Epileptiker liegt hilflos am Boden. Was ein 19-Jähriger dann macht, ist das Letzte

Die Rettungskräfte brachten den Mann ins Krankenhaus. Dort bemerkte er, dass sein Handy fehlte. (Symbolbild)
Die Rettungskräfte brachten den Mann ins Krankenhaus. Dort bemerkte er, dass sein Handy fehlte. (Symbolbild)  © DPA

Aschaffenburg - Was für ein unglaublich dreister Diebstahl!

Ein 34-jähriger Mann hatte im Regionalexpress nach Aschaffenburg plötzlich einen epileptischen Anfall. Er brach zusammen und blieb hilflos am Boden liegen.

Wie die Polizei berichtet, konnte man auf der Videoüberwachung des Zugs erkennen, dass ein 19-Jähriger den Vorfall beobachtete und auf den Mann zuging.

Anstatt ihm aber zu helfen, durchsuchte er die Taschen des Epileptikers und nahm sich dessen Handy. Dann verschwand er.

Inzwischen haben die Beamten den 19-jährigen Afghanen aber schnappen können.

Er sei bereits polizeibekannt und muss sich jetzt wegen besonders schweren Diebstahls und wegen unterlassener Hilfeleistung verantworten.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0