Zwei Morde an einem Abend im gleichen Stadtteil?

TOP

AfD-Frau gibt Merkel Mitschuld an Tod der Freiburg-Studentin

NEU

Hier kämpft sich ein Überlebender des Chapecoense-Absturzes zurück ins Leben

NEU

Chinesinnen bürgen mit Nacktfotos für Online-Kredite

NEU

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
2.859

Drohvideo und Bombenmaterial bei Ansbach-Attentäter gefunden

Ansbach/Berlin - Es steht fest: Die Polizei geht beim Anschlag von Ansbach von einer islamistisch motivierten Tat aus. Die Ermittler fanden Video- und Bombenmaterial beim 27-jährigen Täter.
In diesem Asylbewerberheim wohnte der 27-jährige Syrer.
In diesem Asylbewerberheim wohnte der 27-jährige Syrer.

Ansbach/Berlin - Die bayerische Landesregierung geht nach der Bombenexplosion im fränkischen Ansbach fest von einem islamistischen Hintergrund aus.

Auf einen ersten islamistischen Selbstmordanschlag in Deutschland deuteten die Umstände der Tat eines vor zwei Jahren nach Deutschland gekommenen syrischen Flüchtlings "schon sehr" hin, sagte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) am Montag in Nürnberg.

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) sagte zeitgleich in Berlin, weder eine Verbindung zum internationalen IS-Terrorismus noch eine psychische Störung des Täters seien auszuschließen. Es könne auch eine Kombination aus beidem sein.

Bei dem Anschlag handelt es sich um einen Anschlag mit islamistischer Überzeugung des Täters, sagte Herrmann. Der Mann beziehe sich auf Abu Bakr al-Bagdadi, den Anführer der Terrormiliz IS. Auf einem Handy gebe es eine Anschlagsdrohung des Täters selbst als Video.

Am Montag stellten die Ermittler jede Menge Beweismaterial sicher.
Am Montag stellten die Ermittler jede Menge Beweismaterial sicher.

Er kündige einen Racheakt gegen Deutsche an als Vergeltung, weil sie Muslime umbrächten. In einer ersten Übersetzung des arabischen Textes heiße es, der Täter handle im Namen Allahs.

De Maizière sagte, er verstehe die Sorgen der Bevölkerung. Er mahnte zugleich Besonnenheit und warnte vor einem Generalverdacht gegen Flüchtlinge. Die ganz große Mehrheit komme nach Deutschland, um hier in Frieden zu leben. "Das muss sauber getrennt werden."

Durch die Explosion waren nach neuesten Angaben der Polizei 15 Menschen verletzt worden, vier von ihnen schwer. Wie ein Polizeisprecher der Deutschen Presse-Agentur sagte, schwebt keiner der Verletzten in Lebensgefahr. Ein 27-jähriger Flüchtling aus Syrien soll am Sonntagabend nahe einem Open-Air-Konzert die Bombe gezündet haben. Der mutmaßliche Täter kam dabei ums Leben.

Eine erste Auswertung habe auch ergeben, dass der Mann Gewaltvideos mit islamistischer Ausrichtung und salafistischem Inhalt dabei hatte, sagte Herrmann. Nach seinen Angaben reiste der Täter am 3. Juli 2014 erstmals nach Deutschland ein. Er habe ab Februar 2015 eine Duldung erhalten, die danach mehrfach verlängert wurde.

Die Spurensicherung in Ansbach.
Die Spurensicherung in Ansbach.

Vor nicht einmal zwei Wochen habe die BAMF-Behörde in Nürnberg erneut den Betroffenen aufgefordert, Deutschland innerhalb von 30 Tagen Richtung Bulgarien zu verlassen. Bei der Durchsuchung seiner Asylunterkunft sei auch eine Fülle von Materialien gefunden worden, die zum Bau weiterer Bomben geeignet gewesen wären.

De Maizière versicherte, der Rechtsstaat in Deutschland sei stark und bleibe stark - sowohl im Bund als auch in den Ländern. Die Sicherheitsbehörden würden alles tun, damit solche schrecklichen Gewalttaten nicht wiederholen. "Eine absolute Sicherheit dafür gibt es aber nicht", sagte de Maizière: "Jeder Fall ist einer zu viel."

Der Bundesinnenminister sagte, er wolle mit den Amtskollegen in den Ländern über mögliche Schussfolgerungen beraten. Die Bundespolizei werde ihre Präsenz an Flughäfen und Bahnhöfen sichtbar verstärken. Zudem werde im Grenzbereich das Instrument der Schleierfahndung angewandt.

Mit Blick auf Forderungen nach einem weitergehenden Einsatz der Bundeswehr im Inland sagte de Maizière: "Für eine Änderung des Grundgesetzes sehe ich keine parlamentarische Mehrheit." Aktuell komme es darauf an, auf Basis der geltenden Rechtslage zu handeln. Dazu gehöre ein möglicher Bundeswehreinsatz bei besonders schwierigen, andauernden Terrorlagen. Im August wollten Bund und Länder über eine entsprechende Übung beraten.

Zu seiner Forderung nach einem Bundeswehr-Einsatz bei besonderen Terrorlagen sagte Bayerns Innenminister Herrmann, diese Frage müsse in den nächsten Tagen behandelt werden.

Für solche Situationen "müssen wir gerüstet sein". Es gehe nun darum, nicht erst dann darüber nachzudenken, wenn der nächste Anschlag stattgefunden habe.

Fotos: dpa

Sarah und Pietro: Das TV-Drama des Jahres geht in die nächste Runde

NEU

So heiß zeigt sich Khloe Kardashian ab heute in Deutschland

NEU

14-Jähriger angeschossen, nachdem er Mitschüler mit Messer bedrohte

NEU

Sind zwei Teenager für den Tod von 14 Menschen verantwortlich?

NEU

Zieht Melina Sophie in diesem Video wirklich blank?

NEU

Mutter von vergewaltigten Töchtern sorgt vor Gericht für Wirbel

NEU

Bitter! Sachsen müssen am längsten arbeiten

NEU

Zwei Kleinkinder sterben nach Heizkörper-Unfall

4.016

Jetzt steht fest: Rundfunkbeitrag für Unternehmen ist rechtens

2.396

Toter und Schwerverletzte bei Lawinen-Unglück in Italien

2.046

An Bratwurst verschluckt! Kleines Kind erstickt auf Weihnachtsmarkt

29.317

Flensburg-Punkte kannst Du morgen online einsehen

11.825

Während epileptischem Anfall! Mann vergewaltigt Verlobte

14.631

Hier müssen Kinder über 60 Stunden die Woche für uns arbeiten

3.988

Linke sagt Ja zu erster Rot-Rot-Grün-Koalition

332

Schock! Auch diese Weihnachts-Schoki ist mit Mineralöl verseucht

5.209

Polizist vor Polizeiwache erschossen

6.736

Mann tritt Frau in Berliner U-Bahnhof brutal die Treppe hinunter

13.266

Benutzt Modeschöpfer Bogner Hundefelle?

1.119

Alles aus! Til Schweiger hat sich mal wieder getrennt

3.214

Frau aus Achterbahn geschmissen, weil ihre Brüste zu groß sind

5.758

Wegen falschem Alarm! Schwanen-Paar umsonst getötet

1.989

Verkehrsbetriebe verbieten geköpfte Krokos an Bussen

3.634

Wird ihr das Lachen vergehen? Holocaust-Leugnerin wieder vor Gericht!

5.067

Gina-Lisa Lohfink: Schämt ihr Freund sich für sie?

5.107

Zu dick? Hier steckt ein Eichhörnchen im Gullydeckel fest

4.850

Was hat sich Cristiano Ronaldo nur bei dieser Werbung gedacht?

3.578

Airline, die von Leipzig nach New York fliegen soll, in Pakistan abgestürzt

12.467

CDU will doppelte Staatsbürgerschaft abschaffen, aber Merkel ist dagegen

1.149

Niemand schaut so viele Virtual-Reality-Pornos wie die Sachsen

9.415

Cruz Beckham will der neue Justin Bieber werden

772

Das passiert mit deinem Körper, wenn du keinen Sex mehr hast

29.366

So heftig knallt es zwischen Fußball-Fans von Kiew und Besiktas

7.043

Diese Frau hat offiziell den schönsten Po Brasiliens

4.728

Frau von Mann auf Gehweg vorm Krankenhaus angezündet

15.975
Update

Arbeiter von Presse eines Müllfahrzeugs getötet

7.941

Schock in Florida! Deutsches Model badet unbemerkt mit Hai

5.339

Bei KFC gibt es jetzt die Kerze mit Chickenduft

921

Neuer Megatrend: Frauen lassen sich Botox in die Füße spritzen

1.833

Ohne Begleitperson: 17-Jähriger rast gegen Baum und stirbt

11.116

Sie wog nur noch 30 Kilo! So ungewöhnlich besiegte Sophie die Magersucht

3.839

Kurz nach Scheidung von Cathy: Richard Lugner hat 'ne Neue

9.200

Angeklagt! Mutmaßlicher Mörder von Julia R. muss vor Gericht

689