Bekommt Aue jetzt doch ein komplett neues Stadion?

Diese Variante zeigt das geschlossene Stadion.
Diese Variante zeigt das geschlossene Stadion.

Von Thomas Nahrendorf

Aue - "Willkommen im Schacht"! So schön wird das neue Erzgebigrsstadion! Der Landkreis als Bauherr, die Generalplaner und der FCE haben am Montagabend in Aue der breiten Öffentlichkeit das Projekt vorgestellt.

Das Interesse war groß, fast 800 Fans kamen in die Heimspielstätte. Eine Frage blieb dennoch im Raum: Bleibt die alte Gegengerade stehen oder bekommen die "Veilchen" einen komplett neuen Fußballtempel?

Gezeigt wurden zwei Varianten: Eine mit einem dreiviertel geschlossenen Stadion und der eingebetteten Gegen-, der Südtribüne.

Damit würden zwischen den neu gebauten Teilen links und rechts zwei riesige Lücken klaffen. Diese fand Anerkennung bei den Fans, donnernden Applaus gab es bei der zweiten Variante, dem in sich geschlossenen Stadion. Das hieße, die Gegentribüne würde weggerissen werden, der FCE bekäme eine komplett neue Arena.

Am Montagabend wurde den Fans in Aue das mögliche neue Stadion präsentiert.
Am Montagabend wurde den Fans in Aue das mögliche neue Stadion präsentiert.

"Das geschlossene Stadion sieht natürlich optisch viel besser aus, das ist klar. Wir müssen sehen, was machbar ist", sagte FCE-Präsident Helge Leonhardt.

"Das ist auch eine Kostenfrage, wir müssen das ganz genau abwägen", so Andreas Stark, der 2. Beigeordnete des Erzgebirgskreises.

Welche Variante am 17. Juni dem Kreistag vorgelegt wird, entscheidet sich bis Ende Mai.

"Wir wollen den Kreisräten nicht beide Varianten, sondern einen Vorschlag präsentieren. Wir machen das auch nicht von der sportlichen Situation dieser Saison abhängig, sondern sehen das große Ganze", erklärte Stark.

Die erste Variante soll 17 Millionen Euro kosten, 15 zahlt der Kreis, je eine die Stadt Aue und der Verein. Die zweite Variante wäre teuerer, weil allein 500.000 Euro an Fördermitteln für die erst seit fünf Jahren stehende Gegentribüne zurückgezahlt werden müssten.

Baubeginn soll so oder so im Oktober sein, die Fertigstellung im Sommer 2017.

Eine Visualisierung des neuen Stadions.
Eine Visualisierung des neuen Stadions.
So sieht der Entwurf für ein halb geschlossenes Stadion aus.
So sieht der Entwurf für ein halb geschlossenes Stadion aus.

Fotos: Picture Point


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0