Wegen Teelichtern! Feuerwehreinsatz im Erzgebirge

Aue-Bad Schlema - In Aue musste die Feuerwehr am Dienstagabend wegen Teelichtern ausrücken.

Die Feuerwehren waren mit 25 Einsatzkräften und 7 Fahrzeugen im Einsatz.
Die Feuerwehren waren mit 25 Einsatzkräften und 7 Fahrzeugen im Einsatz.  © Niko Mutschmann

Gegen 20.30 Uhr wurden die Feuerwehren aus Aue und Alberoda in die Dr. Külz Straße in Aue gerufen.

Ein Nachbar hatte in einer anderen Wohnung einen Feuerschein gesehen. Er ging hin und klingelte, allerdings öffnete ihm niemand. Also rief er die Feuerwehr.

Die Wohnungstür wurde dann von den Einsatzkräften geöffnet.

In der Wohnung fand man nur mehrere brennende Teelichter vor. Sonst war offenbar alles in Ordnung.

Da kein Bewohner zu Hause war, übergab die Feuerwehr die Wohnung zur Sicherung der Polizei.

Einsatzleiter der Feuerwehr Aue Frank Georgi betonte, dass es trotzdem wichtig ist die Feuerwehr zu rufen, auch in so einem Fall, wo man sich nicht wirklich sicher sein kann, ob es ein Wohnungsbrand ist.

Es gab keine Verletzten. Die Feuerwehren waren mit 25 Einsatzkräften und 7 Fahrzeugen inkl. Kreisbrandmeister im Einsatz. Zudem noch ein Rettungswagen und Polizei.

Die Dr. Külz Straße musste während des Einsatzes voll gesperrt werden.

Gegen 20.30 Uhr wurden die Feuerwehren aus Aue und Alberoda in die Dr. Külz Straße in Aue gerufen.
Gegen 20.30 Uhr wurden die Feuerwehren aus Aue und Alberoda in die Dr. Külz Straße in Aue gerufen.  © Niko Mutschmann

Titelfoto: Niko Mutschmann

Mehr zum Thema Erzgebirge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0