Sex-Attacke im Garten: Doch die junge Frau zeigte Mut

Eine junge Arnsteinerin wurde in ihrem eigenen Garten sexuell belästigt (Symbolbild).
Eine junge Arnsteinerin wurde in ihrem eigenen Garten sexuell belästigt (Symbolbild).  © dpa/Patrick Pleul, dpa/Heiko Wolfraum

Arnstein - Eine 20-Jährige wurde am Donnerstag Opfer einer sexuellen Belästigung. Mit heruntergelassener Hose nötigte sie ein 22-jähriger Mann.

Der Vorfall ereignete sich gegen 13.30 Uhr in einem Garten in der Schwabenstraße, wie das Polizeipräsidium Unterfranken mitteilte.

Der 22-Jährige betrat das Gelände und brachte an einem dort abgestellten Auto "eine Visitenkarte an, aus der ein Kaufinteresse hervorging", wie die Polizei mitteilte.

Die 20-jährige Bewohnerin verwies den Mann des Grundstücks. Doch der ungebetene Gast blieb und bot der Frau Marihuana zum Rauchen an. Auch dieses Angebot wurde abgelehnt. Als die junge Frau mit der Polizei drohte, zog sich der Mann zurück.

Etwa eine Stunde später erschien der Fremde erneut in dem Garten, "zog vor der jungen Frau seine Hose herunter und bedrängte sie sexuell".

Die junge Frau zeigte Mut: Sie schrie laut und schlug auf den Angreifer ein. Der 22-Jährige ließ von ihr ab und floh.

Die Frau folgte dem Mann in sicherem Abstand und verständigte gleichzeitig über ihr Mobiltelefon die Polizei. Zwei herbeigeeilte Nachbarn schlossen sich der Verfolgung an.

Einige Straßen weiter wartete bereits eine Polizeistreife auf den Mann. Er wurde verhaftet und zur nächsten Dienststelle gebracht.

Titelfoto: dpa/Patrick Pleul, dpa/Heiko Wolfraum


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0