Mann bedroht Ex-Kolleginnen mit Waffe und verschanzt sich in Firma: Tatverdächtiger festgenommen!

Aschaffenburg - Ein bewaffneter Mann bedrohte in einem Gebäude im bayerischen Aschaffenburg am Donnerstagmorgen um 8 Uhr zwei Frauen und verschanzte sich anschließend in einem Büro.

Der Täter befindet sich aktuell noch in dem Gebäude.
Der Täter befindet sich aktuell noch in dem Gebäude.  © DPA

Der ehemalige Mitarbeiter eines Unternehmens ist mit einer Pistole in das Büro der Firma gekommen und habe die Frauen in seine Gewalt gebracht, sagte ein Polizeisprecher.

Seine Ex-Kolleginnen konnten nach knapp zwei Stunden das Gebäude unverletzt verlassen. Sie stehen unter Schock und werden vom Rettungsdienst betreut.

Nach Polizeiinformationen gelang es einer der Frauen nach Eintreffen des bewaffneten Mannes, einen Notruf abzusetzen.

Der Mann verschanzt sich aktuell noch in dem Büro. Die Polizei steht mit ihm in Kontakt.

Spezialeinsatzkräfte haben das Gebäude umstellt.

Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler hatte das Unternehmen dem Täter gekündigt. Möglicherweise habe es deswegen Streit gegeben. Der Vorfall hat den Angaben nach nichts mit dem Anschlag im französischen Straßburg zu tun.

Wichtige Information für Schüler im Brentanoviertel

Update 11.15 Uhr: Die Polizei teilt auf ihrer Twitter-Seite mit, dass die Schulen im Brentano-Viertel nicht direkt von dem Einsatz betroffen sind.

Lediglich beim Schulweg müssten die Schüler aufgrund des abgesperrten Bereichs eventuell Umwege in Kauf nehmen.

Tatverdächtiger wurde überwältigt

Update 13 Uhr: Ein Spezialeinsatzkommando überwältigte laut der Polizei Unterfranken den 60-Jährigen, der durch den Biss eines Diensthundest leicht verletzt wurde. Der Mann kam in ein Krankenhaus.

Das SEK stürmte am Donnerstagmittag das Gebäude und nahm den Mann fest, bestätigte ebenfalls ein Sprecher.

Der 60-Jährige soll sich in einer psychischen Ausnahmesituation befunden haben.

Das SEK hat das Gebäude umstellt, während der Bereich um die Firma großflächig abgesperrt wurde.
Das SEK hat das Gebäude umstellt, während der Bereich um die Firma großflächig abgesperrt wurde.  © NEWS5/Patzak
Zahlreiche Einsatzkräfte sind vor Ort.
Zahlreiche Einsatzkräfte sind vor Ort.  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0