Andrea Berg macht Schluss: Vanessa Mai soll daran nicht unschuldig sein

Aspach - Ärger in der heilen Schlagerwelt: Sängerin Andrea Berg (52) hat sich von ihrem Manager Andreas Ferber (34) getrennt.

Arbeitet wohl künftig mit anderem Management: Andrea Berg.
Arbeitet wohl künftig mit anderem Management: Andrea Berg.  © DPA

Gegenüber der Bild-Zeitung bestätigte die 52-Jährige die Trennung. Demnach war dem Zerwürfnis ein Streit vorausgegangen: So sangen bei der ZDF-Sendung "Willkommen bei Carmen Nebel" sowohl Andrea Berg als auch Ferbers Ehefrau Vanessa Mai (26).

Ferber, der Bergs Stiefsohn ist, soll sich dann laut dem Blatt vor Ort mehr um die 26-Jährige und das Schlager-Duo "Fantasy" als um Berg gekümmert haben. So sei das Bühnenkostüm von Berg nicht rechtzeitig für ihre Performance fertig geworden, die 52-Jährige habe dann in Lederhose und Bluse gesungen.

Wohl kein Einzelfall. Laut Bild gab es zwischen Ferber und Berg bereits seit Monaten Differenzen. Das Blatt zitiert einen Kenner: "Andrea Berg fühlte sich von Andreas Ferber vernachlässigt." Die Trennung sei ein schleichender Prozess gewesen.

Um sie soll sich Ferber mehr gekümmert haben: Vanessa Mai.
Um sie soll sich Ferber mehr gekümmert haben: Vanessa Mai.  © DPA

Mehr zum Thema Vanessa Mai:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0