Sie gingen baden und kehrten nie wieder! Deutsche Urlauber sterben auf Teneriffa

Top

Schlimm! So hoch ist die Armut in der EU

Top

Dieses Eis bringt wirklich jede Frau zum stöhnen!

14.198
Anzeige

Salmonellen! Aldi ruft Salami zurück

Top
16.208

Asyl in Dresden: Neue Standorte für 50 Millionen Euro geplant

Dresden - Neben den bereits vorgestellten drei neuen Container-Standorten für knapp 37 Millionen Euro plant die Stadt noch weit mehr, um die prognostizierten etwa 400 neuen Flüchtlinge wöchentlich aufzunehmen. Das sind die wichtigsten Fakten.
Schon bald rechnet Dresden wöchentlich mit 400 neuen Flüchtlingen.
Schon bald rechnet Dresden wöchentlich mit 400 neuen Flüchtlingen.

Von Dirk Hein

Dresden - Neben den bereits vorgestellten drei neuen Container-Standorten für knapp 37 Millionen Euro plant die Stadt noch weit mehr, um die prognostizierten etwa 400 neuen Flüchtlinge wöchentlich aufzunehmen. Das sind die wichtigsten Fakten.

Aktuell leben in Dresden, sowohl in den Erstaufnahmeeinrichtungen des Landes als auch in städtischen Unterkünften, 7500 Flüchtlinge. Weitere 4000 (2000 davon „städtisch“) werden allein bis Ende des Jahres erwartet.

„Der Freistaat knallt mir die Stadt mit Erstaufnahmeeinrichtungen voll, wir wollen zumindest besser kommunizieren, weil uns das Thema wichtig ist“, kritisiert OB Dirk Hilbert (44, FDP) das Land.

Finanzbürgermeister Hartmut Vorjohann (52, CDU) kratzt die letzten Reserven zusammen, um die Flüchtlingsunterkünfte bauen zu können.
Finanzbürgermeister Hartmut Vorjohann (52, CDU) kratzt die letzten Reserven zusammen, um die Flüchtlingsunterkünfte bauen zu können.

Dazu gehört auch die Aussage, dass immer mehr einstige Schulstandorte zu Asylheimen werden. Die beiden Gebäude an der Boxberger Straße werden „bis auf weiteres“ Flüchtlingsunterkünfte.

Das dort eigentlich geplante Gymnasium Prohlis verschiebt sich. Auch an der Ginsterstraße (Eignungsanalyse, 620 Flüchtlinge) und Zur Wetterwarte (60 Flüchtlinge) werden alte Schulstandorte umgenutzt.

An der Buchenstraße wird ein Obdachlosenwohnheim zur Flüchtlingsunterkunft werden, an der Waltherstraße ehemalige Ferienwohnungen.

Etwa 400 Plätze sollen in der Stadt angebotenen Privatwohnungen entstehen. 1000 Plätze werden für 9 Millionen Euro pro Jahr in Hotels angemietet.

Finanziert werden notwendigen 50 Millionen Euro aus den letzten Bargeldreserven der Stadt - „im Vertrauen darauf, dass Bund und Länder die Kommunen angemessen finanziell unterstützen“, so Finanzbürgermeister Hartmut Vorjohann (52, CDU).

So verteilen sich die Flüchtlinge auf Dresden. Die aktuell neu vorgestellten Standorte kommen noch dazu
So verteilen sich die Flüchtlinge auf Dresden. Die aktuell neu vorgestellten Standorte kommen noch dazu
OB Hilbert bei der Besichtigung der Asyl-Sporthalle in der Schleiermacherstraße-
OB Hilbert bei der Besichtigung der Asyl-Sporthalle in der Schleiermacherstraße-

Meine Meinung: Respekt und Vertrauen

Von Dirk Hein

Ein einzelner Fakt veranschaulicht ganz gut, was die Verwaltung rund um OB Hilbert in der aktuellen Asylfrage gerade leistet: Dirk Hilbert hat in seiner kurzen Amtszeit als OB (seit August) bereits mehr Flüchtlinge unterbringen müssen als die Verwaltung in allen vorherigen Monaten des Jahres 2015.

Dass so etwas nur mit der Dampfwalze passieren kann, müsste jedem klar sein. Umso mehr verwundert es, dass in diesen Tagen vor allem CDU und FDP mehr Bürgerbeteiligung fordern und vor diesem Hintergrund sogar die aktuelle Asyl-Vorlage abgelehnt haben.

Bürgerbeteiligung ist wichtig und sollte so oft wie möglich tatsächlich durch die Politik wertgeschätzt werden. In der aktuellen Situation aber vorzugaukeln, es gäbe in der Asylfrage irgendetwas durch den Bürger zu entscheiden, ist mehr als fahrlässig.

Ob man es gut findet oder nicht: In der nächsten Zeit werden regelmäßig über 400 Flüchtlinge - pro Woche - nach Dresden kommen.

Die Landesdirektion wird davon sicher nicht Abstand nehmen, nur weil sich einige Dresdner Bürger und Politiker noch Zeit zum Beraten nehmen wollen.

Sollen also schnell menschenwürdige Unterkünfte geschaffen und nicht sämtliche Turnhallen der Stadt notbelegt werden, muss die Politik schnell handeln. In Dresden tut sie dies aktuell und das erfordert zumindest Respekt und vielleicht sogar Vertrauen.

Fotos: dpa/Peter Kneffel (2), Holm Helis (1), Markus Weinberg (1), Ove Landgraf (1), Landeshauptstadt Dresden (1)

Dieser heiße Feger zieht ins Dschungelcamp

Top

Schon am ersten Tag: Feinstaub-Grenzwert erreicht!

Neu

Weißt Du, wo die meisten Gefahren im Leben lauern?

15.631
Anzeige

Mann wird mit Kopfnuss und Messerstichen schwer verletzt

Neu

Herrenloses Boot löst Suchaktion auf Neckar aus

Neu

Ehrenrunde!? So waghalsig sagt Air Berlin "Tschüss" zur Langstrecke

Neu

Bekommt diese Stadt eine Einstein-Erlebniswelt?

Neu

TAG24 sucht genau Dich!

70.826
Anzeige

Darum können Polizeihunde beruhigt in den Ruhestand gehen

Neu

Hessische SPD: Verbindungen der AfD zu Rechtsextremen

Neu

Ein Jahr nach Terroranschlag: Weihnachtsmarkt kehrt zurück

Neu

Du willst Freikarten für den Heide Park? Hier ist Deine Chance!

1.811
Anzeige

Vorschullehrerin wird von Eltern wegen Instagram-Fotos aus dem Job gemobbt

Neu

Vergewaltigten zwei Männer eine 13-Jährige in deren Elternhaus?

Neu

Blutspur führte in den Keller! Mann quält Ehefrau zu Tode

Neu

Eindringling im Bundesministerium: Jagte die Polizei ein Phantom?

Neu

Eigenes Magazin: Die "Katze" gibt's jetzt am Kiosk!

Neu

Ex-LEGIDA-Chef vor Gericht: Elektroschocker im Netz verkauft

Neu

RB Leipzig braucht ersten Sieg in der Champions League

Neu

Mann überfahren, Schutzgeld erpresst: Hier kommt die Tschetschenen-Mafia

Neu

Mutter mit dem Hammer ermordet! Kranker Sohn vor Gericht

Neu

Mann in Tracht versucht, Frau zu vergewaltigen! Zeugen gesucht

4.580

Daimler-Rückruf: Millionen Autos betroffen!

1.884

Schon drei Tote! So wütet Hurrikan Ophelia in Europa

4.754

Hier wird ein Russen-Flugzeug aus Vorgarten geholt

10.580

Asylbewerber rastet in Ausländerbehörde aus und zückt Messer

4.592

Weltweite Umfrage! So schneiden die Deutschen beim Sex ab

4.957

Waffen, Westen, Panzer-Fahrzeug: Berliner Polizei wird für 30 Mio. Euro ausfgerüstet

227

Ermordete Studentin: Der Pflegevater von Hussein K. sagt aus

2.779

Sexy Naturschönheiten halbnackt bei der Arbeit

6.109

Kaltblütig: So beendet dieser Mann seine Beziehung

2.167

Bankrott-Prozess gegen Schlecker: Kommt er mit einem blauen Auge davon?

767

"Baby-Hitler töten": Satire-Magazin gerät in Fadenkreuz der Polizei

3.339

Streit unter Jugendlichen eskaliert! 18-Jähriger in Lebensgefahr

2.199

Dieser Mann kämpft in der "Höhle der Löwen" gegen Rost

1.849

Geiselnahme-Prozess: Falsche Anschuldigungen der Tochter als Auslöser?

642

Vier Einsätze an einem Tag: Nächste Altenheime wegen Bombendrohung evakuiert

3.182

Zehntausende Frauen berichten von sexuellen Übergriffen

1.902

Schock im Wohnhaus: Rentner droht mit Sprengung

805

Todesangst: Airbus sackt plötzlich über 6000 Meter ab

7.782

Paar hat Sex in Münchner U-Bahn, Mitfahrerin ruft geschockt die Polizei

6.199

CDU-Mitglieder fordern nach Wahlschlappe Merkels Rücktritt

7.745

Mann wird mit einem Dreier zum Lottomillionär!

8.709

Auf dem Weg zum Kindergarten - Autofahrer erwischt Jungen

1.837

Flugzeug stürzt nach lautem Knall ab

3.247

Noch vor Weihnachten wird Zugfahren teurer

685

Mann will mit diesem Zettel seine langjährige Lust-Spenderin los werden

5.042

Kripo ermittelt! Sieben Männer quälen und treten 18-Jährigen

11.674

Roberto Blanco: "Meine Familie ist für mich gestorben"

5.449

Streit eskaliert! Autofahrer überfährt Schwertträger

1.993

Notorische Holocaust-Leugnerin verurteilt

5.755
Update

Er hat schon vier Menschen auf dem Gewissen! Tiger-Leiche gefunden

3.982

Sänger Ed Sheeran verunglückt mit Fahrrad

2.452

Sie wird mit 58 Jahren zum siebten Mal Mutter

8.515

Ups! Verrät Cathy Hummels hier "aus Versehen" den Babynamen?

4.847