Satte 570 km! Aue-Fan Ulf trat fürs Rügen-Camp in die Pedale

Göhren - Von der Bergstadt Schneeberg bis ins Seebad Göhren mit dem Fahrrad - alle Achtung! Aue-Edelfan Ulf Hahner hat die Strecke in gerade einmal zwei Tagen gewuppt und war pünktlich am Montag zur ersten Trainingseinheit der Veilchen in Baabe vor Ort.

Starke Leistung! Ulf Hahner strampelte auf seinem Rad satte 570 km, um beim Auer Trainingscamp auf der Insel Rügen dabei zu sein.
Starke Leistung! Ulf Hahner strampelte auf seinem Rad satte 570 km, um beim Auer Trainingscamp auf der Insel Rügen dabei zu sein.  © Picture Point/S. Sonntag

Wer schon mal mit dem Drahtesel an der Ostsee unterwegs war, weiß, wie es sich anfühlt, bei unablässigem Gegenwind in die Pedale zu treten und kaum vom Fleck zu kommen. Jetzt stelle man sich vor, wie es jemandem ergeht, der zu diesem Zeitpunkt bereits über 500 Kilometer in den Beinen hat. Jemand wie Ulf Hahner.

Der 48-Jährige treue Anhänger der Erzgebirger vom Fanclub Koma Kolonne Neustädtel bewältigte die letztlich 570 Kilometer in nur zwei (!) Etappen. "Sonnabend bin ich von Schneeberg aus bis Lutherstadt Wittenberg gekommen. Sonntagmorgen ging es von dort auf die restliche Strecke. Weil viel Starkwind war, bin ich aber nicht so richtig vorangekommen", trat Hahner in die Pedale, was das Zeug hielt.

Absteigen und auf Bus oder Bahn umsatteln war für ihn keine Option: "Ich bin dann die Nacht durchgefahren, um es bis zum Vormittagstraining zu schaffen. Am Ende waren es so nochmal 350 Kilometer am Stück."

Bis Freitag bleibt Hahner, erkennbar an seinem gelben Trekkingrad und den strammen Radlerwaden auf Rügen, dann geht es die 570 km wieder retour. "Diesmal aber über den Oder-Neiße-Radweg. Dort lässt es sich entspannter fahren", hat Hahner noch einen Insidertipp für Nachahmer.

Mehr zum Thema FC Erzgebirge Aue:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0