue Theorie! Darum kam es zum Untergang des Alten Ägyptens

1.724

TAG24 sucht genau Dich!

72.392
Anzeige

Artikel zu schlecht! Attila erteilt Journalistin Hausverbot

1.097

Nach erneuter Sex-Attacke in Chemnitz: Mutmaßlicher 14-jähriger Täter gefasst!

13.509

Soll Opel durch Entlassungen effizienter werden?

881

Völlig irre! Lkw-Fahrer nötigt und attackiert Autofahrer

4.020

Amri-Anhänger muss drei Jahre in den Knast

77

Achtjähriger fährt Auto und knallt in ein Schaufenster

859

Mann wird von Hund angepinkelt und rastet aus, dann passiert etwas Großartiges...

3.263

Gefährlicher Straftäter weiterhin auf der Flucht

3.679

So wählen Männer die Frau für ihre Affäre aus

3.659

Schwarzfahrer beißt, schlägt und bespuckt Polizisten

1.709

Trotz "Titel & Titten" versenkt ZDF eigene Serie

792

Beamter hatte Kinderpornos auf seinem Rechner

1.229

Rennradfahrerin fährt Schwangere über den Haufen und verletzt sie schwer

2.348

Traumkörper mit 44: Welche Promi-Nixe sonnt sich hier am Strand?

1.583

Umweltverschmutzung wird schlimmer - Immer mehr Menschen sterben

471

Brutal! Tierquäler töten Pferd auf der Koppel

392

Weil 15-Jähriger Pillen verteilt, landen drei Schüler im Krankenhaus

162

Katze mit Luftgewehr beschossen: Polizei sucht Zeugen

747

In diesen Bahnen kostet ein Bier bald 40 Euro

1.273

Sanitäter betäubt 24 Frauen und vergewaltigt sie

5.006

Verona Pooth sagt bye-bye!

3.659

Pilot stirbt nach schlimmem Fehler

263

"Die reden wie Nazis" - Das sagt Joschka Fischer über die AfD

1.880

Randalierer verletzt Polizisten bei Einsatz

296

Frau rutscht Siebenjährige fast zu Tode und beschimpft sie

3.647

Sie folterten einen Mithäftling fast zu Tode

1.983

Mann schleudert mit VW durch die Luft

2.701

Wildschweine stürmen Innenstadt und verletzen Menschen

3.029
Update

Mann soll seinen Neffen absichtlich überfahren haben

300

Acht Menschen getötet, weil man sie für Vampire hielt

1.413

Schießübungen: 19-Jähriger hantiert mit Luftgewehr

1.118

Familientragödie! Vater und Kinder durch Feuer getötet

1.782

Das arme Baby! Drogenreste in Säuglingsknochen gefunden

2.649

Horror-Anblick! Profi-Fußballer will blutüberströmt weiterspielen

6.870

96-Jähriger soll wegen seiner SS-Vergangenheit vor Gericht

2.674

Spürhunde schnüffeln bei wartenden Passagieren im Schritt

2.236

Traurige Gewissheit: FDP-Politikerin von ihrem Mann ermordet

16.860
Update

Immer mehr Haustiere in Nervenklinik

1.854

Air-Berlin-Flieger steckt wegen Schulden auf Island fest

2.191

Massenhaft Abhebungen an Geldautomaten

6.372