Altenpflegerin soll Senioren beklaut haben

Symbolbild
Symbolbild

Von Mandy Schneider

Aue/Lößnitz - Immer wenn der Pflegedienst kam, fehlte etwas: Bargeld, Uhren, Schmuck. Eine Altenpflegerin (36) soll Senioren nicht nur betreut, sondern bei ihren Besuchen bestohlen haben. Schaden: mehr als 5000 Euro.

Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei sind acht Pflegebedürftige in Aue und Lößnitz betroffen. Offenbar hat die Diebin die gestohlenen Wertgegenstände verkauft, um damit ihren Drogenkonsum zu finanzieren.

Nachdem sich der dringende Tatverdacht gegen die Frau erhärtet hatte, beantragte die Staatsanwaltschaft jetzt beim Amtsgericht Chemnitz einen Durchsuchungsbeschluss.

Die Polizei wurde fündig: Kriminalisten fanden in der Wohnung der Altenpflegerin einen Teil der gestohlenen Sachen. Die mutmaßliche Diebin schweigt bisher zu den Vorwürfen.

Foto: Imago


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0