Ersetzt dieser neue Messenger bald unser WhatsApp?

NEU

2000 Euro Belohnung! Polizei fahndet nach mutmaßlichem Vergewaltiger

NEU

Was stimmt an diesem Foto aus dem Fitnessstudio nicht?

NEU

Diskussion um heiße Bikini-Fotos: So antwortet der Tennis-Star seinen Kritikern

NEU

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

7.011
Anzeige
4.653

Tiffert redet Klartext! Aue fehlt der nötige Wille

Aues Mittelfeldspieler Christian Tiffert äußert sich klar zum Versagen der Mannschaft bei der Nullnummer gegen Düsseldorf. #AUE

Von Thomas Nahrendorf

Glück für Torhüter Michael Rensing (Düsseldorf), der Schuss von Aues Köpke prallt vom Pfosten ins Spielfeld zurück.
Glück für Torhüter Michael Rensing (Düsseldorf), der Schuss von Aues Köpke prallt vom Pfosten ins Spielfeld zurück.

Aue - Christian Tiffert ist ein ruhiger Mann. Ihn in Rage zu sehen, das werden wir alle nicht erleben. Der 34-jährige Dreh- und Angelpunkt im Auer Mittelfeld bringt sogar seine Kritik so an, dass sie lieb klingt. Aber die Sätze, die er nach dem 0:0 gegen Düsseldorf sagte, die saßen gerade deswegen.

Diese Worte sind so geschliffen, das ist kein dumpfes draufhauen, das ist kein Aus-der-Haut-fahren. Aber sie sind so gewählt, dass sie Wirkung erzielen. "Andere Mannschaften", sagte er ganz ruhig, "hätten diese Partien gewonnen. Wir nicht, weil uns die letzten zwei, drei Prozent Wille fehlten."

Die Sätze sind ehrlich, sie sind aber auch ungewohnt, weil sie vom üblichen Schöngerede abweichen. Sie sind nicht auf das Spiel der Auer gemünzt, auch nicht auf die tadellose Abwehrleistung.

Die Situationen vor dem Tor hatte Tiffert aufs Korn genommen. Das hat ihn genervt, weil er gefühlte zehnmal seine Arme schon zum Torjubel hochgerissen hatte, sie aber dann unvermittelter Dinge wieder runter nehmen musste.

Tiffert ärgert sich über verpasste Tor-Chancen.
Tiffert ärgert sich über verpasste Tor-Chancen.

Namen nannte er keine, aber jeder seiner Mitspieler wird wissen, wer gemeint war.

"Wir dürfen nicht immer nur Chancen kreieren, wir müssen sie auch mal nutzen. Wir sind schon nicht die Größten, aber wenn dann so ein Ball maßgerecht kommt, und davon kam nicht nur einer oder zwei, muss ich ihn reinmachen, dann muss ich mich mal in den Ball mit Wucht reinschmeißen. Ich muss das Tor unbedingt machen wollen. Und das hat mir gefehlt, das waren ein paar Prozent zu wenig. Klar, wir haben nicht verloren, aber wir hätten gewinnen müssen. Der Punkt war zu wenig."

Diese Kritikpunkte brachte er nicht nur bei den Medien an, sondern auch schon auf dem Spielfeld. "Da habe ich versucht anders zu reden als jetzt. Aber die Jungs müssen schon wissen, das sind entscheidende Szenen. Andere gewinnen so", wiederholt er nochmal.

Doch Tiffert übte nicht nur Kritik. Er sagte auch, was gut war und was ihm Mut für eine knüppelharte Rückrunde macht: "Wir haben unser Tor jetzt geschlossen, haben zweimal in Folge hinten zu null gespielt. Das passt jetzt, das ist ein Schritt nach vorn, aber jetzt müssen die nächsten folgen. Ab Januar arbeiten wir dran."

Die Chancenverwertung ist der Grund, warum Aue nur 13 Punkte sammelte, in 17 Spielen nur 17 Tore schoss - und das bei sage und schreibe 76 Großchancen.

Fotos: Frank Kruczynski, Picture Point

Frau im Schwarzwald getötet: Verdächtiger festgenommen

NEU

Wegen AfD-Bundesparteitag: NRW setzt Blitz-Marathon aus

NEU

Adieu, Hip Hop! K.I.Z. feiern ihr Schlager-Debüt

NEU

Sie wollen auch Indianerkostüme zu Fasching verbieten

NEU

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.417
Anzeige

Polizei beendet Spritztour mit diesem verrückten Rennmobil

1.373

Mit diesem Aushang sucht die Bundesbank nach dem Besitzer von zwei Cent!

1.828

So wird der Zahnarztbesuch viel entspannter

1.253
Anzeige

Sie fesselten und quälten einen 17-Jährigen: Drei Männer festgenommen

1.546

Riesige Menge Gegengift rettet Kind nach Spinnenbiss das Leben

2.896

Gericht stellt klar: Bäume gehören nicht auf Balkone

3.592

Cristiano Ronaldo mit erneutem Arroganz-Anfall auf dem Spielfeld

5.263

Nach Mord in Recke: Polizei sucht älteren Mann mit Hund

321

Aus für den Meister-Trainer: Leicester entlässt Ranieri

714

Sitzungspräsident stirbt während seiner Büttenrede

7.055
Update

Münchner Eisbären-Baby wagt sich aus seiner Höhle

968

Das war knapp: Baum fällt Lkw vor die "Nase", Fahrer kann sich retten

346

Mit diesem Tweet sorgt Cathy Lugner beim Wiener Opernball für Entsetzen

7.024

Freundin packt aus! So versaut war das Leben der Kreissägen-Mörderin in der SM-WG

14.357

Wettbetrug in der Bundesliga? Mehrere Schiedsrichter verdächtig

6.731
Update

Wollen die Berliner keine fremden Christen in ihren Wohnungen?

386

17-Jähriger stürzt bei Karneval fünf Meter tief und knallt auf Asphalt

3.565

Frau soll immer wieder Sex mit Hund gehabt und es gefilmt haben

17.292

Deutschlandtrend: SPD nach 10 Jahren wieder vor Union

4.990

Dänischer Politiker will Grenze zu Deutschland verschieben

5.641

Hippie-Ikone Jutta Winkelmann ist tot

3.711

Autsch! Böser Unfall bei Katy Perrys Mega-Performance

2.922

Nach Rassismus-Eklat: Heiße Club-Chefin geht auf heulenden Fußball-Profi los

9.808

Warum steht Barbara Schöneberger halbnackt vor Joko?

7.686

Kaninchen stellt sich der Polizei: Fahndung nach Besitzer läuft

3.733

Wie grausam! Schwan mit Pfeil durchbohrt

3.606

Wetten, dieses versteckte Google-Spiel habt ihr noch nie entdeckt?

8.928

Auf der Schnellstraße: Paar hat Sex auf dem Motorrad

13.536

Germanys next Kuh! Hier wird Deutschlands schönster Milchgeber gekrönt

650

NRW warnt: Dieser Vodka kann blind machen oder gar tödlich sein

3.107

Wird diese nackte Donald-Trump-Puppe zum Verkaufsschlager?

3.730

Tod durch Homöopathie? Zehn Kinder sterben nach Tabletten-Einnahme

9.086

18 Verletzte bei Explosionen in tschechischer Munitionsfabrik

5.525

HSV-Fans verprügelt? Video soll Vorwürfe gegen RB-Ordner erhärten

6.884

Darum ist dieser Venezolaner der eigentliche Sieger der Ski-WM

5.149

Wegen Drogen am Steuer verurteilt! Muss DSDS-Star Menowin Fröhlich ins Gefängnis?

3.422

Auch er schaffte es nicht zur Eröffnung: Bauleiter des BER gefeuert

383