"Nacht der 1000 Lichter"... Gedenken an Loveparade-Unglück

748

Auch diese Promis lästern über die Katzenberger-"Hochzeit"

4.804

Ohne Konsequenzen! Jugendliche filmen Mann beim Ertrinken statt zu helfen

5.104

Oha! Diese beiden Luder ziehen in den Promi-Container

5.356
8.687

Pegida und Asyl: Forscher untersuchen, wie Dresden tickt

Dresden - Eine wissenschaftliche Studie bringt es ans Tageslicht: Dresdner sind nicht contra Asyl eingestellt, zumindest nicht die Mehrheit der Bürger. Und es gibt eine Überraschung zum Thema Pegida.
Die Wissenschaftler um Stefan Fehser (links) befragten im Juni 421 Personen per Telefon.
Die Wissenschaftler um Stefan Fehser (links) befragten im Juni 421 Personen per Telefon.

Von Torsten Hilscher

Dresden - So also tickt Dresden wirklich. Eine wissenschaftliche Studie bringt es ans Tageslicht: Dresdner sind nicht contra Asyl eingestellt, zumindest nicht die Mehrheit der Bürger. Und es gibt eine Überraschung zum Thema PEGIDA.

Die Wissenschaftler vom Institut für Soziologie der TU Dresden befragten von Anfang bis Mitte Juni 421 Personen am Telefon, 219 davon ausdrücklich und ausschließlich zum Thema Asyl. Eine für solche Umfragen ziemlich geringe Zahl, dafür aber wegen der exakten Methodik aussagekräftig. Beteiligt war das Kulturbüro Sachsen.

Das sind die Fakten:

40,6 % der Dresdner „hat Verständnis und Sympathie für Menschen, die in Deutschland Asyl suchen“, sagt Stefan Fehser. Der Diplom-Soziologe ist mit seinem Team verantwortlich für die Studie.

39 % sind noch unentschlossen, welche Positionen sie zum Thema einnehmen.

20,4 % der Befragten zeigten Feindlichkeit gegen Asylsuchende.

52 % sind einverstanden, wenn in ihrer Nachbarschaft ein Asylheime entsteht.

56,4 % nehmen Asylbewerber nicht als Bedrohung für unsere Kultur wahr.

48,8 % sind nicht der Meinung, dass die Asylsuchenden nur kommen, um den Sozialstaat auszunutzen.

48,1 % finden, Deutschland sollte strenge Regeln bei der Aufnahme von Asylsuchenden haben.

Laut Studie lehnen 60,1 Prozent die Inhalte von PEGIDA ab.
Laut Studie lehnen 60,1 Prozent die Inhalte von PEGIDA ab.

Thema PEGIDA:

Die Inhalte von PEGIDA übrigens finden laut Studie bei der Dresdner Bevölkerung wenig Zuspruch.

12 % der Befragten stimmen den Positionen der Bewegung zu, davon wiederum sind nur 2,3 Prozent, die Bachmann [&] Co. vollständig beipflichten.

60,1 % lehnen die Inhalte von PEGIDA ganz ab

33,7 % davon distanzieren sich sehr deutlich von den Inhalten.

Thema direkte Zuwanderung:

78,6 % der Befragten lehnten ab, dass man Muslimen die Zuwanderung untersagen sollte.

56,4 Prozent der Befragten sehen in Asylbewerbern keine Bedrohung.
56,4 Prozent der Befragten sehen in Asylbewerbern keine Bedrohung.

Wie gingen die Wissenschaftler vor?

Es wurden Einstellungen, Stimmungen und Vorstellungen in der Bevölkerung ermittelt. Weil sich viele Sachverhalte in Umfragen aber nicht direkt herausfinden lassen, sondern nur über einer Reihe von Indikatoren ein Bild ergeben, wurden am Telefon verschiedene Standpunkte vorgelesen. Die angerufenen Dresdner konnten sich dann jeweils positionieren.

Die Antwortmöglichkeiten lagen auf eine Spannweite von „1 - Lehne diese Aussage voll und ganz ab“ bis „5 – Stimme dieser Aussage voll und ganz zu“. Mit den Werten 2, 3 oder 4 konnten die Meinung abgestuft werden.

Die beschriebenen vier Positionen, deuten jeweils darauf, ob die befragte Person Sympathie für Asylsuchende hat oder ob sie deutliche Abwertung gegenüber Asylsuchenden offenbart. Niemand wurde aufgrund einer einzelnen Aussage pauschal beurteilt, hieß es.

Konzeption und Realisierung der Umfrage entstand aus dem Forschungsprojekt „Die Abwertung der Anderen“ am Dresdner Institut für Soziologie unter Mitwirkung von Studenten, die sich seit Oktober 2014 mit der Thematik befassten.

Die Telefoninterviews wurden durch Studenten im CATI-Labor der TU erhoben.

Drei eindeutige Schwächen der Studie:

1. Seit dem Zeitpunkt der Umfrage (Juni 2015) hat sich das Bild zu Asylbewerbern, Heimen in der Nachbarschaft und (unkontrollierter) Einwanderung vermutlich stark verschoben.

2. Die Anzahl der Befragten (421) ist für einen repräsentativen Bevölkerungsschnitt zu gering. Denn Dresden hat 540.000 Einwohner.

3. Es wurden nur Dresdner mit Festnetzanschluss befragt. Viele junge Leute haben aber nur noch Handys, fielen dadurch raus.

Fotos: Steffen Füssel, Christian Essler, dpa/Oliver Killig

Oma mit 238 Stundenkilometern unterwegs! Ihre Begründung ist erstaunlich

8.185

Straßen abgeriegelt, weil Hells-Angels-Rocker heiratet

7.208

Ohne sechs! Dynamo verpatzt die Generalprobe gegen Wolfsburg

7.359

Krasse Unwetter stören Berliner CSD-Parade!

3.467

Tag24 sucht genau Dich!

32.632
Anzeige

23-Jähriger stirbt nach Sturz aus Kofferraum

5.545

Erst Ständer, dann Gesicht: Diese Dating-App zeigt Dir einfach ALLES!

8.006

Mit diesem Tool weisst Du alle Neuigkeiten als Erster

24.599
Anzeige

Kein Geld für den Bus? Mann fährt aufm Dach mit

759

"Kevin allein zu Haus"- Star gestorben

8.700

TV-Promi und Gagmaschine Simon Gosejohann moderiert das Kneipenquiz

92

Sieben Kilo Fleisch krachen auf Hausdach

3.775

Vier Verletzte: Horrorcrash auf Autobahnzubringer!

672

Mysteriös! Verrät Bachelorette Jessica mit diesem Post etwa bereits die Trennung?

5.046

Zweijähriges Kind bei 50 Grad Hitze im Auto zurückgelassen

5.236

Sie wollten heiraten: Bachelor-Paar macht Schluss!

14.357

Dreiste Lüge? Falscher Kelly-Family-Bus zum Verkauf angeboten

7.237

Rocco Starks neue Freundin nur ein Abklatsch von Kim?

659

Massenschlägerei zwischen Deutschen und Asylbewerbern

3.460

21-Jähriger stirbt nach Sturz von Hausfassade

2.714

Mann ersticht den Hund seiner Freundin, weil er zu ihr hielt

2.067

IS-Führer "Al-Baghdadi ist am Leben"

3.704

Junge reißt Mädchen das Kopftuch herunter: Am Ende werfen alle mit Eiern auf die Polizei

6.655

Rückschlag: Darum verliert Schulz seinen Kampagnenchef

1.642

Nutzt Petry ihr Baby für den AfD-Wahlkampf aus?

4.434

Vom Pavillon bis zum Einwegzelt: So viel Dreck machen Festivals

916

Zwei Schwerverletzte bei Explosion in Kühlfirma

3.027

Horrorunfall! Mann aus Auto geschleudert

376

Hier bekommst Du auf dumme Kommentare jetzt eine klangvolle Ohrfeige

589

Polizei-Gewerkschaft fordert neue Waffen nach G20

2.575

So schnappte Annemarie Eilfeld Helene Fischer den Song weg

8.470

Dumm gelaufen! Dieb will "Bumskarre" klauen

4.271

Frau randaliert und beißt Loch in Sitz von Polizeiauto

1.511

Abschussquote für Wölfe! Dieser Mann will handeln

1.460

Katzenberger noch immer ledig? So kommentieren sie und der Pfarrer die Gerüchte

8.336

Bandenkrieg? Streit zwischen KMN-Gang und Miri-Clan eskaliert

19.675

Weil ein Mann sein Auto wendete: Motorradfahrer muss sterben

3.733

Darum erteilt GZSZ-Star Schlönvoigt dem Ballermann eine Absage

1.061

Ekelalarm! Familie wegen Kakerlaken-Befall evakuiert und desinfiziert

4.835

Zehnjähriger flieht aus Angst vor Eltern in die Schweiz

5.219

Dieser Mann geht jeden Tag ins Disneyland

1.126

Großeinsatz im Zugtunnel! Hier muss die Feuerwehr anrücken

317

Es ist Linda! 16-jährige IS-Kämpferin aus Pulsnitz identifiziert

20.011
Update

Tragisch: Diese drei süßen Kinder sind bald Vollwaisen

52.384

Nach blutiger Messerattacke: FC Inter-Trainer wieder zu Hause

913

Bitter nötig! Dieser Wachs-Figuren-Star wurde überarbeitet

3.454

Kühe bringen Pferd zum Ausrasten: Zwei Verletzte bei Kutschfahrt

1.362

Rückruf bei REWE: Diese Mettwurst macht Euch krank!

1.737

16-jährige Motorradfahrerin überholt und prallt gegen Baum: Junge (15) tot

5.245

Spezialgerät beginnt mit Bergung des umgestürzten Krans

4.454
Update

Ex-Leipziger Professor: "Journalisten berichteten in Flüchtlingskrise nicht neutral!"

5.660

Sommer ist, was man daraus macht! Tipps für ein sommerliches Wochenende

134

Alles für Klicks! Bloggerin schiebt sich lebenden Aal in die Vagina

41.257

Nach Chesters Tod: Twitter-Profil seiner Frau gehackt

7.645

Schnarch! Flüssigbeton landet in falschem Schlafzimmer

4.047