Junger Mann dreht im Suff durch und beißt Polizist ins Bein

Aschaffenburg - Ein alkoholisierter Gewalttäter soll in Unterfranken einen Polizisten ins Bein gebissen haben.

Fotomontage: Der 23-Jährige fügte dem Polizist eine blutende Wunde am Oberschenkel zu (Symbolbild).
Fotomontage: Der 23-Jährige fügte dem Polizist eine blutende Wunde am Oberschenkel zu (Symbolbild).  © Montage: 123RF/Thomas Lukassek, Engin Korkmaz

Der Beamte erlitt nach Polizeiangaben eine blutende Wunde am Oberschenkel und musste in einer Klinik behandelt werden.

Wie die Polizei am Sonntag berichtete, soll der 23-Jährige am Samstagabend in Aschaffenburg zunächst einen 25 Jahre alten Mann ins Gesicht geschlagen haben.

Der Grund für die Auseinandersetzung war nicht bekannt, der 25-Jährige erlitt laut Polizei Verletzungen am Kopf. Der 23-Jährige flüchtete zunächst, Polizisten nahmen ihn aber einige Hundert Meter entfernt fest.

Dabei habe der Mann erheblichen Widerstand geleistet und zugebissen, berichtete die Polizei. Der Mann wurde dann in der Haftzelle der Inspektion ausgenüchtert.

Gegen ihn wird nun wegen Körperverletzung und tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte ermittelt.

Nach kurzer Flucht nahmen die Beamten den 23-Jährigen schließlich fest (Symbolbild).
Nach kurzer Flucht nahmen die Beamten den 23-Jährigen schließlich fest (Symbolbild).  © 123RF/belchonock

Titelfoto: Montage: 123RF/Thomas Lukassek, Engin Korkmaz

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0