Auto von Zug erfasst: 63-Jähriger schwer verletzt

Top

Brutale Attacke gegen Frau: U-Bahn-Treter gesteht!

Top

Polizist von Reichsbürger erschossen, zwei weitere verletzt

Top

Darum verschiebt der Alarm für Cobra 11-Star seine Hochzeit

Top

News-Junkies holen sich diese neue Funktion

7.426
Anzeige
4.151

Zu viele Asylanträge vom Balkan: Migrations-Bundesamt mit Maßnahmenbündel

Berlin/Nürnberg - Kürzere Verfahren, weniger Taschengeld, Wiedereinreisesperren: Das Migrations-Bundesamt präsentiert ein Maßnahmenbündel gegen die hohe Zahl der Asylanträge vom Balkan. Aus der Politik mehren sich derweil Vorschläge, wie Zuwanderung insgesamt besser gesteuert werden kann.
Die Bedingungen in der Dresdner "Zeltstadt" sind "kritikwürdig".
Die Bedingungen in der Dresdner "Zeltstadt" sind "kritikwürdig".

Berlin/Nürnberg - Das Migrations-Bundesamt präsentiert ein Maßnahmenbündel gegen die hohe Zahl der Asylanträge vom Balkan. Darin werden erwähnt: kürzere Verfahren, weniger Taschengeld, Wiedereinreisesperren ... Aus der Politik mehren sich derweil Vorschläge, wie Zuwanderung insgesamt besser gesteuert werden kann.

Nun soll angesichts von rund 100.000 Asylbewerbern aus den Ländern des westlichen Balkans auf Abwehr gesetzt werden.

So soll ein seit August geltendes Gesetz dafür sorgen, bei offensichtlich unbegründeten Anträgen eine Wiedereinreisesperre und ein Aufenthaltsverbot für das Schengen-Gebiet auszusprechen, sagte BAMF-Chef Manfred Schmidt der Deutschen Presse-Agentur in Nürnberg. Ein großer Teil der Asylbewerber in Deutschland kommt nicht aus Bürgerkriegsländern, sondern aus Albanien, Serbien und dem Kosovo.

"Das Signal ist: Wenn Du diesen Weg beschreitest, droht Dir nicht nur Rückführung in Dein Herkunftsland, sondern dass Du auch auf legalem Weg nicht mehr in ein Schengen-Land einreisen darfst", betonte Schmidt.

Rund 100.000 Asylbewerber aus den Ländern des westlichen Balkans nehmen Kurs auf Europa.
Rund 100.000 Asylbewerber aus den Ländern des westlichen Balkans nehmen Kurs auf Europa.

Denn derzeit stellen abgelehnte Asylbewerber oft nach kurzer Zeit erneut einen Antrag. "50 Prozent der 20.000 Folgeanträge kommen aus dem Westbalkan. Wir haben hier so eine Art Drehtüreffekt", so Schmidt. Die neue Regelung betreffe nicht nur Menschen vom Balkan, sagte der BAMF-Präsident der "Welt".

"Auch Antragsteller aus Georgien oder Tunesien müssen mit Wiedereinreisesperren rechnen."

Um die Verfahren von Asylbewerbern aus Staaten mit geringer Anerkennungsquote zu verkürzen, müsse man eventuell auch Leistungen reduzieren, sagte Schmidt. Er regte erneut an, das Taschengeld von etwa 140 Euro monatlich für Asylbewerber vom Westbalkan zu kürzen oder durch Sachleistungen zu ersetzen. Es geht auch darum, die Anreize, nach Deutschland zu kommen, zu reduzieren.

Von den bislang rund 200.000 Asylanträgen, die dieses Jahr in Deutschland gestellt wurden, kamen 97.000 Menschen aus Ländern des westlichen Balkans. Von ihnen würden aber nur bis zu 0,2 Prozent wirklich als Flüchtlinge anerkannt.

BAMF-Chef Manfred Schmidt, Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) und FDP-Chef Christian Lindner.
BAMF-Chef Manfred Schmidt, Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) und FDP-Chef Christian Lindner.

Dagegen stammten etwa 44.000 Anträge von Flüchtlingen aus Syrien - ihnen wird zu 85 Prozent Schutz gewährt. "Das heißt, es sind doppelt so viele Anträge aus dem Balkan wie aus der Krisenregion, die wir abends im Fernsehen sehen. Diese Zahlen zeigen, da ist etwas aus dem Gefüge geraten", sagte Schmidt.

Doch es gebe Fortschritte: Von den Anträgen von Balkan-Flüchtlingen in diesem Jahr seien bereits 60.000 entschieden. Die Zahl der Entscheidungen habe sich auch insgesamt klar erhöht, sagte Schmidt.

Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) erklärte am Samstag, eine Ausweitung der sicheren Herkunftsländer auf den Westbalkan dürfe kein Tabuthema sein. "Wir können die Akzeptanz der Menschen in Deutschland für die Aufnahme von Flüchtlingen in Not nur erhalten, wenn wir auch glaubhaft daran arbeiten, Verfahren zu beschleunigen und bei denjenigen, die keine Chance auf Anerkennung haben, Klarheit schaffen."

Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) zeigte sich offen für ein in ihrer eigenen Partei heftig umstrittenes Einwanderungsgesetz. "Wir brauchen vernünftige Regeln für eine gesteuerte Zuwanderung", sagte sie.

Wenn diese in einem Einwanderungsgesetz zusammengefasst würden, könne sie gut damit leben. Bislang dringt vor allem die SPD auf ein solches Gesetz, um die Zuwanderung besser steuern zu können. Gegen ein Einwanderungsgesetz sperrt sich vor allem die CSU - mit der Begründung, die geltenden Regelungen seien ausreichend, und es kämen ohnehin schon zu viele Flüchtlinge nach Deutschland.

FDP-Chef Christian Lindner forderte einen Strategiewechsel, "um den Zuzug nach Deutschland zu ordnen". Lindner sagte, alle Balkan-Staaten müssten zu sicheren Herkunftsländern erklärt werden, um bei aussichtslosen Anträgen schneller abschieben zu können.

"Zweitens sollte für diese Staaten wieder eine Visa-Pflicht eingeführt werden. Auf der anderen Seite gehört zu diesem Thema auch eine neue Offenheit für qualifizierte Zuwanderung", so der Vorsitzende der 2013 im Bund abgewählten Liberalen.

In Deutschland solle "die Einreise für Qualifizierte, die Arbeit suchen, durch ein Job-Visum erleichtert werden",c empfahl Lindner.

Bewerber vom Balkan mit Chancen auf dem Arbeitsmarkt könnten dann "für einen begrenzten Zeitraum nach Deutschland kommen. Hat er einen Job gefunden, verlängert sich der Aufenthaltstitel."

Lindner grenzte sich von der scharfen Rhetorik des CSU-Vorsitzenden ab: "Anders als Horst Seehofer sagen wir nicht einfach: Schotten dicht! Sondern wir wollen mehr Konsequenz bei Asylverfahren, aber auch eine aktive Öffnung des Arbeitsmarkts für Qualifizierte."

Fotos: dpa

Antänzer stehlen Touristen die Uhr, dann werden sie überrascht...

Neu

Weil Kinder sich stritten: Vater und Tochter von eigenem Auto überrollt

Neu

Fahrer verliert bei Regen Kontrolle: Bus verunglückt. 12 Menschen sterben

Neu

Mann liegt tot in Transporter auf Raststätte

Neu

Die Beste, je getestete Zahnzusatz-Versicherung Deutschlands

15.159
Anzeige

Professorin zum Tod von Student Warmbier: "Er hat gekriegt, was er verdient hat!"

Neu

Unbekannter missbraucht und verletzt Pferde auf Koppel

Neu

„Ich dachte, ich würde sterben!" Passagiere bei Horrorflug in Todesangst

Neu

Illegale Einschleusung? Staatsanwalt jagt Dresdner Flüchtlings-Helfer

Neu
Update

Weltkriegsbombe auf Baustelle in Frankfurt gefunden

Neu

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

46.661
Anzeige

Horrorcrash bei Wiesbaden: 1 Toter und 3 Verletzte

160

Unfassbarer Irrtum: Vater beerdigt falschen Sohn und erfährt dann, dass der Echte noch lebt

2.632

Hier gibts den STARWARS BB-8 Droiden für zuhause!

15.226
Anzeige

Mann tötet Oma und verletzt Frau sowie Kind lebensgefährlich

1.831

Die Ex muss weg! Bert Wollersheim streicht Sophia von der Haut

2.624

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

28.938
Anzeige

Mann fesselt Kinder und vergeht sich an ihnen

4.033

Paranormale Dinge: Darum versetzt ein Fidget Spinner diese YouTuberin in Panik

1.117

HIER GIBTS DIE NEUE SERIE MIT MATTHIAS SCHWEIGHÖFER KOSTENFREI ZU SEHEN

12.751
Anzeige

44 Grad! Griechenland wappnet sich für Mega-Hitzewelle

1.604

Erfolgreicher Volksentscheid wird Zukunft von Tegel nicht verändern

144

Hol Dir jetzt 30€ für Dich und Deinen verein

9.989
Anzeige

Einsatzkräfte auf Sparflamme: Kampf gegen Terror bündelt Ressourcen, die woanders fehlen

131

Männer sollen 33-Jährigen in Wald gelockt und erschlagen haben

2.706

Robbie bringt Erasure als Vorband mit nach Dresden

24.750
Anzeige

Auf der A9: Unfallflucht nach schwerem Crash

2.436

So wird in dieser Nationalmannschaft Geburtstag gefeiert

703

Polizist soll Frau auf Party bewusstlos gestoßen und Kollegen attackiert haben

2.140

Betrunkener Radler entzieht sich Kontrolle und fährt gegen Einsatzwagen

1.175

Wenn die Familie zum Tatort wird: Häusliche Gewalt nimmt dramatisch zu

260

Beamte wollten nur Unfall aufnehmen: 250 Leute eskalieren am Einsatzort

8.070

Raucher-Streit im Kino: Erst ein Zug an der Zigarette, dann schlugen sie zu

3.747
Update

Haus brennt fast komplett ab: Familie kann sich noch retten

158

Seid ihr schwindelfrei? Das ist das abenteuerlichste Job-Angebot im Osten!

1.935

Hai-Alarm auf Mallorca: Küstenwache tötet Tier vor den Augen der Badegäste

6.188

Mann erwürgt Ehefrau, weil sie sich mit einem Bekannten traf

3.850

Tourismusschiff auf Stausee gesunken: Mindestens 9 Tote, 28 Menschen vermisst

4.865

Frau verliert Kontrolle über Auto und rast in Esszimmer

1.623

Auf Trauminsel! Ahnungslosen Touristen wird Hundefleisch verkauft

4.726

Blitz-Alarm! Wetterdienst warnt vor heftigen Gewittern in Sachsen

25.368

Sind die Tschechisch-Deutschen Kulturtage noch zu retten?

532

Seit mehr als einem Jahr in Deutschland untergetaucht! Polizei zieht Russen aus Fernbus

4.171

Exorzismus im Obdachlosenheim! Junge Frau fast von Verwandten ertränkt

5.305

Der Geburtsmonat entscheidet, welche Krankheiten jemand später bekommt

56.982

Trash-Star legt Sex-Beichte ab! Er hatte sein erstes Mal mit 48

6.627

Zeigt uns Mesut Özil hier seine neue Freundin?

4.549

Hart, härter, Kita: Bushido mit neuem Beef

5.784

36-Jährige erhält Krebs-Schock, kurz nachdem ihr Mann stirbt

6.552

Gleich werden diese Rentner richtig krass umgestylt

2.998

Maite Kelly: Das würde passieren, wenn sie in die DSDS-Jury kommt

20.768

Panik auf Mallorca: Hai taucht plötzlich zwischen den Badegästen auf!

11.423

Er hat's gerockt! Burghardt ist deutscher Meister

4.271

Was läuft zwischen Rihanna und dem deutschen Regierungssprecher?

7.412