Paukenschlag in Aue: Männel fliegt aus dem Kasten!

Muss Martin Männel (li.) für Sascha Kirschstein Platz machen?
Muss Martin Männel (li.) für Sascha Kirschstein Platz machen?

Aue - Paukenschlag beim FC Erzgebirge Aue vor dem Auswärtsspiel am Sonntag beim VfR Aalen: Stammkeeper Martin Männel muss nach MOPO24-Informationen auf die Bank und für Sascha Kirschstein Platz machen.

Der Wechsel im Tor deutete sich bereits während der Trainingseinheit am Freitagvormittag an. Kirschstein stand im Team der A-Elf zwischen den Pfosten.

Nach dem Training erschien Männel nicht zum vereinbarten Interviewtermin. Der 26-Jährige ließ nur ausrichten, dass er nichts sagen möchte.

Auf der Pressekonferenz am Mittag bezog Trainer Tommy Stipic Stellung. Zwar wollte sich der 35-Jährige nicht direkt zur Aufstellung für das Aalen-Spiel äußern, indirekt bestätigte er aber den Wechsel auf der Torhüter-Position.

"Ich möchte meine Spieler berühren, neue Impulse setzen und will das Beste für meine Mannschaft. Man kann nicht über Jahre hinweg konstant gute Leistungen bringen", hat Stipic offenbar den Eindruck gewonnen, dass Männel eine schöpferische Pause braucht, um Kraft zu tanken.

Gut möglich, dass Männel nur am Sonntag in Aalen auf der Bank Platz nimmt und nächste Woche gegen Fürth wieder ins Tor zurückkehrt.

Fotos: Picture Point/Sven Sonntag


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0