Underdog? Für Aue-Stürmer "Paco" zählt nur das Weiterkommen!

Aue - Die späte Niederlage beim SV Darmstadt 98 (0:1) tat Aue weh. Lange Zeit, um die Wunden zu lecken, bleibt dem FC Erzgebirge aber nicht.

Fortuna-Coach Friedhelm Funkel will am Mittwoch rotieren. Ein Vorteil für den FCE?
Fortuna-Coach Friedhelm Funkel will am Mittwoch rotieren. Ein Vorteil für den FCE?  © picture point/Sven Sonntag

Mittwoch geht es in der zweiten DFB-Pokal-Runde zu Erstligist Fortuna Düsseldorf. Man tritt als Underdog an. Doch auch die Rheinländer kassierten am Wochenende bei Aufsteiger SC Paderborn ein empfindliches 0:2.

Mit sechs Niederlagen nach den ersten neun Spieltagen strotzt die Elf von Kult-Trainer Friedhelm Funkel nicht gerade vor Selbstvertrauen.

"Wir sind Bundesligist, wir sind gegen einen Zweitligisten natürlich der Favorit. Aber das ist Pokal, da ist es eigentlich egal, ob du gegen einen Erst-, Zweit-, Dritt-, oder Viertligisten spielst - das geht eigentlich immer Spitz auf Knopf", sagte Funkel gegenüber dem "Express".

Was die Erzgebirger bisher abgeliefert haben, nötigt dem 65-Jährigen Respekt ab: "Sie haben bisher eine richtig gute Saison gespielt, das ist momentan eine gute Mannschaft. Und der Favorit gewinnt nicht immer."

Testroet: "Es wird ein brutales Spiel, aber wir wollen weiterkommen. Was anderes zählt nicht!"

So will Pascal Testroet am Mittwoch in Düsseldorf wieder jubeln - dann aber richtig. In Darmstadt war es zu verfrüht, sein Tor wurden wegen Abseits nicht nicht anerkannt.
So will Pascal Testroet am Mittwoch in Düsseldorf wieder jubeln - dann aber richtig. In Darmstadt war es zu verfrüht, sein Tor wurden wegen Abseits nicht nicht anerkannt.  © Picture Point/Roger Petzsche

Genau auf dieses "der Favorit gewinnt nicht immer" setzt Aues Torjäger Pascal Testroet. Während oftmals (nur) von einem "Bonus-Spiel" die Rede ist, scharrt er richtig mit den Hufen: "Das Spiel haben wir uns erarbeitet, indem wir in Nordhausen alles gegeben haben, um weiterzukommen. Klar brauchen wir nicht drumherum zu reden, dass Düsseldorf der Favorit ist, aber wir wollen gewinnen. Das ist doch klar!"

Dabei könnte Aue in die Karten spielen, dass Düsseldorf am Wochenende das prestigeträchtige Rhein-Derby gegen den 1. FC Köln vor der Brust hat. Funkel liebäugelt deswegen mit einer Rotation, wie er im "Express" andeutete: "Ich hoffe, mit der einen oder anderen Änderung erfolgreich zu sein. Es werden aber gestandene Spieler sein, die reinkommen. Ich werde wechseln, damit ich am Sonntag im Derby gegen Köln auch wieder frische Spieler habe."

Für "Paco" besteht darin die Chance für den FCE: "Sie wollen auch weiterkommen, haben im Moment aber trotzdem ein paar ganz andere Aufgaben." Beim 4:1 in Nordhausen steuerte der Angreifer einen Doppelpack bei. In Düsseldorf ist er wieder gefragt, wenngleich er im Vergleich zur Erstrunden-Partie diesmal aus wenig Chancen viel machen muss.

"Es wird ein brutales Spiel, aber wir wollen weiterkommen. Was anderes zählt nicht!"

Mehr zum Thema FC Erzgebirge Aue:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0