Tödlicher Badeunfall: Mann ertrinkt in eiskaltem Wasser

Aschaffenburg - In der unterfränkischen Gemeinde Niedernberg südlich von Aschaffenburg kam es am Samstag zu einem verhängnisvollen Badeunfall.

Rettungstaucher bargen den Mann, doch es war zu spät (Symbolbild).
Rettungstaucher bargen den Mann, doch es war zu spät (Symbolbild).  © Montage: dpa/Patrick Abend, dpa/Boris Roessler

Ein 27 Jahre alter Mann war gegen 13.15 Uhr am Badesee Niedernberg unterwegs, wie die Polizei in Unterfranken am Sonntag mitteilte.

Der 27-Jährige wurde demnach von Zeugen dabei beobachtet, wie er sich am sogenannten "Honisch Beach" entkleidete und ins Wasser ging. Kurz darauf vernahmen die Zeugen Schreie des in Not geratenen Schwimmers.

"Ein Helfer ging sofort selbst in den kalten See, um Hilfe zu leisten. Der Schwimmer konnte sich jedoch nicht mehr über Wasser halten, ging unter und konnte von dem Ersthelfer nicht mehr aufgefunden werden", schilderte ein Polizeisprecher den dramatischen Ablauf des Badeunfalls.

Die alarmierten Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Wasserwacht waren schnell vor Ort.

Tatsächlich gelang es Rettungstauchern, den untergegangenen 27-Jährigen zu bergen.

Polizei in Aschaffenburg ermittelt wegen tödlichem Badeunfall

Unter Reanimation wurde der Verunglückte auf schnellstem Weg in ein Krankenhaus gebracht, doch es war zu spät: Der junge Mann starb.

Weshalb der 27-Jährige bei den tiefen Temperaturen überhaupt ins Wasser ging und warum er unterging, ist noch unklar.

Die Kriminalpolizei in Aschaffenburg hat die weiteren Ermittlungen zu dem tödlichen Badeunfall in Niedernberg übernommen.

Titelfoto: Montage: dpa/Patrick Abend, dpa/Boris Roessler

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0