Einschlagrisiko! So sieht der "Apokalypse-Asteroid" von Nahem aus

Washington (USA) - Noch nie ist ein Raumfahrzeug so nah an ein Objekt im Weltraum herangekommen, ohne direkt reinzukrachen: Die NASA hat erste Bilder vom "Apokalypse-Asteroiden" veröffentlicht.

500 Meter breit: Das ist Asteroid Bennu!
500 Meter breit: Das ist Asteroid Bennu!  © NASA/Goddard/University of Arizona/Lockheed Martin

Der Weltraum-Brocken namens "Bennu" ist satte 500 Meter breit und wiegt um die 79 Milliarden Kilogramm. Die OSIRIS-Rex-Sonde konnte sich auf eine Entfernung von gerade einmal 600 Metern nähern.

"Dies ist ein Anblick von der engsten Umlaufbahn, die ein Weltraumfahrzeug jemals um einen Planetenkörper gemacht hat."

Kann der Asteroid für uns gefährlich werden?

Die Wahrscheinlichkeit ist zwar sehr gering, aber es besteht trotzdem eine Chance, dass "Bennu" die Erde treffen könnte.

Doch wir können Euch beruhigen: Wenn, dann passiert das erst zwischen den Jahren 2175 und 2199. Und es besteht lediglich eine Chance von 1 zu 2700, dass unser Planet und der Brocken kollidieren.

Sorgen um unsere Nachfahren müssen wir uns also eher weniger machen.

Sollte das Ungetüm, welches so breit wie fünf Fußballfelder ist, allerdings trotzdem unser Zuhause treffen, wären die Folgen katastrophal: Die Wucht des Einschlags würde mehr Energie freisetzen als alle Atomwaffen, die jemals in der Geschichte gezündet wurden.

Seit Dezember umkreist die NASA-Sonde jetzt das Objekt im All und soll im nächsten Jahr auch Gesteinsproben einsammeln und zurück zur Erde bringen.

Wissenschaftler wollen mit den Proben laut Metro einer Theorie auf den Grund gehen, wonach Asteroiden einst Chemikalien auf unseren Planeten brachten, die die Entstehung lebender Organismen ausgelöst haben.

Die Folgen eines Einschlags wären katastrophal. (Bildmontage)
Die Folgen eines Einschlags wären katastrophal. (Bildmontage)  © 123RF

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0