Aus Dankbarkeit! Syrische Familie nennt Kind Angela Merkel

Top

Fremdenhass! Syrische Familie findet außer Post auch das im Briefkasten

Neu

Nach Terroranschlag in Barcelona: Polizei erschießt Verdächtigen

Neu

Massenschlägerei in Asylbewerber-Unterkunft: Polizei setzt Pfefferspray ein

Neu
11.460

Der große Asyl-Report: Wer kommt? Wer darf bleiben?

Dresden - Die Flüchtlingswelle erreichte im Juli ihren vorläufigen Höhepunkt: Mehr als 4000 Neuankömmlinge registrierten die sächsischen Behörden - über die Hälfte aus den Kriegsgebieten Syrien und Afghanistan. Viele Fragen stehen im Raum. MOPO24 gibt Antworten.
Im Juli kamen mehr als 4000 Flüchtlinge nach Sachsen. Die meisten davon aus Kriegsgebieten.
Im Juli kamen mehr als 4000 Flüchtlinge nach Sachsen. Die meisten davon aus Kriegsgebieten.

Dresden - Die Flüchtlingswelle erreichte im Juli ihren vorläufigen Höhepunkt: Mehr als 4000 Neuankömmlinge registrierten die sächsischen Behörden - über die Hälfte aus den Kriegsgebieten Syrien und Afghanistan.

Weil es wegen Personalmangels einen erheblichen Bearbeitungsstau gibt, wird die - teils unmenschliche Unterbringungssituation in provisorischen Notlagern länger anhalten. So wird es auch weiterhin Konflikte unter den Bewohnern geben.

Auch deshalb, weil es die Behörden nicht schaffen, potenzielle Konfliktgruppen räumlich voneinander zu trennen.

Lest in unserem Asyl-Report, wer mit wem warum nicht kann und wie Integration in einem Heim trotzdem funktioniert.

Wer kommt woher und wer darf bleiben?

Die Asyl-Zeltstadt in Dresden: Bewohner unterschiedlichster Herkunft und Überzeugung leben hier auf engstem Raum zusammen.
Die Asyl-Zeltstadt in Dresden: Bewohner unterschiedlichster Herkunft und Überzeugung leben hier auf engstem Raum zusammen.

Während im Rekordjahr 2014 bereits 11.800 Asylbewerber in Sachsen angekommen sind, wurde diese Zahl jetzt bereits im Halbjahr erreicht.

Der Juli allerdings sprengt alle bisher gekannten Dimensionen: Über 4000 Flüchtlinge aus 40 Ländern wurden in Sachsen registriert. Somit mussten täglich über 100 neue Unterbringungsmöglichkeiten gefunden werden.

Bis Juni kam ein Drittel der Neuanmeldungen vom Westbalkan (Kosovo, Albanien, Serbien, Mazedonien). Die Anerkennungsquote für Asylbewerber aus diesen Ländern liegt weit unter einem Prozent.

Deshalb werden sie größtenteils abgeschoben, sobald alle Anträge und Widerspruchsverfahren abgearbeitet sind.

Die Neuregistrierungen vom Juli werden jedoch länger in Sachsen bleiben. Denn sie kommen vornehmlich aus Kriegsgebieten: Syrien (42%), Afghanistan (12%) und Irak (7%).

Syrer und Iraker werden zu knapp 90 Prozent anerkannt, Afghanen immerhin zu 40 Prozent.

Syrien / 3450 Flüchtlinge (2015)

Seit 2011 herrscht in Syrien Krieg. Zunächst gab es Kämpfe zwischen regierungstreuen Truppen und der Opposition, später mischte sich die grausame IS ein. Sechs Millionen Syrer sind auf der Flucht-vier Millionen außerhalb des Landes.

Es geht um das nackte Überleben.

Allein untereinander kann es religiöse Konflikte geben, zumal es Muslime, Jesiden und Christen gibt. Auch Gegner und Befürworter des Präsidenten Assad kriegen sich gelegentlich in die Haare.

Syrische Muslime werden mitunter auch von anderen Gläubigen (Tschetschenen, Nordafrikaner) angegangen, weil sie aus deren Sicht religiöse Rituale (Gebet, Nahrung) zu locker handhaben.

Afghanistan / 1080 Flüchtlinge (2015)

Seit 2001 ist Krieg in Afghanistan, ein Ende nicht in Sicht.

Seit die NATO sich 2014 zurückzog, gewinnen die Taliban zunehmend die Oberhand.

Wer Folter und Tod entgehen möchte, dem bleibt oft nur die Flucht.

Wenn Afghanen (meist Sunniten) mit anderen Flüchtlingen (Iraner, Syrer) streiten, geht es meist um religiöse Gründe.

Kosovo / Albanien / Serbien / 3980 Flüchtlinge (2015)

Die knapp 4000 Menschen vom Westbalkan (Kosovo, Albanien, Serbien), die in den ersten sieben Monaten 2015 in Sachsen registriert wurden, haben nahezu keine Chance, als Asylbewerber anerkannt zu werden.

Auch wenn ein Drittel der „Balkanflüchtlinge“ Roma sind, die dort tatsächlich der Diskriminierung ausgesetzt sind.

Streitpunkte sind zwischen Serben (meist Christen), Kosovaren und Albanern (mehrheitlich sunnitisch) noch immer die Gründe, die auch durch den Kosovo-Krieg nicht gelöst wurden.

Die Ressentiments zwischen den Gruppen scheinen unüberwindbar, die Verletzungen sitzen tief.

Eritrea / 580 Flüchtlinge (2014)

Derzeit sind etwa 800 Menschen aus Eritrea Gast in Sachsen. Kein Staat der Welt gibt seiner Bevölkerung so viele gute Fluchtgründe wie das nordostafrikanische Land.

Es herrscht eine repressive und unberechenbare Diktatur.

Willkürliche Internierung in Straflagern, Schießbefehl an der Grenze, Militärdienst bereits in der Schulzeit und Folter sind an der Tagesordnung.

Eritreer sind je zur Hälfte christlich oder muslimisch - allerdings mit Ritualen, die Flüchtlingen aus anderen Ländern oft suspekt erscheinen.

Irak / 806 Flüchtlinge (2015)

Der Zustrom von Flüchtlingen aus dem Irak steigt in den letzten Wochen wieder an.

Nachdem ISIS weite Teile des Landes unter seine Kontrolle gebracht hat, müssen vornehmlich Christen, Jesiden und Schiiten um ihr Leben fürchten.

Die Konfliktgründe liegen meist im religiösen oder ethnischen Bereich.

Konfliktgruppen trennen? Auf die Idee kommt niemand.

Michael Beyerlein (56), Flüchtlingskoordinator der Diakonie Erzgebirge, wundern die Konflikte nicht.
Michael Beyerlein (56), Flüchtlingskoordinator der Diakonie Erzgebirge, wundern die Konflikte nicht.

Dresden/Schneeberg - Menschenunwürdige Unterbringung in der Erstaufnahme, mangelhafte Hygieneeinrichtung, Schwierigkeiten bei der Essensvergabe - Helfer wundern sich nicht, dass es wegen des Lagerkollers zu Unruhen bis hin zu Schlägereien zwischen den Flüchtlingen kommt.

Obendrein schaffen es die Behörden nicht, bekannte ethnische oder religiöse Konfliktgruppen auseinanderzuhalten.

„Stellen Sie sich vor, Sie leben zusammengepfercht mit hunderten Menschen anderer Kulturen in einem von hohen Zäunen umgebenen Lager und sind zur Untätigkeit verdammt.“ Michael Beyerlein (56), Flüchtlingskoordinator der Diakonie Erzgebirge, erlebt das in Schneeberg immer wieder.

„Dass es Reibereien gibt, ist keine Überraschung, sondern logisch.“

Zornesfunken entladen sich nicht selten während der Essensausgabe - so in Schneeberg, so in Dresden. Beyerlein: „Man ist da auf engstem Raum mit Menschen zusammen, die vorher vielleicht meine Feinde waren.“

Bei Eskalationen ist die Polizei zwar schnell vor Ort, doch man könnte bereits im Vorfeld für Entspannung sorgen.

Horst Kretzschmar, Präsident der sächsischen Bereitschaftspolizei: „Das eigentliche Problem ist, dass es nicht gelingt, die ethnischen Gruppen und Herkunftsländer so zu verteilen, dass sie untereinander sind. Den Behörden fällt es selbst schwer, Sunniten und Schiiten auseinanderzuhalten.“

Trotz lang anhaltender Fluchtproblematik gibt es in Deutschland keine Anleitung oder Handreichung, nach welchen Gesichtspunkten ethnische, religiöse und kulturelle Konfliktgruppen getrennt werden könnten. Weder Pro Asyl noch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hat eine entsprechende Broschüre.

Bei der Landesdirektion, zuständig für die Verteilung, setzt man andere Prioritäten. Sprecher Holm Felber: „Wesentlich sind zunächst die verfügbaren freien Plätze. Und dann wird versucht, besonders Schutzbedürftigen - Familien, Frauen, Kinder - relativ günstige Unterbringungen vorzubehalten.“

Michael Beyerlein: „Dabei könnte man schon bei den ersten Befragungen feststellen, ob die Menschen Christen oder Muslime sind und sich um eine räumliche Trennung bemühen.“

Fotos: Christian Suhrbier, Daniel Unger, imago/stock[&]people, dpa/Medyan Dairieh, dpa/Georgi Licovski

Total Pink! Außergewöhnlicher Delfin entdeckt

Neu

Highfield-Dealer lässt Katze und Drogen im Auto zurück

Neu

Vater und Sohn mit tausenden Trump-Ecstasypillen erwischt

Neu

Werden Heilpraktiker jetzt verboten?

Neu

Tag24 sucht genau Dich!

48.165
Anzeige

Internationale Fahndung: Mörder-Auto in Dresden gefunden

Neu

Diese Vornamen passen perfekt zu Deinem Sternzeichen

Neu

Täglich neue Schnäppchen auf Amazon!

6.197
Anzeige

Beil-Angriff: Sohn attackiert die eigenen Eltern im Schlafzimmer

Neu

Nach Schock-Meldung: Nun doch keine Erhöhung der TV-Gebühren?

Neu

Hessen-Polizei entschuldigt sich bei RB Leipzig für Werner-Schmählied

Neu

Wenn Du willst, dass Deine Zähne so nicht aussehen...

51.725
Anzeige

4-jähriges Kind beim Einparken überrollt

Neu

Wird die BER-Eröffnung nochmal verschoben, gibt es dann kein Geld mehr?

Neu
Update

Sowjetisches Ehrenmal mit Hakenkreuzen beschmiert

Neu

Schüsse auf Dynamo-Profi Wachs: Täter muss lebenslang ins Gefängnis

2.930

Acht Kinder sind Waisen: Unfall-Fahrer weiß nichts mehr

4.423
Update

Weil er ins Auto pinkelt: Herrchen sprüht Hund Shampoo ins Gesicht

1.828

Hat Rapper Hassan Annouri einen Mann fast tot geschlagen?

747

Wie süß! So groß sind die Zwillinge von Jérôme Boateng schon

2.223

Höxter-Prozess: Nächster Verhandlungstermin erst im September

112

Diese süße Liebeserklärung verschickt Kate Hall

1.471

Ein Detail auf diesem Bild bringt derzeit viele Menschen zum Lachen

3.642

16-Jähriger "leiht" sich Papas Auto und baut Unfall

1.596

Edle Villa statt Knast: Millionen-Betrüger residiert im Luxus

4.092

Deswegen darf "Kleinstadt-Trump" nichts mehr posten

1.328

Experimentiert Berliner Medizinakademie mit illegalen Leichenteilen?

1.693

Auto rast in Frankreich in Bushaltestellen: Mindestens ein Toter

6.291
Update

Knall vorm Boarding: Schuss durchschlägt Fluggastbrücke am Flughafen Tegel

8.487

Wieso hängt an diesem Zettel ein Gebiss?

936

Frau schwer verletzt! Mercedes knallt gegen Mauern und Leitplanken

2.717

Böse Panne auf dem Airport! Lufthansa-Lkw rammt Airbus A380

16.569

Mutter wird nach Geburt in Krankenhaus-Fahrstuhl zerquetscht

8.530

Skandal auf der Wache? Polizisten grölen "Timo Werner ist ein H*rensohn"

7.559

Flammeninferno: Zwei Tote bei tragischem Lkw-Unfall

31.943

Perverser Radfahrer begrapscht Frau im Vorbeifahren

2.843

Gamer-Paradies! Ab morgen verkauft Aldi online Videospiele

1.324

Internationaler Haftbefehl! Mutmaßlicher Mörder immer noch auf der Flucht

4.417

Du willst Aschenbrödel oder ihr Prinz sein? Dann geh zum Casting!

1.473

Was macht denn Till Lindemann auf dem Dresdner Stadtfest?

13.048

Zwei Deutsche sterben auf ihrem Motorroller in Thailand

3.817

Mann will seinen Rollator vom Gleis holen, dann kommt der Zug...

3.407

So reagieren Fußball-Fans auf die Strafe der UEFA

5.885

Flugzeug-Absturz über den Alpen: Drei Tote

2.749

Sie wendeten in der Rettungsasse! Hier greifen Feuerwehr und Polizei durch

11.436

Nach Brandanschlägen: Hier kommt es noch zu Einschränkungen für Bahnfahrer

924

SPD-Politiker Oppermann blamiert sich mit HSV-Vergleich

3.018

Jetzt gibt's die Kreditkarte von IKEA

1.141

Eskaliert der Streit zwischen den USA und Nordkorea jetzt endgültig?

12.254

Darum entscheiden die Alten die Bundestagswahl

2.599

Zerstörer kollidiert mit Tankschiff: Zehn Seeleute vermisst

1.956

Rauchbombenanschlag! Neun Verletzte auf kurdischer Veranstaltung

2.213
Update

Merkel: "Ich bin sauer! Es wurde hintenrum betrogen"

15.674

Trauer in Hollywood! Komiker Jerry Lewis ist tot

5.856

Mutter will Neugeborenes im Klo runterspülen und wirft es dann in den Müll

10.069