Schock im Supermarkt: Eidechse in Blumenkohlkiste entdeckt

Aue - Eidechsen-Asyl im Zoo der Minis: Mit einer Blumenkohl-Kiste kam ein kleines Reptil aus Italien nach Deutschland.

Die Eidechse genießt aktuell Asyl im Zoo der Minis in Aue.
Die Eidechse genießt aktuell Asyl im Zoo der Minis in Aue.  © Zoo der Minis Aue

Schockmoment im Einkaufsmarkt: Als die Mitarbeiter den ungebetenen Gast entdeckten, informierten sie die Untere Naturschutzbehörde, die das Tier anschließend in den Auer Zoo der Minis bringen ließ.

"Es handelt sich um einen blinden Passagier. Die Ruineneidechse saß in einer Blumenkohl-Kiste aus Italien. Jetzt genießt sie vorübergehend Asyl bei uns", sagt Zoo-der-Minis-Chefin Bärbel Schroller (51) schmunzelnd. "Das Tier sieht aber ganz ordentlich aus, es scheint also auf der Reise genügend zu essen gefunden zu haben."

In den sozialen Netzwerken freuen sich die Zoo-Fans über den neuen Bewohner: "Die sieht ja richtig schön aus und bei euch bekommt sie ein liebevolles Zuhause", schreibt Gabi R., während Katrin N. zu bedenken gibt: "Ich stell mir grad vor, wenn ich diesen Blumenkohl ausgepackt hätte ..."

Wie es mit der rund 20 Zentimeter großen Eidechse weitergeht, steht noch nicht fest. Den Winter über bleibt das Reptil erst mal im Zoo der Minis.

Titelfoto: Zoo der Minis Aue

Mehr zum Thema Erzgebirge: