Heftige Verwüstung nach Unwetter: Dächer abgedeckt, Oberleitung zerstört, Stromausfall!

Aschaffenburg - Heftige Gewitter mit Hagel und Sturm haben am Sonntagabend den Landkreis Aschaffenburg getroffen.

Zahlreiche Bäume wurden vom Unwetter entwurzelt.
Zahlreiche Bäume wurden vom Unwetter entwurzelt.

Dächer wurden abgedeckt, Strommasten knickten um und Keller standen unter Wasser, wie die Feuerwehr mitteilte. Mehrere Gemeinden waren noch in den späteren Abendstunden ohne Strom.

Mehr als 500 Rettungskräfte rückten aus und waren stundenlang auf den Beinen. Die Behörden zählten fast 400 Einsatzstellen. Die Autobahn 45 war in Richtung Seligenstadt voll gesperrt. Auf der Bahnstrecke zwischen Kleinostheim und der Landesgrenze zwischen Hessen und Bayern fuhren keine Züge.

Nicht mehr weiter ging es auch für den ICE 930, der wegen Schäden an Oberleitungen und Bäumen im Gleis in Aschaffenburg wartete. Die Reisenden seien schließlich mit Taxigutscheinen versorgt worden, sagte ein Bahnsprecher.

Verletzte gab es nicht. Eine abschließende Bilanz zu den Gewitterschäden lag in der Nacht zum Montag noch nicht vor.

Die Feuerwehr musste in und um Aschaffenburg zahlreiche Dächer sichern.
Die Feuerwehr musste in und um Aschaffenburg zahlreiche Dächer sichern.  © NEWS5 / Paso

Mehr zum Thema Wetter:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0