Sexuelle Belästigung in Aschaffenburg: Ist 19-Jähriger der Täter?

Aschaffenburg - Ein 19 Jahre alter Mann aus Togo in Westafrika ist dringend tatverdächtig, eine 17-Jährige in Aschaffenburg zwei Mal in Folge sexuell belästigt zu haben.

Laut Polizei wurde die 17-Jährige zwei Mal in Folge auf dem Heimweg sexuell belästigt (Symbolbild).
Laut Polizei wurde die 17-Jährige zwei Mal in Folge auf dem Heimweg sexuell belästigt (Symbolbild).  © 123RF (Fotomontage)

Die erste sexuelle Belästigung erfolgte am 12. Februar, wie die Polizei in Unterfranken und die Staatsanwaltschaft Würzburg am Donnerstag gemeinsam mitteilten.

Demnach soll der 19-jährige Afrikaner an diesem Tag die 17-Jährige zunächst angesprochen und sie nach ihrer Telefonnummer gefragt haben.

Später, so der Vorwurf, habe er sich in einem Bus neben die junge Frau gesetzt und diese mehrfach unsittlich berührt, "als sich keine weiteren Fahrgäste mehr in dem Bus befanden", wie ein Sprecher sagte.

Am 13. Februar soll der Verdächtige die 17-Jährige abermals auf ihrem Heimweg sexuell belästigt haben.

Die Ermittlungen der Polizei führten die Beamten schließlich zu dem dringend tatverdächtigen 19-Jährigen.

Dieser wurde laut der Mitteilung vom Donnerstag bereits am 5. März in seiner Wohnung verhaftet.

Richter erlässt Haftbefehl

Der Verdächtige wurde einem Ermittlungsrichter vorgeführt, der einen Haftbefehl gegen den jungen Mann erließ. Seitdem sitzt der 19-Jährige aus Togo in einer Justizvollzugsanstalt.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei in Aschaffenburg gegen den jungen Mann dauern an.

Titelfoto: 123RF (Fotomontage)

Mehr zum Thema Frankfurt Kriminalität:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0