Aue-Coach Stipic setzt auf Rückkehrer Fink!

Michael Fink steht gegen Fürth wieder auf dem Platz.
Michael Fink steht gegen Fürth wieder auf dem Platz.

Von Thomas Nahrendorf

Aue - „Ich glaube, kein anderer Zweitligist hat so viel Verletzungspech wie wir“, sagt Aues Abwehrchef Michael Fink. „Aber wir dürfen nicht jammern, da müssen wir durch, müssen trotzdem punkten.“ Am Sonntag gegen Fürth am besten dreifach.

Das hätte zwei positive Aspekte: Der FCE würde wieder Hoffnung im Abstiegskampf schöpfen und gleichzeitig die Kleeblätter aus Franken mittenrein ziehen in den Abstiegssumpf.

Ein Team, das aufsteigen wollte, aber immer mehr abrutscht. Die Zeichen stehen zumindest vom Papier her gut, zumal Fink nach seiner Gelbsperre wieder zurückkehrt. „Wie wichtig manche Leute sind, siehst du erst, wenn sie fehlen“, sagte Trainer Tommy Stipic unter der Woche.

Aue-Boss Leonhardt (li.) im Gespräch mit Trainer Stipic.
Aue-Boss Leonhardt (li.) im Gespräch mit Trainer Stipic.

Der zweite Rückkehrer ist Dorian Diring. Der junge Franzose hat seine Knieprobleme überwunden, ist am Mittwoch wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen.

Das war es dann aber auch schon an positiven Meldungen, was das „Veilchen“-Lazarett betrifft. Es ist immer noch proppevoll.

Auf der Liste stehen Bobby Wood (Einriss Innenband und nunmehr Reha), Clemens Fandrich (Bänderriss Sprunggelenk und Reha), Nils Miatke (Kreuzbandriss und Reha) und Arvydas Novikovas, der wegen eines Muskelfaserrisses im Adduktorenbereich voraussichtlich erst kommende Woche wieder mittrainieren kann.

„Die Verletzten können wir nicht mehr ändern, das ist so. Damit dürfen wir uns aber nicht beschäftigen. Das Trainerteam muss aus den zur Verfügung stehenden Kickern eine schlagkräftige Elf zusammenstellen. Eine Elf, die Fürth in die Knie zwingen kann“, fordert Präsident Helge Leonhardt energisch.

„Und ich wiederhole es nochmal, es wird keine Experimente geben“, will der Boss, dass Stipic die derzeit Besten aufstellt. Daher darf man vor allem gespannt sein, wer im Tor steht.

Fotos: Picture Point/Sven Sonntag


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0