Aus in Runde Zwei! Chiara Ohoven muss Let's Dance verlassen

Top

Jetzt wird der deutsche Flughafen-Pöbler abgeschoben

Top

So heiß wie seit 30 Jahren nicht - Sophia Thomalla im Aerobic-Body

Neu

Ihr werdet nicht glauben, wie Eminems Tochter heute aussieht

Neu

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

14.740
Anzeige
4.112

Zu viele Asylanträge vom Balkan: Migrations-Bundesamt mit Maßnahmenbündel

Berlin/Nürnberg - Kürzere Verfahren, weniger Taschengeld, Wiedereinreisesperren: Das Migrations-Bundesamt präsentiert ein Maßnahmenbündel gegen die hohe Zahl der Asylanträge vom Balkan. Aus der Politik mehren sich derweil Vorschläge, wie Zuwanderung insgesamt besser gesteuert werden kann.
Die Bedingungen in der Dresdner "Zeltstadt" sind "kritikwürdig".
Die Bedingungen in der Dresdner "Zeltstadt" sind "kritikwürdig".

Berlin/Nürnberg - Das Migrations-Bundesamt präsentiert ein Maßnahmenbündel gegen die hohe Zahl der Asylanträge vom Balkan. Darin werden erwähnt: kürzere Verfahren, weniger Taschengeld, Wiedereinreisesperren ... Aus der Politik mehren sich derweil Vorschläge, wie Zuwanderung insgesamt besser gesteuert werden kann.

Nun soll angesichts von rund 100.000 Asylbewerbern aus den Ländern des westlichen Balkans auf Abwehr gesetzt werden.

So soll ein seit August geltendes Gesetz dafür sorgen, bei offensichtlich unbegründeten Anträgen eine Wiedereinreisesperre und ein Aufenthaltsverbot für das Schengen-Gebiet auszusprechen, sagte BAMF-Chef Manfred Schmidt der Deutschen Presse-Agentur in Nürnberg. Ein großer Teil der Asylbewerber in Deutschland kommt nicht aus Bürgerkriegsländern, sondern aus Albanien, Serbien und dem Kosovo.

"Das Signal ist: Wenn Du diesen Weg beschreitest, droht Dir nicht nur Rückführung in Dein Herkunftsland, sondern dass Du auch auf legalem Weg nicht mehr in ein Schengen-Land einreisen darfst", betonte Schmidt.

Rund 100.000 Asylbewerber aus den Ländern des westlichen Balkans nehmen Kurs auf Europa.
Rund 100.000 Asylbewerber aus den Ländern des westlichen Balkans nehmen Kurs auf Europa.

Denn derzeit stellen abgelehnte Asylbewerber oft nach kurzer Zeit erneut einen Antrag. "50 Prozent der 20.000 Folgeanträge kommen aus dem Westbalkan. Wir haben hier so eine Art Drehtüreffekt", so Schmidt. Die neue Regelung betreffe nicht nur Menschen vom Balkan, sagte der BAMF-Präsident der "Welt".

"Auch Antragsteller aus Georgien oder Tunesien müssen mit Wiedereinreisesperren rechnen."

Um die Verfahren von Asylbewerbern aus Staaten mit geringer Anerkennungsquote zu verkürzen, müsse man eventuell auch Leistungen reduzieren, sagte Schmidt. Er regte erneut an, das Taschengeld von etwa 140 Euro monatlich für Asylbewerber vom Westbalkan zu kürzen oder durch Sachleistungen zu ersetzen. Es geht auch darum, die Anreize, nach Deutschland zu kommen, zu reduzieren.

Von den bislang rund 200.000 Asylanträgen, die dieses Jahr in Deutschland gestellt wurden, kamen 97.000 Menschen aus Ländern des westlichen Balkans. Von ihnen würden aber nur bis zu 0,2 Prozent wirklich als Flüchtlinge anerkannt.

BAMF-Chef Manfred Schmidt, Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) und FDP-Chef Christian Lindner.
BAMF-Chef Manfred Schmidt, Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) und FDP-Chef Christian Lindner.

Dagegen stammten etwa 44.000 Anträge von Flüchtlingen aus Syrien - ihnen wird zu 85 Prozent Schutz gewährt. "Das heißt, es sind doppelt so viele Anträge aus dem Balkan wie aus der Krisenregion, die wir abends im Fernsehen sehen. Diese Zahlen zeigen, da ist etwas aus dem Gefüge geraten", sagte Schmidt.

Doch es gebe Fortschritte: Von den Anträgen von Balkan-Flüchtlingen in diesem Jahr seien bereits 60.000 entschieden. Die Zahl der Entscheidungen habe sich auch insgesamt klar erhöht, sagte Schmidt.

Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) erklärte am Samstag, eine Ausweitung der sicheren Herkunftsländer auf den Westbalkan dürfe kein Tabuthema sein. "Wir können die Akzeptanz der Menschen in Deutschland für die Aufnahme von Flüchtlingen in Not nur erhalten, wenn wir auch glaubhaft daran arbeiten, Verfahren zu beschleunigen und bei denjenigen, die keine Chance auf Anerkennung haben, Klarheit schaffen."

Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) zeigte sich offen für ein in ihrer eigenen Partei heftig umstrittenes Einwanderungsgesetz. "Wir brauchen vernünftige Regeln für eine gesteuerte Zuwanderung", sagte sie.

Wenn diese in einem Einwanderungsgesetz zusammengefasst würden, könne sie gut damit leben. Bislang dringt vor allem die SPD auf ein solches Gesetz, um die Zuwanderung besser steuern zu können. Gegen ein Einwanderungsgesetz sperrt sich vor allem die CSU - mit der Begründung, die geltenden Regelungen seien ausreichend, und es kämen ohnehin schon zu viele Flüchtlinge nach Deutschland.

FDP-Chef Christian Lindner forderte einen Strategiewechsel, "um den Zuzug nach Deutschland zu ordnen". Lindner sagte, alle Balkan-Staaten müssten zu sicheren Herkunftsländern erklärt werden, um bei aussichtslosen Anträgen schneller abschieben zu können.

"Zweitens sollte für diese Staaten wieder eine Visa-Pflicht eingeführt werden. Auf der anderen Seite gehört zu diesem Thema auch eine neue Offenheit für qualifizierte Zuwanderung", so der Vorsitzende der 2013 im Bund abgewählten Liberalen.

In Deutschland solle "die Einreise für Qualifizierte, die Arbeit suchen, durch ein Job-Visum erleichtert werden",c empfahl Lindner.

Bewerber vom Balkan mit Chancen auf dem Arbeitsmarkt könnten dann "für einen begrenzten Zeitraum nach Deutschland kommen. Hat er einen Job gefunden, verlängert sich der Aufenthaltstitel."

Lindner grenzte sich von der scharfen Rhetorik des CSU-Vorsitzenden ab: "Anders als Horst Seehofer sagen wir nicht einfach: Schotten dicht! Sondern wir wollen mehr Konsequenz bei Asylverfahren, aber auch eine aktive Öffnung des Arbeitsmarkts für Qualifizierte."

Fotos: dpa

Mann rastet wegen Benehmen von jungen Mädchen aus

Neu

Verschossener Elfmeter macht Jungen zum Helden

Neu

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

17.457
Anzeige

Baby-Alarm! Schauspielerin Amanda Seyfried ist Mama geworden

Neu

Psychisch kranker Mann entführt Bus und nimmt Fahrer als Geisel

Neu

Chaosnacht! Autonome randalieren in Athener Innenstadt

Neu

Zschäpe weiß nichts von Anträgen ihrer Anwälte

821

So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer

6.152
Anzeige

Von wegen ein Held! Deshalb ist Harrison Ford ein Trottel

3.224

Trump abgewatscht! Abstimmung zur Gesundheitsreform fällt aus

1.188

Tragisch! Christine Kaufmann wegen Krebs im Koma

7.874

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

2.097
Anzeige

Neue Liebe, neue Nase! Darum legte sich Clea-Lacy unters Messer

6.240

Ganz schön mutig! Dessous-Marke zeigt, was sonst retuschiert wird

9.216

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

11.688
Anzeige

Notrufe bei Berliner Polizei: Wie bescheuert sind die denn?

5.442

Skandal vor KZ Auschwitz! 14 Leute schlachten Schaf und ketten sich an

10.305
Update

Darum musste die AfD das Multikulti-Plakat wieder abhängen

4.785

Kleines Mädchen hängt an Regenrohr im sechsten Stock

2.646

Gruppe Freital-Prozess: Dieser Mann belastet Timo S. schwer!

3.750

Innerhalb weniger Minuten! Mutter und Tochter sterben bei verschiedenen Autounfällen

10.789

Huch! Wer zeigt uns denn hier seine nackten Brüste?

3.706

12-Jährige von Schule suspendiert, weil sie angeblich Sex-Toys verkaufte

3.638

Vater von Todespilot Andreas Lubitz: "Unser Sohn war nicht depressiv!"

3.743

Neue Regel: Bundestag will die AfD austricksen

3.330

Joko und Klaas geben Goldene Kamera zurück - und legen einen drauf

10.909

Kindesmissbrauch in 168 Fällen: Nur vier Jahre Gefängnis!?

1.988

Nach Interview: Ich habe nicht mit dieser Reaktionswelle gerechnet

5.998

Kurioser Fund in Südamerika: 1,5 Tonnen "Messi-Koks" entdeckt

11.985

Mega-Überraschung! Helena Fürst ist schwanger

14.244

Diesen Song haben Stereoact gecovert

7.243

Nach Schießerei auf der A52: Mann bedrohte Beamte mit kurioser "Waffe"

4.068

Wegen Erdogan: Kunde will kein Gemüse mehr kaufen

5.085

Prinzessinnen kämpfen nicht? Dieser Kommentar einer Lehrerin sorgt für Empörung

4.341

80.000 Menschen kommen zu diesem Mega-Event in Berlin

1.197

Sprit ging aus: Frau kämpft fünf Tage in Wüste ums Überleben

4.494

Gaspreisen den totalen Krieg: Irrer Stromanbieter wirbt mit Naziparolen

5.680

Teenager schießt auf 14-Jährige, weil sie ihn bei Snapchat nervt

2.974

So bewegend trauern die Frau und der HSV um den toten Timo Kraus

12.054

Drogen, Klauen, Haftbefehl: Polizei schnappt Mega-Verbrecher

4.167

Waffennarr lagerte Kriegsmunition: LKA sucht noch fehlende Knarren

2.343

Darum verteilt ein Kino Kotztüten

6.194

Timo S. von "Gruppe Freital" wollte Justin S. im Knast vermöbeln lassen

6.389

Zwei weitere Festnahmen nach Londoner Terror-Anschlag

534

"Earth Hour": Eine Stunde Licht aus für den guten Zweck

1.112

Bei Familienbesuch verhaftet: Vater muss Tochter "freikaufen"

6.270

Neue Studie zeigt: Die Pille schützt vor einigen Krebsarten

2.180

Verzweifelte Suche: Ihr Mann verscherbelte ihr Hochzeitskleid

3.077

Schreckliches Video zeigt, wie Andreea (29) beim Anschlag in London in die Themse stürzt

11.506

Nach dem Terroranschlag in London bekommt die Polizei diesen Brief

6.024

Diese beiden Feuerwehrmänner retten dem Hund auf unglaubliche Weise das Leben

2.192

Von Handy bis E-Bike: Darum gibt es immer mehr Unfälle durch überhitzte Akkus

3.365

Bundestag beschließt umstrittene Änderungen für Pkw-Maut

2.772
Update

Leipziger Anwalt macht Petry die Spitzenkanidatur streitig

3.767

Nackt-Alarm bei GNTM: Die Models lassen die Hüllen fallen

6.554