Nächstes Sommermärchen? DFB bewirbt sich um EM 2024

TOP

Drei Tote! Auto wird 150 Meter von Zug mitgeschleift

TOP

Echt heiß: Diesen Schnappschuss postete Ex-Bachelor-Siegerin Katja Kühne

TOP

Mann erhängt sich selbst bei Sexspiel

NEU

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE
16.032

Asylheim-Leiter fordern Krematorium und Kinder-Guillotine

Unfassbare Äußerungen von Asylheim-Leitern veröffentlichte jetzt die Berliner Zeitung. Die Entgleisungen reichen bis zur der Forderung einer Kinder-Guillotine und eines Krematoriums.
Peggy M. Ist Leiterin des Flüchtlingsheims in Berlin-Hellersdorf.
Peggy M. Ist Leiterin des Flüchtlingsheims in Berlin-Hellersdorf.

Berlin - Diese Mails strotzen nur so vor rassistischen Entgleisungen: Berliner Asylheimbetreiber sinnierten über "Kinder-Guillotinen" auf Spielplätzen und Krematorien zur Rückgewinnung eines Umweltzertifikats.

"Ein Sandkasten ist bei unseren Bewohnergruppen ganz schnell ein großer Aschenbecher oder ein heimisches Klo. (…) Wie wäre es statt dessen mit einer kleinen Kinderguillotine?“, schrieb Peggy M. (42), zentrale Wohnheim-Koordinatorin und Leiterin eines Heimes in Berlin-Hellersdorf.

Der gesamte Mailverkehr zwischen Peggy M. und weiteren Asylheimbetreibern der Cottbuser "PeWoBE", einer gemeinnützigen sozialen Betreuungsgesellschaft, liegt der Berliner Zeitung vor, die diesen veröffentlichte. 

Der Sozialsenator Berlins, Mario Czaja (40, CDU) will jetzt die Eignung der "PeWoBe" überprüfen lassen.
Der Sozialsenator Berlins, Mario Czaja (40, CDU) will jetzt die Eignung der "PeWoBe" überprüfen lassen.

Besonders brisant: Peggy M. war früher Mitglied der rechtsextremen Deutschen Volksunion (DVU). 

Erst im Mai ließ sie über ihren Anwalt verkünden, sie habe sich vom rechtsradikalen Gedankengut gelöst, lebe jetzt sogar die "Willkommenskultur".

Angesichts der rassistischen Ausfälle von M. nur schwer zu glauben. Auch was die weiteren beteiligten Personen von sich gaben, ist an Widerlichkeit kaum zu überbieten.

So schrieb Birgit B. (41), die übrigens den Posten der Geschäftsführerin bei "PeWoBe" innehat: "Wir haben ein ganz anderes Problem – nämlich die Entsorgung. Alba ist zu teuer, also werden wir einen großvolumiges Krematorium auch noch benötigen. Der Vorteil ist, dass wir dann auch unser Umweltzertifikat wieder bekommen, weil wir die Abwärme sinnvoll und zielführend einsetzen können."

Des Weitern wurden eine Kinderrutsche mit Widerhaken und Messerschlitz gefordert, Bilder von Enthaupteten verschickt, "maximal Pigmentierte" zum Putzen verdonnert.

Ausgangspunkt war eine 5000-Euro-Spende des Autokonzerns BMW an "PeWoBE". Mutmaßlich wurde via Mail diskutiert, was mit dem Geld anzufangen wäre.

Der Berliner Sozialsenator Mario Czaja (40, CDU) reagierte auf die scheußlichen Äußerungen: "Ich war entsetzt, als ich die Auszüge aus den E-Mails gelesen hatte. Wir prüfen, ob die "PeWoBe" noch als Betreiber von Flüchtlingsunterkünften in Berlin geeignet ist." Der Verfassungsschutz wurde ebenfalls informiert.

Auch die "PeWoBe" reagierte mittlerweile. Deren Anwalt verkündete, die Aussagen seien aus dem Zusammenhang gerissen worden und schon gar nicht ernst gemeint gewesen.

Fotos: Imago

Zugführer lässt 30 Kinder bei minus sieben Grad stehen

NEU

Münchener Tagesmutter nach versuchtem Totschlag eines Säuglings in Haft

NEU

Willst Du Honey eine Immobilie abkaufen?

ANZEIGE

Ex-VW-Chef Winterkorn darf Aussage verweigern

NEU

Politikerin fordert Überwachung von Höcke und AfD-Leuten

NEU

Notarzt kommt 40 Minuten zu spät: Mutter rettet ihre Tochter selbst

NEU

Retter finden acht Überlebende in von Lawine verschüttetem Hotel in Italien

2.854
Update

Diese heißen College Babes sorgen für Zulauf an amerikanischen Unis

2.200

Diebe rauben Goldhändler aus! Fuhr Profiboxer-Schützling das Fluchtauto?

1.289

Drei Festnahmen: Lambada-Sängerin offenbar Opfer eines Raubüberfalls

1.244

Baby-Glück: Annett Louisan erwartet ihr erstes Kind

745

Hawaii: Zuckerberg will keine Einheimischen auf seinem Grundstück

2.145

Lob von Hitzfeld: RB Leipzig "eine Bereicherung für die Liga"

765

Drei Meter lang: Monster-Krokodil tötet Mann

2.469

Neue Show: Michelle Hunziker wieder im deutschen Fernsehen

853

Comeback im TV: Takeshi's Castle ist zurück

6.373

Männer versuchen Mithäftling in JVA Leipzig zu erhängen

7.039

Dieser Tweet von Donald Trump wird zum Hit im Netz

7.297

Kunde entdeckt und fotografiert Mäuse in deutschem Burger King

4.590

Teenie-Fotos veröffentlicht! So sah Daniela Katzenberger mit 19 Jahren aus

6.974

Schauspieler Miguel Ferrer ist tot - Clooney trauert um Cousin

4.128

Video aufgetaucht! Hier greifen Nazis das Kamerateam des MDR an

8.456

Mann rast mit Auto durch Fußgängerzone: Drei Tote

6.988
Update

"Freiheit für Europa": Petry und Le Pen treffen sich in Deutschland

2.549

Spurlos verschwunden! Wurde Michaela nach Sachsen entführt?

3.452

Hanka endlich erleichtert! Nun kommt alles raus

17.352

Das macht Frauen Lust auf einen Blowjob

25.529

Dumm gelaufen! Autofahrer zeigt Vorladung statt Führerschein

4.103

Baby-Glück: Annett Louisan erwartet ihr erstes Kind

3.141

TV-Doku über Actionfilm-Dreharbeiten auf Nordumgehung

377

Letzte Reihe, Einzelplatz! So muss Ex-CDU-Steinbach sitzen

6.890

Das war's mit der Kippe danach! Rauchverbot in Tschechien

24.304

Sicherheitslücke: Raubkopierer veröffentlichen Pornos auf YouTube

18.810

Hier erzählt ein 19-Jähriger, wie er eine brutale Messerattacke überlebte

3.293

Im Auto verbrannt: Lambada-Sängerin tot aufgefunden

8.874

Beate: So traurig war die Beisetzung ihrer Mutter Irene

9.808

Informatiker warnen: Darum solltet ihr bei Selfies kein Peace-Zeichen machen

12.478

15 Millionen Euro: Mann macht fette Beute beim Juwelier

2.029

Trauriger Abschied! Bommels Ende ist gekommen

16.600

Betrunkener schläft in Hallenbad ein und zieht Kinder unter Wasser

8.119

Dieser Mann könnte seine Frau mit nur einem Kuss töten

6.646

Achtung! Produkttester-App hebt Hunderte Euro von Konto ab

4.509

Aufgepasst! So tricksen die Chefs beim Mindestlohn

6.878