Motorradraser mit Tempo 221 auf Bundesstraße erwischt

Asbach-Bäumenheim - Ein Raser hat auf einer Bundesstraße im bayerischen Schwaben die Höchstgeschwindigkeit um rekordverdächtige 121 Stundenkilometer überschritten.

Der Raser war mit 221 Sachen unterwegs. (Symbolbild)
Der Raser war mit 221 Sachen unterwegs. (Symbolbild)  © 123RF

Wie die Polizei am Montag mitteilte, war der Motorradfahrer am Samstag auf der B16 bei Asbach-Bäumenheim (Landkreis Donau-Ries) mit Tempo 221 geblitzt worden. Erlaubt waren 100 Stundenkilometer.

Der Fahrer war drei Stunden zuvor an der Messstelle bereits mit 159 Stundenkilometern erwischt worden. Ihm werde deswegen vorsätzliches Handeln unterstellt, sagte ein Polizeisprecher.

Die genaue Identität des Mannes war zunächst unklar. Bekannt seien bislang nur die Halterdaten der Sportmaschine, erklärte der Sprecher. Der Raser sei auf den Aufnahmen aber gut zu erkennen. Die Verkehrspolizei geht davon aus, dass der Mann im Landkreis Donau-Ries wohnt.

Ihn erwartet ein Bußgeld von weit mehr als 1000 Euro sowie ein Fahrverbot von mindestens drei Monaten.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0