Paris Hilton: Beim Antrag hat nicht nur der Schnee geglitzert

So romantisch war der Antrag, doch jetzt gibt's angeblich Streit um den Ring.
So romantisch war der Antrag, doch jetzt gibt's angeblich Streit um den Ring.  © Screenshot Instagram/parishilton

Aspen - Ein Megaklunker funkelt neuerdings am Finger von Paris Hilton (36). Der Grund: Ihr Liebster, Chris Zylka (32), hat der Blondine einen Antrag gemacht. Und beim Verlobungsring hat er sich nicht lumpen lassen.

Das neue Jahr hat für das Paar romantisch angefangen. Derzeit verbringen die Hotelerbin und der amerikanische Schauspieler den gemeinsamen Urlaub in Aspen, einem der populärsten Wintersportorte der Vereinigten Staaten.

Wie die Blondine nun in verschiedenen sozialen Netzwerken mitteilte, machte Zylka ihr den Antrag am Dienstag. Dazu fiel er vor ihr im Schnee auf die Knie. Es sei der romantischste Moment in ihrem Leben gewesen, kommentierte Paris Hilton - und veröffentlichte gleich mehrere Fotos, auf denen ihr Verlobungsring zu sehen ist.

Der Riesenklunker in Form einer Birne soll zwei Millionen Dollar gekostet haben. Chris Zylka habe einfach zugehört, was für einen Ring sie sich wünscht, und ihn danach anfertigen lassen. Paris Hilton habe von der Aktion nichts gewusst.

"Ich bin so glücklich und aufgeregt, dass ich mit der Liebe meines Lebens verlobt bin. Er ist mein bester Freund und Seelenverwandter. Es ist einfach perfekt. Ich fühle mich wie das glücklichste Mädchen der Welt.", schrieb sie bei Instagram. Und an Chris Zylka gewandt: "Danke, dass du mir zeigst, dass Märchen wahr werden können."

Wie die "InStyle" berichtet, lernten sich Paris Hilton und Chris Zylka vor acht Jahren bei einer Oscar-Party kennen. Danach hatten sie knapp sechs Jahre keinen Kontakt.

2016 liefen sie sich wieder über den Weg, wurden unzertrennlich - und gaben im Februar 2017 ihre Beziehung bekannt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0