Große Taufe im Zoo: Ein "Maschinchen" für "Maschine"

Aue - Zum 75. Geburtstag bekam der Puhdys-Frontmann Dieter "Maschine" Birr (75) ein tierisch niedliches Geschenk von seinem Fanclub - die Patenschaft für ein Sugar-Glider-Beuteltier im "Zoo der Minis" (TAG24 berichtete). Am Mittwoch taufte der große "Maschine" das kleine Beuteltier auf den Namen "Maschinchen".

Mit "Maschine" hat das Sugar-Glider-Beuteltier "Maschinchen" einen Tierfreund als Promi-Paten.
Mit "Maschine" hat das Sugar-Glider-Beuteltier "Maschinchen" einen Tierfreund als Promi-Paten.  © Uwe Meinhold

Der frischgebackene Patenonkel ist begeistert von dem niedlichen Tierchen, doch die erste Begegnung verlief nicht ganz reibungslos: "Der Kleine war ganz schön aufgeregt und hat mich in die Hand gezwickt. Hat aber nicht wehgetan", sagt "Maschine" schmunzelnd.

Die Sektdusche zur Taufe bekam dann stellvertretend ein Plüsch-Glider ab.

Auch privat ist der Puhdy ein wahrer Tierfreund. "Die richtige Tierliebe habe ich erst durch meine Frau entwickelt, die hat sich auf mich abgefärbt", erinnert sich der 75-Jährige. "Wir haben zu Hause einen Dackel namens 'Lilli', eine Katze, die heißt 'Elsie', und einen Kater mit dem Namen 'Nemo'."

Außerdem päppelt das Ehepaar Vögel auf, hütet Gänse und putzt ihrer Dackeldame sogar mit einer elektrischen Zahnbürste die Zähne. "Das findet die cool, weil das gut schmeckt - nach Ente", sagt Birr.

Sein erstes Tierpatenkind ist "Maschinchen" übrigens nicht. "Wir hatten mit den Puhdys eine Tierpatenschaft für einen Tiger - der hieß 'Puhdy'.

Piefke und Schniefke auf Stippvisite

"Pflegeeltern" Enno (13) und Eltje (8) besuchten mit den Emus Piefke und Schniefke (2 Wochen jung) den Brutpapa Curly (24) im "Zoo der Minis".
"Pflegeeltern" Enno (13) und Eltje (8) besuchten mit den Emus Piefke und Schniefke (2 Wochen jung) den Brutpapa Curly (24) im "Zoo der Minis".  © Uwe Meinhold

Wiedersehen im "Zoo der Minis": Emu Curly (24) bekam Besuch von seinen beiden Brut-Küken Piefke und Schniefke (2 Wochen jung).

Der Emu-Hahn ist eigentlich zu alt zum Brüten, wollte aber unbedingt Papa werden. Deshalb bekam Curly zwei Eier aus einer Emu-Farm untergeschoben. Da der alte Vogel aber nicht mehr frisst, sobald er brütet, kamen die Eier nach 40 Tagen für weitere 20 Tage in den Brutapparat - sonst wäre Curly womöglich verhungert.

Mittlerweile sind die zwei niedlichen Jungtiere geschlüpft und werden von Pflegeeltern aufgezogen. Und auch Curly geht’s richtig gut: "So viel wie jetzt hat er noch nie gegessen", freut sich Tierpfleger Peter Hömke (32).

Von heute bis Ostermontag können Tierliebhaber die Babyvögel im Auer "Zoo der Minis" besuchen. Geöffnet ist täglich von 9 bis 18 Uhr. Eintrittskarten gibt’s ab 2 Euro.

Tierpfleger Peter Hömke (32, l.) und Dieter "Maschine" Birr (75) bei der Sekttaufe mit einem Plüsch-Glider als "Maschinchen"-Ersatz.
Tierpfleger Peter Hömke (32, l.) und Dieter "Maschine" Birr (75) bei der Sekttaufe mit einem Plüsch-Glider als "Maschinchen"-Ersatz.  © Uwe Meinhold
Im "Zoo der Minis" hat der Ex-Puhdys-Sänger am Mittwoch sein tierisch süßes Patenkind getauft.
Im "Zoo der Minis" hat der Ex-Puhdys-Sänger am Mittwoch sein tierisch süßes Patenkind getauft.  © Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Chemnitz Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0