Dieser Tweet von Donald Trump wird zum Hit im Netz

TOP

Mann rast mit Auto durch Fußgängerzone: Drei Tote

TOP

Video aufgetaucht! Hier greifen Nazis das Kamerateam des MDR an

TOP

"Freiheit für Europa": Petry und Le Pen treffen sich in Deutschland

TOP

Willst Du Honey eine Immobilie abkaufen?

ANZEIGE
1.561

Asyldebatte bringt Chemnitzer auf die Straße

Chemnitz - Etwa 400 Asyl-Gegner der Bewegung „Chemnitz wehrt sich“ gingen am Samstag zum zweiten Mal auf die Straße. Parallel demonstrierten erstmals auch Flüchtlinge selbst, unterstützt durch Linke - zusammen ebenfalls rund 400. Sie sprachen sich öffentlich für Solidarität mit Flüchtlingen und gegen Rassismus aus.
Vom Schillerplatz zogen die Asyl-Gegner von "Chemnitz wehrt sich" zum Hauptbahnhof.
Vom Schillerplatz zogen die Asyl-Gegner von "Chemnitz wehrt sich" zum Hauptbahnhof.

Von Diana Drechsel und Bernd Rippert

Chemnitz - Etwa 400 Asyl-Gegner der Bewegung „Chemnitz wehrt sich“ gingen am Samstag zum zweiten Mal auf die Straße. Parallel demonstrierten erstmals auch Flüchtlinge selbst, unterstützt durch Linke - zusammen ebenfalls rund 400.

Sie sprachen sich öffentlich für Solidarität mit Flüchtlingen und gegen Rassismus aus.

„Es ist das erste Mal, dass diejenigen die Initiative ergreifen, um die es nunmal geht. Es ist ein großes Zeichen aller Chemnitzer, die heute hier sind“, sagt Stadträtin Petra Zais (57, Grüne).

„Flüchtlinge leben isoliert und haben Angst“, sagte Organisatorin Shagayegh Sahandi (29) am Theaterplatz. Erstmals meldeten sich auch Asylbewerber zu Wort.

Ein Flüchtling sagte: „Gebt uns eine Chance. Wir wollen arbeiten und studieren, aber die Behörden verweigern das.“

Die Demonstration der Flüchtlinge bewegte sich mit bannern vom Theaterplatz aus zum Karl-Marx-Monument.-
Die Demonstration der Flüchtlinge bewegte sich mit bannern vom Theaterplatz aus zum Karl-Marx-Monument.-

Mit Bannern und Sprechchören zogen die Demonstranten zum Karl-Marx-Kopf.

Marko Schmidt (25) vom sächsischen Flüchtlingsrat forderte: „Gegen die Residenzpflicht, für das Recht auf Arbeit, Wohnung, Sprachkurse und Bildung.“

Um 16 Uhr gingen die Teilnehmer friedlich nach Hause.

Ohne Vorkommnisse, so Polizeisprecherin Heidi Hennig (59), verlief auch die Kundgebung von „Chemnitz wehrt sich“ am Schillerplatz.

Mehrere Redner forderten ein Ende der Flüchtlingsaufnahme. Darunter eine Frau aus Schneeberg: „Die schleppen Krankheiten ein wie TBC.“

Reiner Drechsel (72) von der Wählervereinigung „Pro Chemnitz“ behauptete, dass die meisten Flüchtlinge kriminell seien „und uns den Islam aufzwingen wollen“.

Die Demonstranten zogen im Regen zum Bahnhof, dort löste sich die Kundgebung auf.

So berichtete MOPO24 am Samstag von der Demonstration.

KOMMENTAR

SCHARFE TÖNE

Von Bernd Rippert

Am Sonnabend demonstrierten zwei Gruppen im Zentrum. Am Theaterplatz erstmals die Flüchtlinge sowie Linke, am Schillerplatz die Asylgegner. So unterschiedlich die Ansichten, so unterschiedlich war das Auftreten.

Die Flüchtlinge erklärten vorsichtig ihre Anliegen, vermieden ein lautes Auftreten. Bei den Asylgegnern dagegen herrschte eine latente Aggression.

Beispiele gefällig? Die Veranstalter der Demo forderten von der Presse, dass sie nicht fotografiert werden - obwohl die Kundgebung öffentlich war.

Gleichzeitig wurde die Presse beschimpft, dass sie „niemals“ objektiv berichte. Ein Reporter wurde bedroht. „Verpiss Dich“, forderte ein Rechter.

Ein Demonstrant schlug am Ende mit einem Regenschirm nach einem Fotografen. Auch der Tonfall gegenüber Flüchtlingen wird aggressiver und radikaler.

Ein Redner sagte: „Die Asylbewerber sind überwiegend kriminell und wollen uns den Islam aufzwingen.“

Langsam aber sicher legen die Rechten ihre Zurückhaltung und ihre „bürgerliche“ Fassade ab. Wenn sie so weitermachen, werden sie gar nichts erreichen, sich nur endgültig ins gesellschaftliche Abseits manövrieren.

Fotos: Sven Gleisberg, Ernesto Uhlmann

Kunde entdeckt und fotografiert Mäuse in deutschem Burger King

TOP

Teenie-Fotos veröffentlicht! So sah Daniela Katzenberger mit 19 Jahren aus

TOP

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE

Schauspieler Miguel Ferrer ist tot - Clooney trauert um Cousin

NEU

Spurlos verschwunden! Wurde Michaela nach Sachsen entführt?

1.925

Hanka endlich erleichtert! Nun kommt alles raus

12.944

Das macht Frauen Lust auf einen Blowjob

20.788

Dumm gelaufen! Autofahrer zeigt Vorladung statt Führerschein

3.006

Baby-Glück: Annett Louisan erwartet ihr erstes Kind

2.762

TV-Doku über Actionfilm-Dreharbeiten auf Nordumgehung

284

Letzte Reihe, Einzelplatz! So muss Ex-CDU-Steinbach sitzen

5.982

Das war's mit der Kippe danach! Rauchverbot in Tschechien

20.236

Sicherheitslücke: Raubkopierer veröffentlichen Pornos auf YouTube

13.344

Hier erzählt ein 19-Jähriger, wie er eine brutale Messerattacke überlebte

2.771

Im Auto verbrannt: Lambada-Sängerin tot aufgefunden

8.275

Beate: So traurig war die Beisetzung ihrer Mutter Irene

8.512

Informatiker warnen: Darum solltet ihr bei Selfies kein Peace-Zeichen machen

10.372

15 Millionen Euro: Mann macht fette Beute beim Juwelier

1.731

Trauriger Abschied! Bommels Ende ist gekommen

12.751

Betrunkener schläft in Hallenbad ein und zieht Kinder unter Wasser

7.001

Dieser Mann könnte seine Frau mit nur einem Kuss töten

5.394

Achtung! Produkttester-App hebt Hunderte Euro von Konto ab

3.960

Aufgepasst! So tricksen die Chefs beim Mindestlohn

5.388

Für Film, der bald in Deutschland startet: Hund wird in strömendes Wasser gedrückt

4.681

So kassiert Skandal-Redner Höcke die Schelte der Medien

5.131

Aus Angst vor Polizei: Mann verschluckt MP3-Player

2.410

Unterrichtsfrei für 230 Kinder nach Einbruch in Schule

2.204

Schattiges Plätzchen: Riesenpython verschanzt sich unter Auto

2.643

Was machen diese chinesischen Firmenmitarbeiter auf der Bühne?

3.428

So könnt Ihr euch die Rundfunk-Beiträge der letzten drei Jahre zurückholen

40.720

Beim Modeln ist Mama Ochsenknecht richtig streng

1.507

Schlimme Grippewelle: Dringender Impf-Appell

6.627

Cathy Hummels: Shitstorm für Fashion Week-Selfie mit Sarah Lombardi

5.123

Traurige Beichte: Ist Gina-Lisas Beziehung gescheitert?

6.767

Aufatmen bei RB: Keita doch fit für Frankfurt?

495

Das sind die häufigsten Todesursachen in Deutschland

6.246

Licht aus: Deshalb bleibt Paris nachts dunkel

2.779

Gruseliges Gepäck: Zerstückelte Frauenleiche in einem Koffer gefunden

4.295

Unzählige Tote: 17-stöckiges Einkaufsgebäude eingestürzt

3.857
Update

"Mein größter Flop": Mit dieser pikanten Aussage überrascht Dieter Bohlen alle

8.082

Nach Höckes Skandalrede in Dresden: Farbanschlag aufs Watzke

8.993
Update

Beängstigendes Geständnis: BKA hat islamistische Gefährder aus den Augen verloren

3.092

Sensation bei Australian Open: Djokovic fliegt in der zweiten Runde raus

1.037