Dickes Plus in der Kasse: So viel Fernsehgeld gibt's für Aue

Aue - 1,138 Millionen Euro, das ist ein hübsche Summe. Erst Recht für einen Zweitligisten wie Erzgebirge Aue. Diese Summe bekommt der FCE mehr an TV-Geldern als im Vorjahr. Insgesamt sind es laut fernsehgelder.de 8,256 Millionen Euro.

Weil Kevin Wolze (r.) und der MSV Duisburg abgestiegen sind, rutschen Jan Hochscheidt und Aue in der TV-Geld-Tabelle nach oben. Das macht sich finanziell deutlich bemerkbar
Weil Kevin Wolze (r.) und der MSV Duisburg abgestiegen sind, rutschen Jan Hochscheidt und Aue in der TV-Geld-Tabelle nach oben. Das macht sich finanziell deutlich bemerkbar  © Picture Point

Im Vorjahr waren es 7,118 Millionen, die Aue aus der TV-Vermarktung bekam. Die Steigerung hat mehrere Gründe.

Zum einen werden in der kommenden Spielzeit etwas mehr an Geldern ausgeschüttet, die bekommen nur die 36 Erst- und Zweitligisten. Zum anderen profitierten die Erzgebirger von den Abstiegen des MSV Duisburg und des FC Ingolstadt.

Beide hätten bei Klassenerhalt im TV-Ranking vor Aue gestanden, jetzt fallen sie heraus. Die Veilchen machen somit einen Sprung von Rang 35 (2018/19) auf Rang 33. Allerdings liegen nur die Aufsteiger Karlsruhe, Osnabrück und Wiesbaden hinter den Sachsen. Trotzdem macht das alles zusammengerechnet einen finanziellen Sprung im unteren siebenstelligen Bereich aus.

Der Fernsehgeld-Tabelle liegt eine Fünf-Jahres-Wertung zu Grunde, die letzten fünf Spielzeiten werden berechnet - beginnend ab der Saison 2014/15 (17.). Da stieg Aue ab, fiel somit in der folgenden Saison aus der Wertung heraus. Nach dem sofortigen Wiederaufstieg landete der FCE immer im unteren Tabellendrittel - 2016/17 (14.), 2017/18 (16.) und 2018/19 (14.). Das wirkt sich auf die TV-Gelder aus.

Spitzenreiter in der neuen Saison in der 2. Liga ist übrigens Absteiger VfB Stuttgart. Er bekommt aber immer noch 27 Millionen. Der VfB hat also allein neun Millionen mehr an TV-Geldern als der FCE für den gesamten Etat!

Der FC Erzgebirge Aue kann sich über 1,138 Millionen mehr in der Kasse freuen. (Symbolbild)
Der FC Erzgebirge Aue kann sich über 1,138 Millionen mehr in der Kasse freuen. (Symbolbild)  © 123RF

Mehr zum Thema FC Erzgebirge Aue:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0