Nach Nicolas Sessa: Holt Aue dieses RB-Leipzig-Talent?

Aue - Spoiler-Alarm! Bevor der FC Erzgebirge am Freitagvormittag Nicolas Sessa als zweiten Neuzugang präsentierte, hatte das Präsident Helge Leonhardt längst getan. Er twitterte am späten Donnerstagabend ein Foto von sich mit Sessa und dessen Berater Kevin Kuranyi. Es war die etwas andere Vorstellung!

Nicolas Sessa im Trikot des VfR Aalen. Für den Drittliga-Absteiger erzielte er in 30 Spielen sechs Tore. Ab sofort trägt er das Veilchen-Trikot.
Nicolas Sessa im Trikot des VfR Aalen. Für den Drittliga-Absteiger erzielte er in 30 Spielen sechs Tore. Ab sofort trägt er das Veilchen-Trikot.  © imago images/

Den Namen ließ der Boss weg, doch jeder wusste, um wen es sich handelt. Der Name Sessa geisterte nicht erst seit Donnerstag durch Aue, zumal Kuranyi schon zu Mittag in den Innenstadt gesehen wurde. "Das waren hervorragende Gespräche zwischen Kevin, Nicolas und uns. Das hat sofort gepasst. Wir haben sehr viel gelacht", so Leonhardt.

Vielleicht waren es es auch genau die lockeren Gespräche, die Sessa überzeugten. Der 23-jährige offensive Mittelfeldspieler kommt von Drittliga-Absteiger VfR Aalen. In 30 Spielen erzielte er sechs Tore, gefiel durch seine leichtfüßige Art.

Vor seiner Zeit in Aalen bestritt Sessa für Hoffenheims und Stuttgarts "U23"-Teams insgesamt 77 Regionalliga-Spiele, in denen er 20 Tore erzielte und 17 weitere vorbereitete. "Das sind super Quoten", sagt Trainer Daniel Meyer. "Mit seinen 1,70 Meter Größe ist er ein quirliger Spieler, so vom Typ her wie Simon Skarlatidis", so Meyer. Und "Skarla" war in seinen zwei Jahren in Aue Publikumsliebling. "Genau so ein Typ ist er", schmunzelt Meyer.

Sessa stand bei Fürth auf dem Zettel, war sich mit Kaiserslautern fast schon einig. "Wir haben einen Tipp bekommen, dass er zu haben ist", sagt der Trainer. "Ich habe mich unter anderem bei Domenico Tedesco erkundigt, der ihn in Hoffenheim trainierte. Er hat geschwärmt von Nicolas."

Mit Sessa sind die Personalplanungen noch längst nicht abgeschlossen. Aue ist weiter auf der Suche und mit den nächsten beiden fast schon einig. RB-Junior Erik Majetschak soll in den nächsten Stunden unterschreiben. Der 19-jährige Mittelfeldspieler lief für RB in der abgelaufenen Saison in der Europa League auf.

Zudem ist Aue auf der Suche nach einem Ersatz für Emmanuel Iyoha fündig geworden. "Es wird dasselbe Modell werden. Wir leihen einen Stürmer von einem Erstligisten aus, der auch schon Bundesliga gespielt hat", so Meyer. Wenn es soweit ist, wird es Boss Leonhardt sicher vorab twittern...

Unterschreibt RB-Junior Erik Majetschak bei Aue?
Unterschreibt RB-Junior Erik Majetschak bei Aue?  © Picture Point

Mehr zum Thema FC Erzgebirge Aue:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0