Schwerer Unfall: Auto überschlägt sich und bleibt auf Dach liegen

Aue-Bad Schlema - In der Nacht zu Samstag wurde ein Mercedes-Fahrer bei einem Unfall im Erzgebirge schwer verletzt. Er kam ins Krankenhaus.
An dem Mercedes entstand ein erheblicher Schaden.
An dem Mercedes entstand ein erheblicher Schaden.  © Niko Mutschmann

Der Unfall passierte kurz nach Mitternacht in Aue-Bad Schlema auf der Schneeberger Straße zwischen Wildbach und Schneeberg.

Ein Mercedes war in einer Kurve von der Fahrbahn abgekommen und in den Straßengraben gefahren. Dort prallte er gegen einen Erdwall. Das Fahrzeug überschlug sich und blieb mitten auf der Straße auf dem Dach liegen.

Der Fahrer kam verletzt ins Krankenhaus.

Laut Augenzeugen soll ein Beifahrer noch vor Eintreffen der Rettungskräfte vom Unfallort abgehauen sein. Nach Informationen vom Unfallort wurde in der Nacht stundenlang nach dem Unbekannten gesucht. Etwa 30 Einsatzkräfte der Feuerwehr suchten ein Waldstück im Umkreis des Unfallortes ab, später war auch ein Spürhund der Polizei im Einsatz.

Die Schneeberger Straße wurde nach dem Crash für rund vier Stunden voll gesperrt.

Wie hoch der entstandene Unfallschaden ist, kann noch nicht beziffert werden.

Update 14.05 Uhr:

Laut der zuständigen Polizeidirektion Chemnitz lehnte der Fahrer (29) des verunglückten Mercedes eine Atemalkoholprobe ab. Angesichts seiner Kopfverletzungen bestand der Notarzt aber darauf, dass er in ein Krankenhaus gebracht wurde.

Dort fand auch eine Blutentnahme statt, ihr Ergebnis wird in den nächsten Tagen erwartet.

Bei der Suche nach dem mutmaßlichen Beifahrer - im Mercedes löste es auch den Airbag auf der rechten Vorderseite aus - bittet die Polizei nun um Zeugen:

Wer hat hat Samstagnacht, von etwa 0 bis 1 Uhr, einen verletzen Mann im Bereich des Ortseinganges Schneeberg gesehen?

Der Gesamtsachschaden des Unfalls beträgt 7.400 Euro, 4.000 davon entfallen auf den nach mehreren Überschlägen schwer beschädigten Mercedes.

Die Einsatzkräfte suchten mitten in der Nacht ein Waldstück nach dem offenbar verschwundenen Beifahrer ab.
Die Einsatzkräfte suchten mitten in der Nacht ein Waldstück nach dem offenbar verschwundenen Beifahrer ab.  © Niko Mutschmann
Der Mercedes blieb nach dem Unfall auf dem Dach liegen.
Der Mercedes blieb nach dem Unfall auf dem Dach liegen.  © Niko Mutschmann

Titelfoto: Niko Mutschmann

Mehr zum Thema Erzgebirge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0