Manager-Trennung: Gibt's jetzt Unruhe in der Familie? Das sagt Andrea Berg!

Aspach - Nachdem sich Schlagerstar Andrea Berg (52) von ihrem Manager Andreas Ferber (34) getrennt hat, hat sie sich bei ihren Fans gemeldet.

Bislang wurde Andrea Berg von ihrem Stiefsohn gemanagt. Das ist nun vorbei.
Bislang wurde Andrea Berg von ihrem Stiefsohn gemanagt. Das ist nun vorbei.  © DPA

Auf Facebook beruhigte die Sängerin ihre Follower. Diese sollten sich keine Sorgen machen - "egal was Ihr gerade hört und lest!" Und weiter: "Das Wichtigste für mich war und ist meine Familie, denn am Ende, wenn es darauf ankommt, halten wir uns aneinander fest!"

Ihr Posting schloss mit den Worten: "Egal was passiert, uns kann nichts passieren!" Berg hatte sich von Ferber (der auch ihr Stiefsohn ist) getrennt. Heikel dabei: Ferber ist auch Ehemann sowie Manager von Sängerin Vanessa Mai (26).

Offenbar hatte sich Ferber in den Augen der 52-Jährigen nicht mehr hinreichend um sie gekümmert. Das Fass zum Überlaufen gebracht haben soll dann laut Bild-Zeitung ein Vorfall während der ZDF-Sendung "Willkommen bei Carmen Nebel" am vergangenen Sonntag.

Offenbar war Bergs Kostüm nicht rechtzeitig für ihren Auftritt fertig geworden. Der Ex-Manager soll sich vor Ort mehr um seine ebenfalls auftretende Frau gekümmert haben.

Unter dem Facebook-Post sprachen die Fans Andrea Berg Mut zu. "Du bist eine starke aber auch eine tapfere Frau" kommentierte etwa ein User. Eine andere schrieb: "Mach' Dir keine Sorgen, wir stehen hinter Dir". Mit Blick auf Vanessa Mai kommentierte ein Nutzer keck: "Und Deine Schwiegertochter kann Dir das Wasser nicht reichen".

Mehr zum Thema Schlager News: