20 Autos Totalschaden! 1000-Tonnen-Güterzüge kollidieren
Top
Neue Hinweise zu Cäciele! Ihre Mutter wusste von Beziehung
Top
So gespalten sind die Deutschen beim Thema Diesel-Fahrverbot
Top
Mit Auto auf Ex zugerast: Wo steckt dieser Psycho-Ausbrecher?
Top
16.226

Asyl in Dresden: Neue Standorte für 50 Millionen Euro geplant

Dresden - Neben den bereits vorgestellten drei neuen Container-Standorten für knapp 37 Millionen Euro plant die Stadt noch weit mehr, um die prognostizierten etwa 400 neuen Flüchtlinge wöchentlich aufzunehmen. Das sind die wichtigsten Fakten.
Schon bald rechnet Dresden wöchentlich mit 400 neuen Flüchtlingen.
Schon bald rechnet Dresden wöchentlich mit 400 neuen Flüchtlingen.

Von Dirk Hein

Dresden - Neben den bereits vorgestellten drei neuen Container-Standorten für knapp 37 Millionen Euro plant die Stadt noch weit mehr, um die prognostizierten etwa 400 neuen Flüchtlinge wöchentlich aufzunehmen. Das sind die wichtigsten Fakten.

Aktuell leben in Dresden, sowohl in den Erstaufnahmeeinrichtungen des Landes als auch in städtischen Unterkünften, 7500 Flüchtlinge. Weitere 4000 (2000 davon „städtisch“) werden allein bis Ende des Jahres erwartet.

„Der Freistaat knallt mir die Stadt mit Erstaufnahmeeinrichtungen voll, wir wollen zumindest besser kommunizieren, weil uns das Thema wichtig ist“, kritisiert OB Dirk Hilbert (44, FDP) das Land.

Finanzbürgermeister Hartmut Vorjohann (52, CDU) kratzt die letzten Reserven zusammen, um die Flüchtlingsunterkünfte bauen zu können.
Finanzbürgermeister Hartmut Vorjohann (52, CDU) kratzt die letzten Reserven zusammen, um die Flüchtlingsunterkünfte bauen zu können.

Dazu gehört auch die Aussage, dass immer mehr einstige Schulstandorte zu Asylheimen werden. Die beiden Gebäude an der Boxberger Straße werden „bis auf weiteres“ Flüchtlingsunterkünfte.

Das dort eigentlich geplante Gymnasium Prohlis verschiebt sich. Auch an der Ginsterstraße (Eignungsanalyse, 620 Flüchtlinge) und Zur Wetterwarte (60 Flüchtlinge) werden alte Schulstandorte umgenutzt.

An der Buchenstraße wird ein Obdachlosenwohnheim zur Flüchtlingsunterkunft werden, an der Waltherstraße ehemalige Ferienwohnungen.

Etwa 400 Plätze sollen in der Stadt angebotenen Privatwohnungen entstehen. 1000 Plätze werden für 9 Millionen Euro pro Jahr in Hotels angemietet.

Finanziert werden notwendigen 50 Millionen Euro aus den letzten Bargeldreserven der Stadt - „im Vertrauen darauf, dass Bund und Länder die Kommunen angemessen finanziell unterstützen“, so Finanzbürgermeister Hartmut Vorjohann (52, CDU).

So verteilen sich die Flüchtlinge auf Dresden. Die aktuell neu vorgestellten Standorte kommen noch dazu
So verteilen sich die Flüchtlinge auf Dresden. Die aktuell neu vorgestellten Standorte kommen noch dazu
OB Hilbert bei der Besichtigung der Asyl-Sporthalle in der Schleiermacherstraße-
OB Hilbert bei der Besichtigung der Asyl-Sporthalle in der Schleiermacherstraße-

Meine Meinung: Respekt und Vertrauen

Von Dirk Hein

Ein einzelner Fakt veranschaulicht ganz gut, was die Verwaltung rund um OB Hilbert in der aktuellen Asylfrage gerade leistet: Dirk Hilbert hat in seiner kurzen Amtszeit als OB (seit August) bereits mehr Flüchtlinge unterbringen müssen als die Verwaltung in allen vorherigen Monaten des Jahres 2015.

Dass so etwas nur mit der Dampfwalze passieren kann, müsste jedem klar sein. Umso mehr verwundert es, dass in diesen Tagen vor allem CDU und FDP mehr Bürgerbeteiligung fordern und vor diesem Hintergrund sogar die aktuelle Asyl-Vorlage abgelehnt haben.

Bürgerbeteiligung ist wichtig und sollte so oft wie möglich tatsächlich durch die Politik wertgeschätzt werden. In der aktuellen Situation aber vorzugaukeln, es gäbe in der Asylfrage irgendetwas durch den Bürger zu entscheiden, ist mehr als fahrlässig.

Ob man es gut findet oder nicht: In der nächsten Zeit werden regelmäßig über 400 Flüchtlinge - pro Woche - nach Dresden kommen.

Die Landesdirektion wird davon sicher nicht Abstand nehmen, nur weil sich einige Dresdner Bürger und Politiker noch Zeit zum Beraten nehmen wollen.

Sollen also schnell menschenwürdige Unterkünfte geschaffen und nicht sämtliche Turnhallen der Stadt notbelegt werden, muss die Politik schnell handeln. In Dresden tut sie dies aktuell und das erfordert zumindest Respekt und vielleicht sogar Vertrauen.

Fotos: dpa/Peter Kneffel (2), Holm Helis (1), Markus Weinberg (1), Ove Landgraf (1), Landeshauptstadt Dresden (1)

Tödliche Medikamentenversuche an Kindern: Arzt verabreichte in 61 Fällen falsche Medizin
Neu
Krieg in Syrien: Stammen die Türken-Panzer etwa aus Hessen?
Neu
Skandal-Schlachthof: Bringt das Beweismaterial die Ermittler weiter?
Neu
Mann bekommt keine Bratwurst, dann zieht er plötzlich eine Waffe
Neu
Einmal umgeknickt und aus der Traum!
7.217
Anzeige
Verdächtiger Gegenstand: Ostbahnhof evakuiert
Neu
Update
Horror-Busfahrt! Studentin wird im Gepäckraum eingeschlossen
Neu
Taxifahrer hilft Polizei, indem er Taschendieben hinterher fährt
Neu
Kinderhasser versteckt Rasierklingen auf Spielplatz
Neu
Grundschule geschlossen: Knapp 90 Kinder mit Noroviren infiziert
Neu
Hier jubelten Tausende Hitler zu, das soll jetzt aus dem Gelände werden
Neu
Sex-Attacke: Studentin wird auf Toilette überfallen
Neu
Als eine Frau Geld abheben wollte, griffen sie an: Wer kennt diese Räuber?
Neu
Melina Sophie muss Porno-Bestellung bei ihrer Bank erklären
Neu
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
134.305
Anzeige
Schockdiagnose: Bewegender Aufruf von Fußball-Stars für Severin (12)!
Neu
Forderungen im dreistelligen Millionenbereich! Ist das der Ruin von Roland Koch?
Neu
Sachsenring-Rekordhalter Peter Rubatto ist tot
Neu
23-jähriger Autofahrer crasht in Lastwagen und überschlägt sich
Neu
Jugendliche klauen Auto und rasen damit quer durch Deutschland
Neu
Schulbus kollidiert mit mehreren Autos und rast gegen Hauswand: 19 verletzte Kinder
Neu
Vermögenssteuer? So will die Linke kostenlosen ÖPNV finanzieren
Neu
Umstrittener Aufnäher auf SEK-Uniform: LKA straft Beamten ab
Neu
150 Gaffer stören Rettungskräfte, die eingeklemmte Frau befreien wollen
1.111
Schülerin (17) spielt mit Handy, während es lädt: Tot!
3.478
Streit geht weiter: Brinkmann holt zum Gegenschlag aus
1.538
Verurteilter Mörder geflohen! Wenn ihr diesen Mann seht, ruft schnell die Polizei!
1.710
Sila Sahin ist schwanger und schockt mit Geständnis
4.359
Fitnessmodel will einfachen Sit-Up machen und ist plötzlich gelähmt
1.864
Mitten in Deutschland! Imam betet vor Kindern für Sieg der türkischen Armee
1.570
Nach Zyklon: 6000 Menschen von der Außenwelt abgeschnitten!
698
Sind die Tschechischen Industrie-Abgase krebserregend?
1.145
Lollapalooza 2018: Auf diese Stars können wir uns freuen
83
Hat er sich wieder nackt gemacht? Flitzer-Legende muss in den Knast
2.420
Er soll mehrere Kinder missbraucht haben: Mutmaßlicher Sex-Täter weiter auf der Flucht!
1.112
Polizei genervt: Fast-Food-Kunden besetzen Notruf-Hotline
1.889
Sie versuchten einen Obdachlosen anzuzünden: Jetzt stehen sie wieder vor Gericht
1.490
Mit Kuppel und Minarett: Hier sorgt ein Moschee-Neubau für Zoff!
2.174
"Niemand hat mir geholfen": Schwangere Bonnie bricht auf Flughafen zusammen
4.080
Getöteter Polizist in Köln: Verdächtiger aus U-Haft entlassen!
1.809
Update
Warum verzichten so viele private Flüchtlings-Helfer auf Geld vom Staat?
1.082
Mann soll Opfer mit Samurai-Schwert auf Kindergeburtstag getötet haben!
1.417
Mann mischt schwangerer Freundin Abtreibungsmittel ins Essen
2.940
So will der Opel-Chef die Deutschen Werke retten
603
6 Gewürze für Wärme, Happiness und Gesundheit
526
Rechte Internet-Trolle manipulierten gezielt Wahlkampf
1.248
Vorsicht: Diese Geldscheine könnten gefälscht sein!
108
Während Nahles durchs Land hetzt, sitzt Kevin bei Maischberger
1.896
40 Festnahmen! Polizei zerschlägt Pädophilenring
1.320
Warum hält ein Mann mehr als 200 Schlangen in seiner eigenen Wohnung?
1.080