Beates Herz gebrochen: Hat ihr Traummann sie nur ausgenutzt?

TOP

Drittliga-Kicker rastet komplett aus und schlägt wild um sich

NEU

Sie schrieb einen bösen Brief an ihre Nachbarn und bekam diese Antwort

NEU

Stuttgart schmettert den DSC zum dritten mal weg

NEU

Bielefelder versuchen, Würstchen mit Grill in Küche zu räuchern!

NEU
2.127

Regierungs-Zoff über Familien-Nachzug bei Syrern

Berlin - Keine drei Tage hielt der Koalitionsfrieden in der Asylpolitik. Vor dem Treffen der Parteichefs am Donnerstag stritten CDU, CSU und SPD über Transitzonen. Nun geht es um den Schutzstatus syrischer Flüchtlinge.
Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) stärkt seinem Amtskollegen de Maiziere den Rücken.
Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) stärkt seinem Amtskollegen de Maiziere den Rücken.

Berlin - Keine drei Tage hielt der Koalitionsfrieden in der Asylpolitik. Vor dem Treffen der Parteichefs am Donnerstag stritten CDU, CSU und SPD über Transitzonen. Nun geht es um den Schutzstatus syrischer Flüchtlinge.

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) enthält für seinen umstrittenen Vorstoß für einen eingeschränkten Schutz syrischer Flüchtlinge zunehmend Zustimmung aus der Union.

CSU-Chef Horst Seehofer und Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble schlossen sich de Maizière jedoch an und forderten, Syrern nur noch einen sogenannten subsidiären Schutz zu gewähren. Das bedeutet, den Aufenthalt auf ein Jahr zu begrenzen und den Familiennachzug zu verbieten.

Der Streit dürfte auch in den Beratungen der Führungsgremien der Parteien am Montag eine wichtige Rolle spielen.

"Thomas de Maizière hat recht", sagte Seehofer der Süddeutschen Zeitung. "Wir müssen wieder nach dem Gesetz handeln und den Flüchtlingsstatus jedes Syrers genau prüfen."

Thomas de Maiziere (CDU, li.) und Jusitzminister Heiko Maas (SPD) sind sich beim Umgang mit syrischen Flüchtlingen uneins.
Thomas de Maiziere (CDU, li.) und Jusitzminister Heiko Maas (SPD) sind sich beim Umgang mit syrischen Flüchtlingen uneins.

Schäuble wies am Sonntagabend in der ARD-Sendung "Bericht aus Berlin" darauf hin, dass dies internationalem und europäischem Recht entspreche: "Wir müssen natürlich den Familiennachzug begrenzen, denn unsere Aufnahmekapazität ist ja nicht unbegrenzt", sagte er.

"Ich halte das für eine notwendige Entscheidung und ich bin sehr dafür, dass wir sehr rasch uns darüber in der Koalition verständigen."

SPD-Chef Sigmar Gabriel lehnte dies im «Bericht aus Berlin» jedoch ab. Die SPD werde dazu jetzt nicht Ja sagen, weil das nie besprochen worden sei.

"Im Gegenteil, es ist das Gegenteil besprochen worden. Und niemand kann von der SPD erwarten, dass wir so im 24-Stunden-Takt mal öffentlich zu irgendwelchen Vorschlägen Ja oder Nein sagen."

Gabriel warnte davor, den Eindruck entstehen zu lassen, «dass wir, ein bisschen lax gesprochen, jeden Tag eine neue Sau durchs Dorf treiben».

Sigmar Gabriel (SPD) lehnt den Vorschlag de Maizieres ab.
Sigmar Gabriel (SPD) lehnt den Vorschlag de Maizieres ab.

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) forderte in der ZDF-Sendung "Berlin direkt", "das, was man beschlossen hat, erst mal umzusetzen, bevor bereits die nächsten Vorschläge gemacht werden".

Dagegen sagte der Vorsitzende des Bundestags-Innenausschusses, Ansgar Heveling (CDU), der "Rheinischen Post" (Montag), der Sekundärschutz für Syrer bleibe sicherlich auf der Tagesordnung.

CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer vertrat in der "Passauer Neuen Presse" (Montag) die Auffassung, de Maizières Position sei "völlig korrekt".

"Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. In den Beschlüssen des Koalitionsgipfels ist die Aussetzung des Familiennachzuges für Flüchtlinge mit subsidiärem Schutz ein wesentlicher Punkt. Das war unstrittig zwischen den Parteivorsitzenden von CDU, CSU und SPD."

Dies müsse jetzt umgesetzt werden. «Sonst schaffen wir weitere Anreize, und der Flüchtlingszustrom wird sich noch vergrößern.»

Unterstützung erhielt de Maizière auch vom FDP-Vorsitzenden Christian Lindner. "Kriegsflüchtlinge sollten zunächst nur einen vorübergehenden Schutz erhalten", sagte dieser der Deutschen Presse-Agentur.

"Dieser Schritt hätte auch eine hohe symbolische Wirkung, um die Sogwirkung nach Deutschland zu reduzieren."

Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, Gerd Landsberg, nannte de Maizières Vorstoß in der "Bild"-Zeitung (Montag) "keine dumme Idee". "Wir müssen den Familiennachzug begrenzen. Unsere Kapazitäten sind endlich."

Der Flüchtlingsbeauftragte der Bundesregierung, Peter Altmaier (CDU), erklärte, die Verfahren für Syrer würden weiter wie bisher behandelt.

Fotos: dpa, imago

Müssen deutsche Männer bald auf nackte Playmates verzichten?

1.568

Prevc siegt in Klingenthal: DSV-Adler enttäuschen

617

Diese Dresdnerin ist ins Weihnachtsland ausgewandert

1.016

Überraschendes Ergebnis: Hofer verliert Präsidentschaftswahl

2.840

Vorm Spiel gegen Dynamo: KSC feuert Trainer Oral

1.948

So tickt die Jugend wirklich! Das sollten Eltern über ihre Kinder wissen

2.543

Tokio Hotel machen ihren Fans ein riesen Geschenk

1.003

Unfassbar! Familien mit Kindern gaffen nach Unfall

2.693

Simone Thomalla versteckt eine Verletzung hinter ihrer Augenklappe

2.123

Polizist soll Freitaler Terror-Gruppe geholfen haben

2.488

Thor Steinar-Laden Stunden nach Eröffnung dicht gemacht

14.851

Ob Richard Lugner bei diesen Fotos die Scheidung bereut? 

3.578

Dynamofans verwüsten Zug auf dem Weg nach München

9.603

Teenager erschießt Mutter und Bruder im Schlaf

1.934

Diese Frau aus OWL ist das neue Gesicht der Bundeswehr

387

Schock für Fans von Joko & Klaas: Ihre Sendung wird eingestampft

15.742

Bürgermeisterin und zwei Journalistinnen in Restaurant getötet 

4.046

Details zum Familiendrama: So ermordete die Mutter ihre Familie

5.069

Heiß! So sieht die junge Jenny aus "Forrest Gump" heute aus

5.735

Diese Megastars kommen zu Helenes großer Weihnachtsshow

3.771

Fotograf veröffentlicht unerlaubt Nacktfotos von berühmter Schönheit

6.350

Hier zeigen die geschlagenen Schalke-Spieler, was sie von RB Leipzig halten

23.093

Hanka Rackwitz im Dschungel? Das hält ihre Familie davon

5.024

Ermordete Studentin: So fand die Polizei den 17-jährigen Afghanen

7.705

Nicht die Größe! Darauf kommt es Männern bei Frauen-Hintern wirklich an

5.336

Schock! Schicksalsschlag für Escort-Girl Saskia Atzerodt

7.803

Teurer Luxus-Mercedes knallt gegen Litfaßsäule

7.294
Update

Zu teuer! Jetzt doch keine Neuauszählung in USA

2.294

Höchste Ehre! Michelin zeichnet "Die Windmühle" aus

486

Deswegen hat Helene Fischer sieben Monate lang Pause gemacht

34.363

Neun Leichen nach Brand auf illegaler Rave-Party geborgen

2.538

Geschafft! Opa Herwig ist weiter und trifft Michael Hirte

2.106

Der Anfang vom Ende? Heute ist ein Schicksalstag für Europa 

3.398

Sachse Rico findet bei Blind-Hochzeit im TV das große Glück

10.536

Peinlich! BKA-Bewerber rasseln durch Deutschtests 

2.561

Neues Wörterbuch erklärt uns den „besorgten Bürger“

2.095

Deshalb hadert Götz Schubert mit seiner Ost-Herkunft

2.607

Hier schimpft ganz Fußball-Deutschland über einen RB-Kicker

16.207

Polnische Rassisten verprügeln ausländische Studenten

6.100

Schwalbe und Eigentor sichern RB Leipzig die Tabellenführung

5.863

Polizist droht besoffenen Fahrern mit Nickelback

2.395

Scharf! Wer tanzt denn hier oben ohne in den Advent?

5.101

Haben Özil und Ronaldo Steuern hinterzogen?

1.336