Nach Randale: Beil-Attacke auf Polizisten

Wie genau der Einsatz der Dienstpistole aussah, wollte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht mitteilen.
Wie genau der Einsatz der Dienstpistole aussah, wollte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht mitteilen.  © DPA

Wolfhagen/Kassel - Ein 41 Jahre alter Mann hat im nordhessischen Wolfhagen randaliert und Polizisten mit einem Beil attackiert.

Nach dem Einsatz von Pfefferspray und der Dienstpistole konnten die Beamten den betrunkenen Randalierer am Donnerstagmorgen unverletzt festnehmen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten.

In der Nacht war die Polizei zunächst wegen Lärmbelästigung und später wegen der Randale mit einem Beil zu einem Mehrfamilienhaus gerufen worden. Im Garten hatte der 41-Jährige eine Laube mit der Waffe beschädigt. Nach dem Einsatz der Pistole ließ der Mann das Beil fallen. Auf ihn kommt ein Verfahren wegen des Verdachts des versuchten Totschlags zu.

Alle Beteiligten blieben unverletzt. Wie genau der Einsatz der Dienstpistole aussah, wollte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht mitteilen.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0