Jetzt meldet sich auch Schlager-Star Helene Fischer zum Echo-Skandal Top Seit über zehn Jahren vermisst: Das ergab die Suche nach Georgine Top Jede Hilfe kam zu spät: 88-Jährige stirbt bei Brand in Wohnung 1.613 Skandal-Verleihung: Nächste Künstler geben Echo zurück 2.524
2.875

Drohvideo und Bombenmaterial bei Ansbach-Attentäter gefunden

Ansbach/Berlin - Es steht fest: Die Polizei geht beim Anschlag von Ansbach von einer islamistisch motivierten Tat aus. Die Ermittler fanden Video- und Bombenmaterial beim 27-jährigen Täter.
In diesem Asylbewerberheim wohnte der 27-jährige Syrer.
In diesem Asylbewerberheim wohnte der 27-jährige Syrer.

Ansbach/Berlin - Die bayerische Landesregierung geht nach der Bombenexplosion im fränkischen Ansbach fest von einem islamistischen Hintergrund aus.

Auf einen ersten islamistischen Selbstmordanschlag in Deutschland deuteten die Umstände der Tat eines vor zwei Jahren nach Deutschland gekommenen syrischen Flüchtlings "schon sehr" hin, sagte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) am Montag in Nürnberg.

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) sagte zeitgleich in Berlin, weder eine Verbindung zum internationalen IS-Terrorismus noch eine psychische Störung des Täters seien auszuschließen. Es könne auch eine Kombination aus beidem sein.

Bei dem Anschlag handelt es sich um einen Anschlag mit islamistischer Überzeugung des Täters, sagte Herrmann. Der Mann beziehe sich auf Abu Bakr al-Bagdadi, den Anführer der Terrormiliz IS. Auf einem Handy gebe es eine Anschlagsdrohung des Täters selbst als Video.

Am Montag stellten die Ermittler jede Menge Beweismaterial sicher.
Am Montag stellten die Ermittler jede Menge Beweismaterial sicher.

Er kündige einen Racheakt gegen Deutsche an als Vergeltung, weil sie Muslime umbrächten. In einer ersten Übersetzung des arabischen Textes heiße es, der Täter handle im Namen Allahs.

De Maizière sagte, er verstehe die Sorgen der Bevölkerung. Er mahnte zugleich Besonnenheit und warnte vor einem Generalverdacht gegen Flüchtlinge. Die ganz große Mehrheit komme nach Deutschland, um hier in Frieden zu leben. "Das muss sauber getrennt werden."

Durch die Explosion waren nach neuesten Angaben der Polizei 15 Menschen verletzt worden, vier von ihnen schwer. Wie ein Polizeisprecher der Deutschen Presse-Agentur sagte, schwebt keiner der Verletzten in Lebensgefahr. Ein 27-jähriger Flüchtling aus Syrien soll am Sonntagabend nahe einem Open-Air-Konzert die Bombe gezündet haben. Der mutmaßliche Täter kam dabei ums Leben.

Eine erste Auswertung habe auch ergeben, dass der Mann Gewaltvideos mit islamistischer Ausrichtung und salafistischem Inhalt dabei hatte, sagte Herrmann. Nach seinen Angaben reiste der Täter am 3. Juli 2014 erstmals nach Deutschland ein. Er habe ab Februar 2015 eine Duldung erhalten, die danach mehrfach verlängert wurde.

Die Spurensicherung in Ansbach.
Die Spurensicherung in Ansbach.

Vor nicht einmal zwei Wochen habe die BAMF-Behörde in Nürnberg erneut den Betroffenen aufgefordert, Deutschland innerhalb von 30 Tagen Richtung Bulgarien zu verlassen. Bei der Durchsuchung seiner Asylunterkunft sei auch eine Fülle von Materialien gefunden worden, die zum Bau weiterer Bomben geeignet gewesen wären.

De Maizière versicherte, der Rechtsstaat in Deutschland sei stark und bleibe stark - sowohl im Bund als auch in den Ländern. Die Sicherheitsbehörden würden alles tun, damit solche schrecklichen Gewalttaten nicht wiederholen. "Eine absolute Sicherheit dafür gibt es aber nicht", sagte de Maizière: "Jeder Fall ist einer zu viel."

Der Bundesinnenminister sagte, er wolle mit den Amtskollegen in den Ländern über mögliche Schussfolgerungen beraten. Die Bundespolizei werde ihre Präsenz an Flughäfen und Bahnhöfen sichtbar verstärken. Zudem werde im Grenzbereich das Instrument der Schleierfahndung angewandt.

Mit Blick auf Forderungen nach einem weitergehenden Einsatz der Bundeswehr im Inland sagte de Maizière: "Für eine Änderung des Grundgesetzes sehe ich keine parlamentarische Mehrheit." Aktuell komme es darauf an, auf Basis der geltenden Rechtslage zu handeln. Dazu gehöre ein möglicher Bundeswehreinsatz bei besonders schwierigen, andauernden Terrorlagen. Im August wollten Bund und Länder über eine entsprechende Übung beraten.

Zu seiner Forderung nach einem Bundeswehr-Einsatz bei besonderen Terrorlagen sagte Bayerns Innenminister Herrmann, diese Frage müsse in den nächsten Tagen behandelt werden.

Für solche Situationen "müssen wir gerüstet sein". Es gehe nun darum, nicht erst dann darüber nachzudenken, wenn der nächste Anschlag stattgefunden habe.

Fotos: dpa

19-Jähriger will Sommerwetter genießen, springt von Brücke in Fluss und stirbt 3.562 Schock! Glasscheibe löst sich von Kiez-Hochhaus und stürzt auf die Straße 2.563 Update
Wärmer als am Mittelmeer: Neuer Temperaturrekord in Deutschland! 1.177 Kurioses Drogenversteck: Kinderwagen roch nach Marihuana 1.248 So schnell geht's - Einmal falsch aufgetreten und wochenlang berufsunfähig! 27.282 Anzeige Feuerwehr rettet eingeklemmte Katze aus Fenster 2.143 Nach Echo-Kritik: Plattenfirma beendet Zusammenarbeit mit Farid Bang und Kollegah 2.589 Hast Du Lust, bei uns mitzumachen? 150.884 Anzeige "Geht gar nicht": Natascha Ochsenknecht bekommt Dickpics geschickt 1.808 Wendt-Affäre: Versagen bei NRW-Innenministerium 885 In Berlin unerwünscht: Umstrittenes Sexismus-Gedicht hängt jetzt in dieser deutschen Stadt 145
Kleinflugzeug stürzt in die Tiefe: Tote befürchtet! 1.965 Joggerin mit Stein angegriffen: 18-Jähriger legt Geständnis ab 2.152 Es wird konkret! Dürfen 16-Jährige bald Autofahren? 1.343 Lkw kracht gegen Kieslaster und wird komplett zerfetzt 2.903 YouTuber macht Obdachlosem Geschenk: Darum droht ihm jetzt der Knast 5.147 "Solidarisches Grundeinkommen" soll getestet werden 231 Spahn über Masern: "Verantwortungslos, Kinder nicht impfen zu lassen" 730 Gleich entdeckt? Dieser Künstler ist ein Meister der Tarnung 429 Kurz und Schmerzlos: Jetzt brauchst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben! 5.749 Anzeige SEK zersiebte Audi R8: Schwer verletzter Kaufmann erneut vor Gericht 6.260 Priester verzockt über 500.000 Euro Kirchengelder beim Glücksspiel! Was droht ihm jetzt alles? 872 Kim Kardashian postet mega heißes Bild vom Strand, doch ihre Fans sehen etwas ganz anderes 8.444 Mann würgt Freundin beim Spaziergang: Nach acht Monaten Wachkoma ist sie tot 2.115 Trainer-Legende trauert: Ehefrau gestorben! 2.486 Ehefrau erkrankt an AIDS, weil ihr Mann fremdging: Ihre Reaktion ist unfassbar 7.059 Polizisten suchen mit außergewöhnlichem Post nach Teddy-Besitzer 975 Stadt Köln entfernt Armenier-Mahnmal! 222 Update Das wär's! Sitzen Pietro und Sarah Lombardi bald in der DSDS-Jury? 1.178 Integration in Deutschland: Sexualität muss mehr in den Fokus 1.435 Nach Gürtelattacke auf Israeli: Täter stellt sich der Polizei 2.152 Update Krankenkassen-Studie beweist: Männer sind Zahnarzt-Muffel! 216 Papst schaltet sich in deutschen Kirchenstreit ein 565 Kurioser Streit: Ist diese Straße nur ein "schlechter Ostfriesenwitz"? 2.061 Rekord! Bier aus dem Südwesten ist in diesem Land besonders beliebt 61 Nach Tariferhöhung: Auch Merkel bekommt mehr Geld 3.947 Aus Liebe: Verlässt Motsi Mabuse Deutschland? 2.279 Obduktion klärt auf: Lehrer (50) erschoss Tochter (19) und sich selbst 1.330 Rauch und Asche: Hier bahnt sich eine Katastrophe an 3.124 Horror-Unfall: Leopard fällt deutschen Touristen an! 2.914 Skandal-Schlachthof wegen Tierschutz wieder gesperrt! 1.027 Mann wird von Drohne mit Nägeln beschossen 2.066 Spaziergänger findet verbrannte Leiche auf Parkplatz 2.311 CDU-Generalsekretärin: "Kein türkischer Wahlkampf in Deutschland!" 718 FDP-Chef Christian Lindner (39) ist wieder Single 2.592 Ein Toter und ein Schwerverletzter: Radler stoßen frontal mit VW-Bus zusammen 2.023 Erzieher soll Jungen über 280 Mal missbraucht haben, doch seit zwei Monaten ist er auf freiem Fuß 1.085 Großes Interesse: Für neue 5-Euro-Münze stehen die Menschen Schlange 649 Update Gefahrgut-Transporter auf A9 verunglückt 5.591 Schrecklich: Jugendlicher von Bahn überrollt! 5.466 Update "Auschwitz-Vergaser": Staatsschutz ermittelt nach Angriff auf junge Flüchtlinge 2.726