Nazi-Skandal beim Sachsenderby!

Beim Auslaufen attackierten Aue-Fans dann die RB-Spieler!
Beim Auslaufen attackierten Aue-Fans dann die RB-Spieler!

Aue - Der 2:0-Heimsieg gegen RB Leipzig könnte für den FC Erzgebirge Aue noch ein teures Nachspiel haben. Einige Fans der „Veilchen“ sorgten nämlich für einen handfesten Skandal.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hielten die Auer Fans im Block O/P mehrere Transparente hoch. Auf einem war zu lesen:

„Ein Österreicher ruft und ihr folgt blind, wo das endet, weiß jedes Kind. Ihr wärt gute Nazis gewesen!" Dazu wurde ein weiteres Plakat von Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz in Nazi-Uniform entrollt.

Doch damit nicht genug: Als die RB-Kicker nach dem Schlusspfiff auslaufen wollten, wurden sie von Aue-Anhängern zunächst mit Schneebällen beworfen.

Anschließend wollten einige Chaoten den Innenraum stürmen, wurden aber von Ordnern zurückgedrängt. Die Leipziger Spieler beendeten das Auslaufen und flüchteten vor dem Mob in die Kabine.

Der vom DFB für das Spiel eingesetzte Sicherheitsbeauftragte Gerd-Reiner Milek (Gera) dürfte die Vorkommnisse notiert haben. Ob dem FC Erzgebirge ein Sportgerichtsverfahren droht und ob die Polizei wegen der Plakate ermitteln wird, bleibt abzuwarten.

"3 Punkte gewonnen, doch am Ende eine Menge Ansehen und Anerkennung verloren!", kommentierte der FC Erzgebirge Aue noch am späten Freitagabend auf seiner offiziellen Facebook-Seite und bei Twitter die peinlichen Entgleisungen seiner Fans.

RB-Sprecher Sharif Shoukry sagte dem TV-Sender Sport1: "Wir werden diesen Vorfall intern klären - auch mit den Verantwortlichen von Erzgebirge Aue sowie der Polizei und uns erst dann äußern."

MOPO24 hatte vom Spiel im Liveticker berichtet. Auch dort waren schon RB-feindliche Transparente zu sehen.

Mehr Infos zu dem Vorfall:

WEGEN NAZI-BANNER. AUE-BOSS ENTSCHULDIGT SICH BEI RB

Mit diesem Plakat sorgten die Aue-Fans für einen Nazi-Skandal.
Mit diesem Plakat sorgten die Aue-Fans für einen Nazi-Skandal.

Fotos: Picture Point, Worbser


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0