Aues "Emma" muss zurück zur Fortuna

Aue - Die Hoffnungen, Leih-Stürmer Emmanuel Iyoha langfristig an sich zu binden, haben sich nach TAG24-Informationen für Aue zerschlagen. Düsseldorf holt "Emma" nach der Saison zurück an den Rhein.

Emmanuel Iyoha machte in dieser Saison auf sich aufmerksam, durfte sogar in der "U21" spielen.
Emmanuel Iyoha machte in dieser Saison auf sich aufmerksam, durfte sogar in der "U21" spielen.  © Imago

Iyoha besitzt in Düsseldorf noch einen Vertrag bis 2020. Er kam im Sommer von der Fortuna, sollte sich hier weiterentwickeln, was er gemacht hat. Drei Tore und sechs Assists sprechen für sich.

Mit seinen Leistungen machte er auch beim DFB auf sich aufmerksam. Stefan Kuntz holte ihn in seinen Kader. Bei den letzten "U21"-Länderspielen gegen Frankreich (2:2) und England (1:0) durfte er in der zweiten Hälfte spielen und sich für die "U21"-EM im Sommer empfehlen.

Trainer Daniel Meyer hoffte vor einem Monat noch, "Emma" binden zu können. Er glaubte bei einem möglichen Klassenerhalt der Rheinländer an eine weitere Leihe oder gar an einen Kauf. Düsseldorf ist seit diesem Wochenende praktisch durch - und Iyoha muss doch zurück.

Trainer Friedhelm Funkel will ihn, traut ihm den Sprung in die Bundesliga zu. Zumal nicht sicher ist, ob die beiden Belgier Benito Raman und Dodi Lukebakio nach ihren starken Leistungen in dieser Saison bleiben werden. Für Aue selbst ist es wieder einmal der Fluch der guten Taten...

Emmanuel Iyoha ist noch bis zum Sommer im Aue-Trikot unterwegs, dann geht es zurück nach Düsseldorf.
Emmanuel Iyoha ist noch bis zum Sommer im Aue-Trikot unterwegs, dann geht es zurück nach Düsseldorf.  © Picture Point

Mehr zum Thema FC Erzgebirge Aue:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0