Landtag billigt Artenschutz-Paket: AfD droht mit Klage! 123
Sex-Urlaub! Diese Firma hat eine echt schräge Idee für seine Mitarbeiter 10.139
Hasenpest erneut nachgewiesen! Tödliche Tier-Krankheit kann auch Menschen befallen 1.352
MediaMarkt: Fünf Tage bekommt Ihr das MacBook zum mega Preis 164.678 Anzeige
Eklat beim CFC: Sobotzik rassistisch beleidigt! Frahn klagt gegen Kündigung 4.440
123

Landtag billigt Artenschutz-Paket: AfD droht mit Klage!

Finale Debatte im Landtag um Artenschutz in Bayern

Der bayerische Landtag hat für einen Gesetzentwurf zum Artenschutz gestimmt. Die AfD droht mit einer Verfassungsklage.

München - Sechs Monate nach Beginn des erfolgreichsten Volksbegehrens in der bayerischen Geschichte hat der Landtag den Umwelt-, Natur- und Artenschutz deutlich verschärft. Mit großer Mehrheit billigten Abgeordnete am Mittwoch den Gesetzentwurf des Volksbegehrens "Rettet die Bienen", den Anfang des Jahres fast 1,75 Millionen Menschen mit ihrer Unterschrift unterstützt hatten.

Claus Obermeier (l-r), Vorstand Umweltstiftung, Agnes Becker, Landesbeauftragte des Volksbegehrens "Rettet die Bienen", und Norbert Schäffer, Vorsitzender des Landesbundes für Vogelschutz in Bayern.
Claus Obermeier (l-r), Vorstand Umweltstiftung, Agnes Becker, Landesbeauftragte des Volksbegehrens "Rettet die Bienen", und Norbert Schäffer, Vorsitzender des Landesbundes für Vogelschutz in Bayern.

167 Parlamentarier stimmten mit Ja, 25 mit Nein, 5 enthielten sich. Neben Abgeordneten von der AfD stimmten auch sechs der Freien Wähler gegen die Annahme. Von der CSU gab es zwei Enthaltungen, die übrigen Abgeordneten stimmten dafür.

Auch das sogenannte Versöhnungsgesetz, das finanzielle Ausgleiche für die Bauern vorsieht, sowie ein ergänzender Maßnahmenkatalog, der Regelungen etwa zur Kartierung von Biotopen enthält, passierten mit breiter Mehrheit das Plenum.

Mit der Annahme des Volksbegehrens geht die schwarz-orange Koalition einem Volksentscheid aus dem Weg - die Rekordbeteiligung hatte CSU und Freie Wähler unter Zugzwang gesetzt.

Ob damit in der Sache schon das letzte Wort gefallen ist, ist unklar: Die AfD-Fraktion kündigte eine Klage vor dem Bayerischen Verfassungsgerichtshof gegen das Versöhnungsgesetz an, mit dem das Volksbegehren "Rettet die Bienen" ergänzt werden soll.

Der Gesetzentwurf des Volksbegehrens werde nur scheinbar vollständig und unverändert angenommen, da es durch das Begleitgesetz entkräftet und verändert werde. Das widerspreche dem Geist der Landesverfassung.

Markus Söder zum Artenschutz-Gesetz

arkus Söder (CSU), Ministerpräsident von Bayern.
arkus Söder (CSU), Ministerpräsident von Bayern.

Die neuen Gesetze sehen ungeachtet des juristischen Nachspiels strengere Regeln im Umwelt-, Natur- und Artenschutz vor. Unter anderem müssen künftig Biotope besser vernetzt und kartiert, Gewässerrandstreifen an Äckern und Straßen besser geschützt, der Einsatz von Pestiziden eingeschränkt und der ökologische Anbau deutlich ausgebaut werden.

Ministerpräsident Markus Söder (CSU) sprach von einer vorbildhaften "Leitentscheidung" auch über die Grenzen des Freistaats hinaus. Klima- und Artenschutz verfolge die Regierung nicht aus "ideologischen Gründen", sondern "aus Stolz, Dankbarkeit und Liebe zur Heimat".

Schon vor der Abstimmung hatte Söder die Reform als unverzichtbar verteidigt. "Das Volksbegehren war kein Betriebsunfall, es ist eine Richtungsentscheidung zu einer modernen, nachhaltigen Agrarökologie, die tatsächlich die Herausforderungen von Artenschwund und Klimawandel aufnimmt", sagte er.

Entscheidend für die Zukunft sei es, eine Perspektive für viele mittelständische Landwirte anzubieten.

Volksbegehren Artenvielfalt war voller Erfolg

Vor dem bayerischen Landtag demonstrierten Mitglieder des bayerischen Bauernverbandes.
Vor dem bayerischen Landtag demonstrierten Mitglieder des bayerischen Bauernverbandes.

"Natur und Landwirtschaft sind zwei tiefgreifende emotionale Themen, da geht es um die Prägung der Heimat", betonte Söder. Artenschutz, Klimaschutz und Landwirtschaft mussten in eine neue Balance gebracht werden, weil sich die Welt schneller ändere, als gedacht.

"Wer will, dass vieles bleibt, wie es ist, der muss es ändern. Wer glaubt, nichts zu ändern, wird erleben, dass nichts so bleibt, wie es ist."

Das Volksbegehren Artenvielfalt hatte im Januar eine nie da gewesene Rekordbeteiligung erreicht und damit die schwarz-orange Staatsregierung um Söder unter Zugzwang gesetzt.

Am Ende forderten 18,3 Prozent der Wahlberechtigten - fast 1,75 Millionen Menschen - mit ihren Unterschriften einen stärkeren Natur- und Artenschutz in Bayern.

"Fairerweise müssen wir sagen, dass jetzt mehr umgesetzt wird, als wir uns selbst am Anfang erwartet haben", sagte die Beauftragte des Volksbegehrens, Agnes Becker (ÖDP), der Deutschen Presse-Agentur.

Die Annahme des Volksbegehrens sei der offizielle Abschluss und ein wichtiger Baustein für den Artenschutz, "aber da muss noch viel mehr folgen".

Initiatoren mehr als zufrieden

Das Volksbegehren "Rettet die Bienen" stieß in Bayern auf großen Anklang. (Symbolbild)
Das Volksbegehren "Rettet die Bienen" stieß in Bayern auf großen Anklang. (Symbolbild)

Dass sie selbst als Initiatorin des Volksbegehrens bei der Schlussabstimmung im Landtag nicht mitstimmen dürfe, sei schade, angesichts der außerparlamentarischen Opposition habe die ÖDP aber ihren Oppositionsauftrag "mustergültig erfüllt".

Und auch wenn die erste Euphorie über den Erfolg inzwischen verflogen sei, wüssten alle Beteiligten, dass hierbei etwas "Historisches" gelungen sei.

"Hinter den Bäuerinnen und Bauern liegen anstrengende Monate und kontroverse Debatten. Wir haben gemeinsam deutlich gemacht, dass die Landwirtschaft mit aller Kraft an der nachhaltigen Weiterentwicklung der Arbeit auf den Feldern und im Stall arbeitet", sagte dagegen Bauernpräsident Walter Heidl.

Auf diese Weise sei es gelungen, für wesentliche Härten des Volksbegehrens praktikable, rechtssichere Lösungen zu finden. "Die im offenen Dialog am Runden Tisch und in vielen Gesprächen erreichten Präzisierungen und Nachbesserungen sind auch ein Erfolg des Bauernverbandes."

Fotos: DPA

MediaMarkt: Heute gibt's die Apple AirPods zum mega Preis 10.562 Anzeige
Er ist zu gut! Lewandowski-Dreierpack sichert dem FC Bayern den Sieg auf Schalke 863
Männer prügeln angeblichen Kinderschänder auf Spielplatz in Holland zu Tode 13.271
Ende August dreht sich in diesem Gebäude alles um Rum! Anzeige
Extrem starke Drogen! Jugendliche (17) stirbt auf Festival 4.713
Was ist denn hier los? Spielerfrau ist ganz vernarrt in spitze Ohren 1.964
Cottbuser Autohaus verkauft Neuwagen mit bis zu 40% Rabatt 2.418 Anzeige
Mann dreht durch, als er sieht, was in diesem Auto abgeht und postet Video 7.168
Staatsanwaltschaft erlässt Haftbefehl für mutmaßlichen Fahrrad-Mörder 667 Update
In den "Hinterkopf geschossen"! Junge Frau (22) auf Reiterhof hingerichtet? 4.111
Jetzt steht's fest: Das ist Deutschlands schönster Wanderweg 6.125
Android 10: Google trägt süße Tradition zu Grabe 2.468
"Promi Big Brother": Das hat Theresia am meisten gefehlt 1.154
Als Tierpfleger diesen Kater sehen, können sie sich vor Lachen nicht halten 8.972
Friedliche Sitzblockaden am Tagebau: Polizei greift ein 461 Update
Neuer Rekord: So viele Besucher kamen auf die Gamescom 2019 143
Mit sexy Dekolleté: Reality-Sternchen posiert auf Instagram 1.790
Rund 150 Hessen als Unterstützer in IS-Kalifat ausgereist, 40 wohl ums Leben gekommen 2.901
"Lifeline"-Kapitän mit neuem Schiff wieder im Mittelmeer unterwegs 3.177
Betrunkener will Strafanzeige stellen, doch der Schuss geht nach hinten los! 905
Die Kicker dieses Fußballklubs haben die heißesten Freundinnen 2.708
Feuerwehr löscht Waldbrand und entdeckt Männerleiche 5.556
Brille oder Augen lasern lassen? Sonya Kraus fragt ihre Fans um Rat 1.168
Till Lindemann verabschiedet sich: Rammstein macht Pause! 25.462
Traumjob ergattert! Hanna (25) ist Norderneys neue Insel-Bloggerin 368
Schlaganfall: Wäre diese Jugendliche durch die Einnahme der Pille fast gestorben? 3.307
Rabiater Autofahrer (70) droht mit Schreckschuss-Waffe 1.169
Kinder-Tinder: "Dating"-App aus München mit ungewöhnlicher Zielgruppe 2.083
Metallica in München: Und Plötzlich singen alle "Schickeria" 11.099
Polizei entdeckt zerstörtes Cabrio am Waldrand, für den Fahrer kommt jede Hilfe zu spät 13.433
Karl-May-Festspiele steuern dank Promis auf Rekordsaison zu 2.078
Geburtstagsfeier eskaliert: Zwei Jugendliche festgenommen! 2.788
Kölner Band AnnenMayKantereit kündigt Pause an 7.593
Auto kracht in Wohnmobil: Junge (12) schwebt in Lebensgefahr 6.031
Nicht zu fassen, wer hier ein Paket von der Veranda klaut! 2.353
"Unteilbar"-Demo in Dresden: 35.000 Menschen in der Stadt unterwegs 27.460 Update
Völlig irre: Frau fährt auf Autobahn, da trifft ein Laptop ihren Wagen! 2.123
Tragischer Unfall: Kleinkind (3) wird von Traktor überrollt und getötet 33.956
Krawalle beim G7-Gipfel? Drei junge Deutsche in Frankreich verurteilt 1.005
Unfall in Weimar: "Tatort"-Schauspieler Dominique Horwitz schwer verunglückt 37.226
Radfahrer erschießt Mann in Berlin: Zeugin spricht von "Hinrichtung" 4.134
Uschi Glas verrät Geheimrezept für ein langes und glückliches Leben 3.013
Erlkönig in Chemnitz entdeckt! Was fährt denn hier durch die City? 5.501
Tokio Hotels "Summercamp 2019" in Ferropolis: Das macht die Tickets so teuer 8.585
Horror-Crash: Jugendliche fragt im Krankenhaus wiederholt nach totem Freund 14.045
Horror-Mutter: Drogenabhängige Frau bringt Baby zur Welt, unfassbar, was sie dann tut 11.318
Shirin David posiert splitternackt und bekommt üblen Shitstorm! 4.104
Immer mehr Bürger in NRW besitzen eine Waffe 780
Darum sammelt dieser Musiker Zigaretten-Kippen in einer Flasche 1.238