Nackt auf der Bühne? Helene Fischer geht baden!
Top
Sex auf Staatskosten: Arme Frauen sollen die Pille gratis bekommen
Top
Wegen chauvinistischen Fragen? Claus Kleber bekommt denkwürdigen Preis
Top
Er sah ihn nicht in der Dunkelheit: 18-Jähriger Fahranfänger überfährt Fußgänger
Neu
4.159

Zu viele Asylanträge vom Balkan: Migrations-Bundesamt mit Maßnahmenbündel

Berlin/Nürnberg - Kürzere Verfahren, weniger Taschengeld, Wiedereinreisesperren: Das Migrations-Bundesamt präsentiert ein Maßnahmenbündel gegen die hohe Zahl der Asylanträge vom Balkan. Aus der Politik mehren sich derweil Vorschläge, wie Zuwanderung insgesamt besser gesteuert werden kann.
Die Bedingungen in der Dresdner "Zeltstadt" sind "kritikwürdig".
Die Bedingungen in der Dresdner "Zeltstadt" sind "kritikwürdig".

Berlin/Nürnberg - Das Migrations-Bundesamt präsentiert ein Maßnahmenbündel gegen die hohe Zahl der Asylanträge vom Balkan. Darin werden erwähnt: kürzere Verfahren, weniger Taschengeld, Wiedereinreisesperren ... Aus der Politik mehren sich derweil Vorschläge, wie Zuwanderung insgesamt besser gesteuert werden kann.

Nun soll angesichts von rund 100.000 Asylbewerbern aus den Ländern des westlichen Balkans auf Abwehr gesetzt werden.

So soll ein seit August geltendes Gesetz dafür sorgen, bei offensichtlich unbegründeten Anträgen eine Wiedereinreisesperre und ein Aufenthaltsverbot für das Schengen-Gebiet auszusprechen, sagte BAMF-Chef Manfred Schmidt der Deutschen Presse-Agentur in Nürnberg. Ein großer Teil der Asylbewerber in Deutschland kommt nicht aus Bürgerkriegsländern, sondern aus Albanien, Serbien und dem Kosovo.

"Das Signal ist: Wenn Du diesen Weg beschreitest, droht Dir nicht nur Rückführung in Dein Herkunftsland, sondern dass Du auch auf legalem Weg nicht mehr in ein Schengen-Land einreisen darfst", betonte Schmidt.

Rund 100.000 Asylbewerber aus den Ländern des westlichen Balkans nehmen Kurs auf Europa.
Rund 100.000 Asylbewerber aus den Ländern des westlichen Balkans nehmen Kurs auf Europa.

Denn derzeit stellen abgelehnte Asylbewerber oft nach kurzer Zeit erneut einen Antrag. "50 Prozent der 20.000 Folgeanträge kommen aus dem Westbalkan. Wir haben hier so eine Art Drehtüreffekt", so Schmidt. Die neue Regelung betreffe nicht nur Menschen vom Balkan, sagte der BAMF-Präsident der "Welt".

"Auch Antragsteller aus Georgien oder Tunesien müssen mit Wiedereinreisesperren rechnen."

Um die Verfahren von Asylbewerbern aus Staaten mit geringer Anerkennungsquote zu verkürzen, müsse man eventuell auch Leistungen reduzieren, sagte Schmidt. Er regte erneut an, das Taschengeld von etwa 140 Euro monatlich für Asylbewerber vom Westbalkan zu kürzen oder durch Sachleistungen zu ersetzen. Es geht auch darum, die Anreize, nach Deutschland zu kommen, zu reduzieren.

Von den bislang rund 200.000 Asylanträgen, die dieses Jahr in Deutschland gestellt wurden, kamen 97.000 Menschen aus Ländern des westlichen Balkans. Von ihnen würden aber nur bis zu 0,2 Prozent wirklich als Flüchtlinge anerkannt.

BAMF-Chef Manfred Schmidt, Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) und FDP-Chef Christian Lindner.
BAMF-Chef Manfred Schmidt, Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) und FDP-Chef Christian Lindner.

Dagegen stammten etwa 44.000 Anträge von Flüchtlingen aus Syrien - ihnen wird zu 85 Prozent Schutz gewährt. "Das heißt, es sind doppelt so viele Anträge aus dem Balkan wie aus der Krisenregion, die wir abends im Fernsehen sehen. Diese Zahlen zeigen, da ist etwas aus dem Gefüge geraten", sagte Schmidt.

Doch es gebe Fortschritte: Von den Anträgen von Balkan-Flüchtlingen in diesem Jahr seien bereits 60.000 entschieden. Die Zahl der Entscheidungen habe sich auch insgesamt klar erhöht, sagte Schmidt.

Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) erklärte am Samstag, eine Ausweitung der sicheren Herkunftsländer auf den Westbalkan dürfe kein Tabuthema sein. "Wir können die Akzeptanz der Menschen in Deutschland für die Aufnahme von Flüchtlingen in Not nur erhalten, wenn wir auch glaubhaft daran arbeiten, Verfahren zu beschleunigen und bei denjenigen, die keine Chance auf Anerkennung haben, Klarheit schaffen."

Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) zeigte sich offen für ein in ihrer eigenen Partei heftig umstrittenes Einwanderungsgesetz. "Wir brauchen vernünftige Regeln für eine gesteuerte Zuwanderung", sagte sie.

Wenn diese in einem Einwanderungsgesetz zusammengefasst würden, könne sie gut damit leben. Bislang dringt vor allem die SPD auf ein solches Gesetz, um die Zuwanderung besser steuern zu können. Gegen ein Einwanderungsgesetz sperrt sich vor allem die CSU - mit der Begründung, die geltenden Regelungen seien ausreichend, und es kämen ohnehin schon zu viele Flüchtlinge nach Deutschland.

FDP-Chef Christian Lindner forderte einen Strategiewechsel, "um den Zuzug nach Deutschland zu ordnen". Lindner sagte, alle Balkan-Staaten müssten zu sicheren Herkunftsländern erklärt werden, um bei aussichtslosen Anträgen schneller abschieben zu können.

"Zweitens sollte für diese Staaten wieder eine Visa-Pflicht eingeführt werden. Auf der anderen Seite gehört zu diesem Thema auch eine neue Offenheit für qualifizierte Zuwanderung", so der Vorsitzende der 2013 im Bund abgewählten Liberalen.

In Deutschland solle "die Einreise für Qualifizierte, die Arbeit suchen, durch ein Job-Visum erleichtert werden",c empfahl Lindner.

Bewerber vom Balkan mit Chancen auf dem Arbeitsmarkt könnten dann "für einen begrenzten Zeitraum nach Deutschland kommen. Hat er einen Job gefunden, verlängert sich der Aufenthaltstitel."

Lindner grenzte sich von der scharfen Rhetorik des CSU-Vorsitzenden ab: "Anders als Horst Seehofer sagen wir nicht einfach: Schotten dicht! Sondern wir wollen mehr Konsequenz bei Asylverfahren, aber auch eine aktive Öffnung des Arbeitsmarkts für Qualifizierte."

Fotos: dpa

Männer brechen Milchautomaten auf und machen unglaubliche Beute
Neu
Nach Horror-Crash im Gotthard-Tunnel: Familie kann sich Überführung von totem Sohn nicht leisten
Neu
Blutüberströmter Mann auf Bahnsteig gefunden
Neu
Darum bekommen diese Strumpfhosen-Models gerade einen heftigen Shitstorm
Neu
Nicht zu glauben, wer dieses Bild gemalt hat
Neu
Simone Thomalla macht mit emotionalem Facebook-Post Schluss
Neu
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
98.580
Anzeige
Schüsse auf Türsteher: Polizei fahndet weiter nach Tatverdächtigen
Neu
Baby-News: Mario Gomez wird zum ersten Mal Vater
Neu
Frau wird von Straßenbahn erfasst und getötet
Neu
Es sollte der schönste Tag ihres Lebens werden, doch er endete im Albtraum
Neu
Brandenburg ist das Eldorado für Schatzsucher
Neu
Flugzeugabsturz mit drei Toten macht fassungslos
Neu
Bald könnten Tausende Flüchtlinge in unsere Großstädte strömen
Neu
Frühes Weihnachts-Geschenk: Anna-Maria Zimmermann ist Mutter geworden
Neu
Aus beim Dresdner Tatort! Alwara Höfels rechnet ab
Neu
Auto steckt in Baugerüst, Polizei findet Welpe am Unfallort
Neu
Weihnachtsmann als Retter in der Not! Was war passiert?
Neu
Bankmitarbeiter muss sechs Monate lang über eine Million Münzen zählen
Neu
Schweres Erdbeben vor der Küste tötet Menschen
Neu
Sarah Nowak jubelt über die erste Million
Neu
Verzweifelter Hilferuf: Feuer zerstörte seine Existenz
819
Mutter glaubt ihr nicht: Stiefvater soll sich über Jahre an Tochter vergangen haben
979
18-Jährige vertraut altem Bekannten, dann soll er sie zur Prostitution gezwungen haben
821
Verdächtiges Paket vor jüdischem Gemeindezentrum entdeckt
2.465
Update
Verdächtiger Gegenstand! Berliner Weihnachtsmarkt geräumt
4.990
Update
Verurteilter Mörder flüchtet bei Haftausflug
2.980
Entwarnung nach Räumung des Frankfurter Weihnachtsmarkts
11.801
Update
Baby da! GZSZ-Star Jörn Schlönvoigt postet erstes Foto
6.938
Rentner legen Stadtzentrum komplett lahm
3.693
Offiziell! Flughafen BER hat einen neuen Eröffnungstermin
1.634
Arbeitgeber lacht sich bei dieser Bewerbung schlapp und das Netz dreht durch
43.814
Sechsjähriger spielt und wird zum Multi-Millionär
6.013
Er soll auf einen Security-Mann geschossen haben: Wer kennt diesen Mann?
448
Bundesrat sagt Kaffefahrten-Abzocke den Kampf an
1.042
Star-DJ sagt kurzfristig Auftritt ab: Fans rasten aus und zerlegen Club
2.224
Dieser GZSZ-Star sendet Sarah Lombardi Liebes-Botschaft
3.145
Flughafen in Amsterdam evakuiert: Bewaffneter Mann niedergeschossen!
4.315
Update
Mitten im Lieferstress: Paketbote rettet hilflosen Rentner
3.940
Tödlicher Unfall: Porsche-Fahrerin übersieht Kleinkind (2)
8.902
25 Jahre Jo Gerner: So stellt sich der GZSZ-Fießling seinen Abschied vor
4.335
Gasflasche auf Weihnachtsmarkt verpufft: Zwei Personen schwer verletzt
2.110
Mysteriöser Todesfall: Mann verbrennt plötzlich beim Spaziergang
3.764
Endlich! Einer der größten Drogenfälle wurde geklärt
2.258
Darum soll diese Bürgermeisterin in Rente geschickt werden
5.226
Vermisst! Wo sind Christin (13) und Michelle (15)?
6.049
Update
Viel zu teuer! Das ist der überbezahlteste Star in Hollywood
2.604
Mysteriöses Mischwesen aus Hund und Bär aufgetaucht
9.270
Im Asia-Laden! Mann schüttet Benzin über Frau und will sie anzünden
999
Unerwartete Wende: Das soll wirklich mit der "geklauten" Hecke passiert sein
1.319
Autsch! Mann steckt sich 77 Zentimeter Dildo in den Hintern!
5.573
Dieses Land will Drogen entkriminalisieren
1.555
Wegen diesem Foto musste eine Familie aus dem Land fliehen
4.289
Polizei nimmt Mann fest und findet etwas Ungewöhnliches in seiner Unterhose
3.383