Kind liegt im Wachkoma, aber Diebe klauen lebenswichtigen Transporter

Der sechsjährige Arne William liegt seit fünf Jahren im Wachkoma.
Der sechsjährige Arne William liegt seit fünf Jahren im Wachkoma.  © arne-william.de

Hohen Neuendorf - Als Zweijähriger fiel Arne William (6) bei einer Geburtstagsfeier von Bekannten in den Pool und wäre beinahe ertrunken.

Mittlerweile liegt er seit fünf Jahren im Wachkoma. Seine Eltern kümmern sich liebevoll um den Jungen. Vor allem für Besorgungen und Arztbesuche sind sie auf ihren umgebauten VW-Transporter angewiesen.

Doch am frühen Freitagmorgen folgte der Schock: Arnes Mutter Maria (37) bemerkte, dass der Wagen geklaut wurde - vom Behindertenparkplatz direkt vor dem Haus. Wie der Berliner Kurier berichtet, hatte die Familie Neuenfeld den silbernen VW-Multivan mit Rollstuhl-Rampe, großen Seitentüren und beweglichen Sitzbänken vor einem Jahr angeschafft.

"Wir haben das Auto von Arnes Unfallrente bezahlt", erklärt Vater Sven Neuenfeld (38) dem Kurier.

Besonders dreist: Der Van war eindeutig als Behindertenfahrzeug zu erkennen. Darin lag sogar ein Ausweis mit Arnes Foto und Stellplatznummer. "Wir sind tief bestürzt und können es immer noch nicht fassen", erzählt der 38-Jährige TAG24 am Telefon. Auch die Möbel für die Kinderzimmer befanden sich noch im Auto. Erst am Vortag hatte die Mutter sie gekauft. Die Familie schätzt den Schaden auf über 35.000 Euro.

Mit dem Multivan konnten sie bisher auf Krankentransporte verzichten. Für die drei kommenden Termine ist aber ertsmal kein eigenes Auto da. "Wir sind zwar versichert, aber es wird Wochen dauern, bis Ersatz kommt", sagte Neuenfeld dem Kurier.

Der Vater hat sofort Anzeige erstattet. Doch auch die Polizei habe ihn keine großen Hoffnungen gemacht, dass das Auto (Kennzeichen: OHV - SF 979) wieder auftaucht. Doch die Hoffnung stirbt zuletzt. Falls der Wagen wieder irgendwo auftaucht, sollen Bürger die Polizei einschalten.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0