"Unverschämt": SPD-Chef Schulz sauer über erneute Merkel-Kandidatur

Top

Nach Jamaika-Aus: Das wünschen sich die Deutschen

Top

"Bauer sucht Frau"-Hottie Gerald heiratet zweimal!

Top

Großeinsatz: Einfamilienhaus eingestürzt, Feuerwehr sucht Verschüttete

Neu
Update
2.873

Drohvideo und Bombenmaterial bei Ansbach-Attentäter gefunden

Ansbach/Berlin - Es steht fest: Die Polizei geht beim Anschlag von Ansbach von einer islamistisch motivierten Tat aus. Die Ermittler fanden Video- und Bombenmaterial beim 27-jährigen Täter.
In diesem Asylbewerberheim wohnte der 27-jährige Syrer.
In diesem Asylbewerberheim wohnte der 27-jährige Syrer.

Ansbach/Berlin - Die bayerische Landesregierung geht nach der Bombenexplosion im fränkischen Ansbach fest von einem islamistischen Hintergrund aus.

Auf einen ersten islamistischen Selbstmordanschlag in Deutschland deuteten die Umstände der Tat eines vor zwei Jahren nach Deutschland gekommenen syrischen Flüchtlings "schon sehr" hin, sagte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) am Montag in Nürnberg.

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) sagte zeitgleich in Berlin, weder eine Verbindung zum internationalen IS-Terrorismus noch eine psychische Störung des Täters seien auszuschließen. Es könne auch eine Kombination aus beidem sein.

Bei dem Anschlag handelt es sich um einen Anschlag mit islamistischer Überzeugung des Täters, sagte Herrmann. Der Mann beziehe sich auf Abu Bakr al-Bagdadi, den Anführer der Terrormiliz IS. Auf einem Handy gebe es eine Anschlagsdrohung des Täters selbst als Video.

Am Montag stellten die Ermittler jede Menge Beweismaterial sicher.
Am Montag stellten die Ermittler jede Menge Beweismaterial sicher.

Er kündige einen Racheakt gegen Deutsche an als Vergeltung, weil sie Muslime umbrächten. In einer ersten Übersetzung des arabischen Textes heiße es, der Täter handle im Namen Allahs.

De Maizière sagte, er verstehe die Sorgen der Bevölkerung. Er mahnte zugleich Besonnenheit und warnte vor einem Generalverdacht gegen Flüchtlinge. Die ganz große Mehrheit komme nach Deutschland, um hier in Frieden zu leben. "Das muss sauber getrennt werden."

Durch die Explosion waren nach neuesten Angaben der Polizei 15 Menschen verletzt worden, vier von ihnen schwer. Wie ein Polizeisprecher der Deutschen Presse-Agentur sagte, schwebt keiner der Verletzten in Lebensgefahr. Ein 27-jähriger Flüchtling aus Syrien soll am Sonntagabend nahe einem Open-Air-Konzert die Bombe gezündet haben. Der mutmaßliche Täter kam dabei ums Leben.

Eine erste Auswertung habe auch ergeben, dass der Mann Gewaltvideos mit islamistischer Ausrichtung und salafistischem Inhalt dabei hatte, sagte Herrmann. Nach seinen Angaben reiste der Täter am 3. Juli 2014 erstmals nach Deutschland ein. Er habe ab Februar 2015 eine Duldung erhalten, die danach mehrfach verlängert wurde.

Die Spurensicherung in Ansbach.
Die Spurensicherung in Ansbach.

Vor nicht einmal zwei Wochen habe die BAMF-Behörde in Nürnberg erneut den Betroffenen aufgefordert, Deutschland innerhalb von 30 Tagen Richtung Bulgarien zu verlassen. Bei der Durchsuchung seiner Asylunterkunft sei auch eine Fülle von Materialien gefunden worden, die zum Bau weiterer Bomben geeignet gewesen wären.

De Maizière versicherte, der Rechtsstaat in Deutschland sei stark und bleibe stark - sowohl im Bund als auch in den Ländern. Die Sicherheitsbehörden würden alles tun, damit solche schrecklichen Gewalttaten nicht wiederholen. "Eine absolute Sicherheit dafür gibt es aber nicht", sagte de Maizière: "Jeder Fall ist einer zu viel."

Der Bundesinnenminister sagte, er wolle mit den Amtskollegen in den Ländern über mögliche Schussfolgerungen beraten. Die Bundespolizei werde ihre Präsenz an Flughäfen und Bahnhöfen sichtbar verstärken. Zudem werde im Grenzbereich das Instrument der Schleierfahndung angewandt.

Mit Blick auf Forderungen nach einem weitergehenden Einsatz der Bundeswehr im Inland sagte de Maizière: "Für eine Änderung des Grundgesetzes sehe ich keine parlamentarische Mehrheit." Aktuell komme es darauf an, auf Basis der geltenden Rechtslage zu handeln. Dazu gehöre ein möglicher Bundeswehreinsatz bei besonders schwierigen, andauernden Terrorlagen. Im August wollten Bund und Länder über eine entsprechende Übung beraten.

Zu seiner Forderung nach einem Bundeswehr-Einsatz bei besonderen Terrorlagen sagte Bayerns Innenminister Herrmann, diese Frage müsse in den nächsten Tagen behandelt werden.

Für solche Situationen "müssen wir gerüstet sein". Es gehe nun darum, nicht erst dann darüber nachzudenken, wenn der nächste Anschlag stattgefunden habe.

Fotos: dpa

Mit diesem Frühstück hast Du besseren Sex!

1.335

Nach Spiel Karlsruhe-Zwickau: Fan stirbt im Krankenhaus

6.425

Lebensgefahr! Hier wurde einfach ohne Absperrung abgerissen

4.176

Sarah und Pietro Lombardi wieder zusammen? Neues Foto befeuert Gerüchteküche

6.045

Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?

86.149
Anzeige

EHEC ist zurück! Warnung vor infizierter Mettwurst

3.131

Sitten-Streit um den deutschen Filmtitel "Fack Ju Göhte"

1.294

100 Meter Bungee Jumping: Lass Dich fallen !

1.252
Anzeige

Trump provoziert "kleinen Raketenmann"

1.476

Merkel macht weiter! Sie will auch bei Neuwahlen Spitzenkandidatin sein

2.754

Zwölf Jahre Haft für tödlichen Messerangriff auf junge Mutter

949

Häufiger als gedacht: So schnell passieren Sexunfälle im Alltag

85.453
Anzeige

U-Bahn-Schubser mit Schock-Geständnis: Darum stieß er den Mann die Treppen runter

27.918

Krönchen! Das ist die schönste Frau der Welt

1.060

Ex-NFL-Spieler tot! Superstar stirbt bei Autounfall

1.174

Filmreif! Mann (61) muss auf Highway notlanden

1.150

FDP steht hinter Lindner und Sondierungs-Aus, Union und SPD sollen es richten

1.988

Luxus-Kreuzfahrt und Hartz IV: Hat Arbeitsloser das Jobcenter betrogen?

9.828

Schock-Video: Feuerschlucker setzt sich selbst in Brand

827

Volltrunkener mit drei Promille fährt zur Tanke, um Nachschub zu kaufen

204

Was ist das denn für ein putziges Tier - und ist das echt?

2.057

120 waren zugelassen! 18-Jähriger brettert mit 271 km/h durch Kontrolle

3.152

Siemens-Mitarbeiter umringen aus Protest Werk

561

Kiosk-Angestellte vereitelt Raubüberfall mit lässigem Spruch

2.591

Frau bringt Kind zur Welt, jetzt drohen ihr fünf Jahre Haft

12.291

Sexuell missbraucht: 13-Jährige ruft per Handy Hilfe

4.717

Carmen Geiss: "Wir spielen nur noch das Ehepaar"

32.387

Dschungelcamp 2018: Nach der Show erwartet die Fans eine Überraschung

3.704

Stierkampf: Bulle rammt Matador Hörner in den Penis

2.510

Steinmeier lehnt Neuwahlen ab und fordert Regierungsbildung

7.183

SPD will lieber Neuwahlen, als große Koalition

1.536

32-Jährige stirbt in brennendem Haus

3.536
Update

Wie im Kino: Hollywood-Star Harrison Ford rettet Frau

1.005

Unfassbar! Hund fällt Frau an, Besitzer geht einfach davon

1.093

Aus diesem Grund wählte ein Betrunkener ständig den Notruf

804

Frauen bedrängt: Tapfere Helfer werden von fünf Männern verprügelt

4.617

Frau versteckt sich aus Angst vor Erzwingungshaft im Kleiderschrank

1.885

Jugendhelfer gestehen Fehler im Umgang mit Hussein K. ein

944

Mann kommt mit Hand in Presse: Drei Finger gequetscht

1.958

Stürme erschweren die Suche: Ist das vermisste U-Boot hoffnungslos verschwunden?

1.532

Verschwundene Tagebücher von Beatles-Star John Lennon in Berlin aufgetaucht

674

Jugendliche zerstören Laden und nutzen Regalböden, um Detektive zu verprügeln

5.378

Mann tritt 8-Jähriger auf Schulweg brutal in den Bauch

5.080

Fußball-Star Boateng will Frau im Supermarkt helfen! Was dann passiert, ist einfach unfassbar

13.310

Hier treffen sich die heißesten Frauen der Welt

1.266

Mit diesen Tricks wollen die Ehrlich Brothers an die Million kommen

1.937

Hertha schmeißt einen seiner Capos aus dem Stadion

3.204

Geheimnis enthüllt: Dieser Big-Brother-Star traut sich ins Dschungelcamp

1.763

Ihr glaubt nicht, warum Facebook dieses Bild sperren ließ!

5.663

Jugendliche aus Sachsen erstechen Mann und werfen ihn in Fluss

10.749

Ausstellung erzählt, wie Flüchtlinge zu Dealern wurden

1.180

Warum macht dieser zottelige Hund ein Selfie mit der Polizei?

2.253

Krebs-Drama: Tennis-Star Jana Novotna stirbt mit 49 Jahren

6.102

Yotta packt aus: Fehlgeburtsdrama nachdem ihn seine Freundin betrogen hat

8.977

Anklage im Bankkrottprozess fordert drei Jahre Haft für Schlecker

472
Update