Schwerer Crash auf A1: Skoda überschlägt sich nach Unfall mit Porsche mehrfach

Beide Fahrer mussten nach dem schweren Crash ins Krankenhaus gebracht werden.
Beide Fahrer mussten nach dem schweren Crash ins Krankenhaus gebracht werden.  © Polizei Münster

Münster - Zwei Leichtverletzte und 110.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines schweren Unfalles am Donnerstagmorgen auf der A1 zwischen Münster-Hiltrup und Ascheberg.

Ein 48-jähriger Skoda-Fahrer war gegen 9.48 Uhr auf der linken Fahrspur in Richtung Dortmund unterwegs, als sich ihm ein 31-jähriger Porsche-Fahrer von hinten näherte.

Laut der Polizei krachte der Porsche vermutlich wegen zu hoher Geschwindigkeit und mangelndem Sicherheitsabstandes in den Wagen des 48-Jährigen. Der Aufprall war so heftig, dass sich der Skoda mehrfach überschlug.

Beide Fahrer verletzten sich bei dem Crash nur leicht und wurden in ein Münsteraner Krankenhaus. Der vorsorglich verständigte Rettungshubschrauber wurde nicht benötigt und hob wieder ab.

Für Bergungs- und Reinigungsarbeiten blieb die linke Fahrspur circa zweieinhalb Stunden gesperrt. Der Rückstau war bis zu acht Kilometer lang.

Titelfoto: Polizei Münster


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0