Mit nur 25 Jahren: Olympia-Eiskunstläufer stirbt nach Messerattacke! Top Er wollte seinen Sohn retten: Familienvater auf Mallorca ertrunken Top SEK findet totes Mädchen (7) in Düsseldorfer Wohnung Top Update Aus CSU wird CDU: Demonstranten überkleben Partei-Logo Top Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 55.291 Anzeige
738

Aue-Trainer Stipic fordert Kampf bis zum Umfallen

Aue - Tomislav Stipic, Trainer vom FC Erzgebirge Aue, wird vor dem Auswärtsspiel in Aalen poetisch: „Ich kann nicht versprechen, dass ich gut spielen werde.
Die Auer Kicker wirken aufgrund der angespannten Lage etwas ratlos.
Die Auer Kicker wirken aufgrund der angespannten Lage etwas ratlos.

Von Thomas Nahrendorf

Aue - „Ich kann nicht versprechen, dass ich gut spielen werde. Aber dass ich bis zum Umfallen kämpfen werde – das kann ich versprechen!“ Dieses Zitat stammt von Karl Wolf.

Er war ein Auer Meisterspieler der 1950er Jahre. Berühmt zusammen mit seinem Bruder Siegfried für seinen unbändigen Willen.

Diesen Karl Wolf hat jetzt FCE-Trainer Tommy Stipic aus den verstaubten Wismut-Annalen ausgebuddelt, benutzt ihn für seine Zwecke in Vorbereitung auf das schon überlebenswichtige Spiel am Sonntag in Aalen: „Wir müssen alle Karl Wolf sein."

Aue steckt in keiner beneidenswerten Situation. 21 Punkte nach 24 Spielen, schon sieben Heimniederlagen, erst ein Auswärtssieg - solch eine verheerende Bilanz gab es nicht einmal im Abstiegsjahr 2008.

Der Zufall will es aber so, dass Aue immer noch im Rennen um den Klassenerhalt ist.

Aue-Trainer Tommy Stipic will in Aalen Kämpfer sehen.
Aue-Trainer Tommy Stipic will in Aalen Kämpfer sehen.

Ein Sieg beim VfR, gleichzeitig kein Dreier von 1860 am Freitag in Fürth und Aue ist runter vom Relegationsplatz. Wäre da nicht neben dem desolaten Auftritt beim 0:3 gegen Ingolstadt auch noch die angespannte personelle Lage.

Neben den etlichen Verletzten fehlt auch noch Michael Fink (5. Gelbe). Darauf angesprochen, kommt Stipic fast schon ins Philosophieren: „Wir müssen das spielen, was wir können, und nicht das, was wir nicht können.“ Einfach ausgedrückt heißt das: „Wir müssen kämpfen.“

Im Grunde ein Grundtugend für Auer. Kampf und „Veilchen“ gehört zusammen wie der Schaum zum Bier.

„Wir haben durch die Ausfälle erheblichen Substanzverlust. Wir können derzeit nicht spielen, wie wir es wollen. Also müssen wir das auspacken, was wir können: Kampf, Herz und Leidenschaft. Wir müssen kämpfen und sterben für den Verein.“

Kämpfen würde schon reichen - so wie Karl Wolf.

Fotos: Picture Point/Sven Sonntag

Holt Real Madrid den besten Torwart der WM, wer ersetzt CR7? Top Streit eskaliert: Männer gehen mit Beil, Messer und Eisenstange aufeinander los Top
Spendet Kroatien wirklich WM-Prämien in Höhe von rund 24 Millionen Euro? Top Landesverbands-Präsidenten sprechen Löw und Bierhoff ihr Vertrauen aus Neu
Freiheitsberaubung und Betrug: Razzia bei Asylheim-Sicherheitsdienst Neu Mann will Gabelstapler stoppen, das kommt ihn teuer zu stehen Neu Pharmaskandal erschüttert Politik: Gestohlene und gefälschte Krebsmedikamente verkauft Neu Lastwagen bleibt in Unterführung stecken Neu Mutter schneidet sich beim Rasieren, Monate später verliert sie ihr Bein Neu Facebook löscht Holocaust-Leugner nicht: Außenminister Maas kritisiert Zuckerberg Neu Sieben Kilo drauf: Schwangerschafts-Frust bei BTN-Star Josephine Welsch? Neu Hobbys mit Gefahren: Was tut man bei einem Sportunfall? 2.188 Anzeige Nach Trennung von schwangeren Denisé: Ist Pascal etwa schon wieder vergeben? Neu Pilotprojekt in Bayern: Aidstest von Zuhause aus Neu Polens Regierung treibt ihren Einfluss auf die Gerichte voran Neu Familien wussten von nichts! Bestatter soll Leichen zum Üben ausgeliehen haben Neu Betrunkener Freizeit-Kapitän fährt mit Sportboot auf Radweg Neu Tierischer Einsatz: Polizei rettet Giraffe aus Großstadt-Dschungel Neu Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 10.607 Anzeige Unglaublich: Feuerwehrauto setzt Feuerwehrhaus in Brand Neu Haben zwei Dutzend Verdächtige im Netz Kinderpornos getauscht? Neu Urlauber fliehen vor Unwettern in der Hohen Tatra Neu Tuchel darf entscheiden: Wechselt Neymar zu Real Madrid? Neu Mann wird zum Millionär, weil ihn eine Fremde an der Kasse vorlässt Neu Nachbar aus Ekel erschlagen und zerstückelt Neu Erfundener Terror-Anschlag: Tausende Euro Geldstrafe nach Internet-Text 430 Hase sorgt bei Reitturnier für Aufregung 1.300 Verseucht! 2000 Haushalte haben kein sauberes Trinkwasser 137 Bei Rap-Konzert in Jugendeinrichtung: Hitlergruß und "Sieg Heil"-Rufe 1.377 Richtige Blumensprache: Was die Bachelorette mit roten Rosen falsch macht 958 Vorm Reichstag: Dafür wollen Berliner 77 Tage lang jeden Abend demonstrieren 961 Irre! 52-Jährige gibt Auto in Werkstatt und findet es nicht mehr wieder 2.914 VfB: Weltmeister vor dem Absprung zu den Bayern, kommt ein anderer? 2.164 Verdächtig ruhig: Ist das Baby von Sila Sahin etwa schon unterwegs? 1.015 "Kleinkarierte Menschen": Schrauben-Milliardär Würth warnt vor Rechtsruck 1.490 Datet GNTM-Gerda jetzt einen heißen Franzosen? 580 Lotto-Millionär hat sich gemeldet: Glückspilz sackt 45 Millionen ein 1.818 Melina Sophie wusste schon im Kindergarten, dass sie lesbisch ist 1.733 Polizisten angegriffen: Ein nackter Mann rastet völlig aus 1.671 Mutter nach Brand weiterhin in Lebensgefahr: Was passiert mit den Kindern? 486 Kellner kann nicht fassen, was ihm ein Gast auf den Bon geschrieben hat 5.618 Seine Kindheit machte TV-Moderator Günther Jauch zum Winzer 399 Horror-Crash: Biker stürzt sechs Meter tief, dann überfährt ihn ein Wagen 7.463 Thomas Gottschalk scheitert am Türsteher in München 4.288 Mann (32) lässt sich Genitalien entfernen: Der Grund macht sprachlos 8.627 Frau parkt Auto aus und stürzt 5 Meter in die Tiefe! 2.349 Todes-Drama beim Melt-Festival: 41-Jähriger kippt beim Tanzen um und stirbt 5.529 Genickschuss! Unfall war ein kaltblütiger Mord 4.779 Hat US-Rocker Bruce Springsteen mit diesem Auftritt das Ende der DDR eingeleitet? 1.123 "Ich bin kein Player": Wird Andis Ehrlichkeit mit einer Rose belohnt? 527